Wasserbett geplatzt


Ich war gerade in Kingston/Jamaika. Auf meiner Luftmatratze im karibischen Meer treibend lieferte mir mein wasserfester iPod Sade’s „Smooth Operator„, in der linken Hand hielt ich ein Holsten, rechts eine Mentholzigarette. Lauter gute Freunde um mich herum, die anwesenden Damen kümmerten sich am Strandgrill um Putensteaks und Cevapcici.

Plötzlich wird der Wellengang intensiver, eine für die Verhältnisse der Karibik kühle Welle schwappt mir über die Schulter. Das macht aber nichts, das Wasser wird die Sonne auf der Haut zusätzlich reflektieren und den Bräunungsvorgang beschleunigen. Zusätzlich hellt das zenitale Sonnenlicht mit Hilfe des salzigen Wasser meine Haare um einige Nuancen auf – und Quallen gibt’s hier ja auch nicht. Ich bleibe also weiterhin entspannt, auch wenn ich spüre, dass sich das Wasser inzwischen meinen gesamten Rücken hinunter bewegt hat und in meine Badeshort gelaufen ist, was sich aufgrund des Weeds einiger wasserempfindlicher Utensilien in meiner Hosentasche als unoptimal entpuppt. Die Musik wird leiser. Es wird dunkel. Vielleicht ist es an der Zeit, aufzuwachen. Ich mach das mal:

Verdammte Inzucht – mein Wasserbett ist geplatzt! Ich kotz´ Berge, das darf doch nicht wahr sein! Von wegen Jamaika, nichts da mit Urlaub: ich liege in einer Lache aus einem 4 Jahre altem Wasser-Alti-Algen-Conditioner-Gemisch. Der Überzug ist durchtränkt und meine gesamte Rückseite benetzt bis durchtränkt. Würde bei uns Menschen die Atmung wie beim Blauwal über das ArschBlasloch stattfinden, wäre ich einen grausamen Erstickungstod gestorben. Das Kissen ist nur noch ein großer, nasser Federklumpen und die Bettdecke wog auch schonmal weniger. Ich bleibe kurz liegen und überlege schlaftrunken, was ich von der aktuellen Sachlage so halten soll; für Besorgnis bin ich zu cool und Freude wäre jetzt zu understatementös. Ich entscheide mich für Jähzorn, schreie laut Worte wie „verhurte Gummificke“, „undichter Sauklumpen“, gefolgt von einem trivialen „Scheeeeiiiiiiße!“ und verfluche die gesamte, amerikanische Wasserbettenindustrie. Kann ja wohl nicht sein, dass diese US-Nullingerviecher schon nach 8 Jahren(!) porös werden. Und was ist überhaupt mit mir? Wer zahlt mir nun eine adäquate Abfindung, respektive Schmerzensgeld bezüglich des temporär versäumten Schlafes und des Schreckmomentes?

Wie dem auch sei, da werde ich mich wohl mal in den Opel setzen und in Dänemark nach einem geeignetem Ersatz gucken müssen. Die nächste Matratze wird eine ordentliche, skandinavische.

Die letzten paar Tage habe ich:
– Das Wasser der aus der Auffangwanne geschöpft
– Das Restwasser (knapp 1.000L) abgepumpt
– Das Loch in der Matratze gesucht und gefunden
– Den Überzug, Bettwäsche und Bettbezüge gewaschen
– Matratzen-Flickzeug in Fachhandel gekauft (4,95€ für einen 10x10cm-Silikonflicken plus Kleber)
– Die Matratze geflickt
– Die Matratze neu befüllt (knapp 1.100L)
– Die Heizung des Wasserbettenthermostates auf Höchsttouren gehalten, um die 1.100L auf 27°C zu bekommen (das ist so, als würde man einen Tauchsieder in die Ostsee werfen!)
– Die überflüssige Luft manuell aus der Matratze gedrückt, um wieder ein Vakuum herzustellen (DAS ist die allerschlimmste Arbeit!)

Aber beruhigt Euch, natürlich habe ich Passagen davon gefilmt – Ende der Woche wird es diese Aktion nochmal als Film geben. Und wenn Akva sich kooperativ zeigt dann geht´s wirklich nach Jamaika. Verhurter Sauklumpen!

Kommentare

61 Antworten zu “Wasserbett geplatzt”

  1. sureshot sagt:

    Werter MC, Deutschland verliert gegen die Gurkentruppe Italien und Sie schreiben über Ihr Wasserbett? Sie haben Probleme, mein Lieber? Ich hoffe, die Calzone schmeckt. ;-)

  2. MC Winkel sagt:

    Wie was verloren?
    Ich dachte Halbfinale ist morgen?
    Oh.

