Who’s in the mother(shutyourmouth) house?

Dass ich am Donnerstag zwecks MTV European Music Awards in München bin, wisst Ihr ja bereits. Aber hatte ich erwähnt, dass ich bereits heute losfahre?

„MC Winkel, Du Pfeife! Wieso fährst Du 2 Tage früher dorthin – wie aufgeregt muss man sein?“

höre ich Euch in Scharen rufen. Zu unrecht. Meine frühere Anreise begründet sich nämlich in der Tatsache, dass Freund Steve O. aus München zusammen mit Tai Jason (dem ein oder anderen sicherlich ein Begriff) eine prachtvolle HipHop-Party im ‚baby!‘ am Maximilianplatz in München stattfinden lassen wird, auf welcher man einen freundlichen, dunkelhaarigen Herren aus Long Beach erwartet, dessen Freundin hier ihren Geburtstag feiern wird.

Da ich von diesem Herren (der am Donnerstag bei dem EMAs übrigens eine Moderatorenrolle übernehmen wird) seit 1993 alles an bisher veröffentlichten Tonträgern gekauft+gesammelt habe und aufgrund des Hauchs einer Möglichkeit bezüglich eines gemeinsames Stammgetränkes und weil der entspannteste Nasalrapper westlich von Hamburg Eimsbush der einzige Mensch neben MC Winkel ist, dessen Action-Figur ich mir in den Schrank stellen würde – deshalb fahre ich heute schon! Wie immer gilt: ich melde mich zwischendurch! (Roman, stell‘ schonmal das Augustiner kalt, bin gegen 20.00h da!)

Kommentare

16 Antworten zu “Who’s in the mother(shutyourmouth) house?”

  1. lluxus sagt:

    geile sache! tai jason ist allein schon sehr cool, aber dann auch noch der gute alte ’s n doppel-o p – d o doppel g‘.. da bin ich schwer neidisch, wünsche aber trotzdem viel spaß!

  2. GIZA sagt:

    Sauber! Da bin ich ja ganz neidizzel…
    Du weißt ja, wer am 03. Burzizzel hat und sich über Mitbringizzles freut… ;)

  3. die_schottin sagt:

    Nicht meine Musik, aber hab viel Spaß und amüsier Dich gut.

  4. Gürtel sagt:

    dicker, sammel o-töne. von wegen „i was inspired from büreezy am streezy“ usw… du machst das schon.. viel spaß. lass mal hören,w as so geht!

  5. Kustom sagt:

    meinst du den brizzle hier

  6. KleinesF sagt:

    Fragen Sie den Snoop mal nach seiner gemeinnützigen Arbeit. Und melden Sie sich gefälligst!

  7. prinzzess sagt:

    na dann: viel spass und PROST! ;)

  8. MC Winkel sagt:

    @ lluxus: Dann komm‘ doch einfach vorbei!
    @ Giza: Vllt. hat Snoop Deezey ja noch nen Philly in der Innentasche!
    @ schottin: Ich höre immer nur „nicht meine Musik“ – da frage ich mich: was um alles in der Welt ist denn nun „Ihre“, bzw. die „Musik der Anderen“? Es gibt nur Rap, der rest ist crap! :)
    @ Gürtel: versuche mein Bestes, Dschung! Melde mich!!
    @ Kustom: Exactly! :)
    @ f: MELDUNG! :) Nur: wozu gemeinnützige Arbeit?
    @ prinzzess: Danke!

    So, fahre JETZT los!

  9. Erdge Schoss sagt:

    Teilen Sie sich die Kräfte gut ein,
    werter Herr WInkelsen,

    die Strecke zieht sich …

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  10. Ben sagt:

    Neidisch³ Mir würde ja fast schon der Abend im baby! reichen^^

  11. Herr Schmidt sagt:

    Es gibt nur Rap, der rest ist crap!

    Das das Wort crap das Wort rap beinhaltet, sagt ja eigentlich schon alles. ;-)
    Obwohl ich sagen muss, dass es schon ein paar gute Rap-Sachen gibt. Trotzdem: Der Rock regiert die Welt! Rock’n’Roll, Baby, yeah! ;-)

  12. MC Winkel sagt:

    Um 18.30h angekommen – 7h Kiel -> München: das geht eigentlich.
    WLAN läuft auch.
    Jetzt Bier.

  13. sailor sagt:

    uiuiui
    muc und das baby (mein lieblings club und der würdige nachfolger des stüberl), dass is für nen kieler (no offense) echt mal ein aufstieg und ne ecke höher als die mountain street
    wenn du reinkommst wirst du einen abend erleben den du nicht so schnell vergisst, versprochen
    (ich hoffe das publikum ist anders als sonst, sonst könnte es dir nicht gefallen )

  14. Westpfalz-Johnny sagt:

    Respekt, Herr Winkelsen. Flott gefahren oder keine Staus? Oder beides?

  15. […] « Who’s in the mother(shutyourmouth) house? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.