  3. sureshot sagt:

    Das andere, MC, das andere. Okay, das Halbfinale des zukünftigen Weltmeisters. Hält der Kleber? – Sonst keiner hier, sonst brennt doch schon die Bude, um diese Uhrzeit?

  4. Daniela sagt:

    *seufz*

    @Sureshot: Wir stehen alle noch unter Schock. Und regenerieren uns für eine fette Party am Samstag.

    @mc: Mein Beileid, musste einer Wasserbett-Besitzerin schon bei drei Umzügen mit dem Ding assistieren.

    @alle, die sich davon nicht abschrecken lassen: heutzutage muss man nicht mehr das ganze Bett mit Wasser gefüllt haben, es gibt auch sehr gute Wassermatratzen. Und da kann auch nicht soviel auslaufen ;-)

  5. Hendrik sagt:

    Man kann nicht immer lachen!!

  6. die_Schottin sagt:

    Hey M to the C, how come?
    Ich hab ja schon vieles gehört, aber ein Wasserbett, dass einfach so platzt? Da müssen sie aber mal so richtig die Sau rausgelassen haben…

  7. Siggi sagt:

    Schlimm nur, wenn feucht.fröhliche Assoziationen aufkommen, wenn man schlummernd naßgemacht wird, soll ja angeblich direkt auf den Vorderausgang wirken (as I once heard).

    Hoffentlich hatte das Bett schon diese nette Wannenform, so daß die condo halbwegs verschont blieb.

    Was ist denn beim Luftrausdrücken schlimm? Etwa, weil die Bläschen nicht direkt zum Ausgang schwimmen und regelmäßig wegflutschen?

  8. waschsalon sagt:

    das ist der grund, warum ich kein wasserbett will. ist mir zu unsicher.

  9. jd sagt:

    @waschsalon ….

    … korrekt, da hab ich lieber meinen futon …

    mc mein beileid ;) und danke für die details *fg*

  10. Nomak sagt:

    Danke für die Info.
    Meine Frau möchte sein Monaten so gerne ein Wasserbett kaufen. Jetzt wissen wir schonmal, dass meine Sorge (was ist, wenn die Scheisse auf einmal ausläuft?) nicht ganz unberechtigt ist und welche Marke man nicht unbedingt kaufen sollte.

  11. eigenart sagt:

    Selbst die feuchten Träume sind beim MC irnzwie feuchter…

  12. hans sagt:

    da können sie aber von glück sagen, dass sie so einen robusten herzmuskel besitzen! jede(r) andere wäre bei dieser mitternächtlichen aufregung den qualvollen herztod gestorben – oder ertrunken….

  13. creezy sagt:

    Ähem, Herr MC Winkel – Sie waren wirklich alleine als das passierte? Dann sollten Sie sich mal in einem Schlaflabor anmelden. Wenn Sie im Schlaf schon Ihr Wasserbett killen, was machen Sie dann als nächstes im Schlaf mit Ihrem Opel? Ihrer Freundin?Möglicherweise stellen Sie als nächstes schlafend den Courbousier-Hocker bei ebay rein …

    Aber danke für die kurzweilige Erheiterung an diesem trüben Mittwochmorgen. Merci, dass Ihr Urlaubstraum nicht zufällig auch noch in Portofino stattfand!

  14. michel sagt:

    Ich finde diese Story weitaus lesenswerter als all die völlig unqualifizierten und Heulsusen Kommentare in den anderen Blogs heute morgen….Scheiss auf die WM – Das hier sind wahre Probleme! Ich bin froh dass wir raus sind und hoffe dass diese Massanhysterie nun endlich vorbei ist!

  15. freggeln sagt:

    als unoptimal entpuppt

    Hier hätte ich mir einfach ein suboptimal gewünscht.

  16. Dr.Sno* sagt:

    Ich sag nur TEMPUR Matratze. Dagegen ist jedes noch so dichte Wasserbett nur ne billige Stundenmotelattraktion.

  17. GIZA sagt:

    Hach. Wenn ein kaputtes Wasserbett unser einziges Problem wäre… Ich hätte da noch 2 Pizzateller und eine Lasagneform güstig abzugen…

    GIZA

  18. novesia sagt:

    Mentholzigarette? Auf Jamaica? Da hätte man doch längst merken müssen, dass aufwachen angesagt ist.

  19. sagamal sagt:

    Herr Winkel, eine Frage hab ich, und zwar die typische „so ein wasserbett ist schon ganz cool, aber“-Frage eines potentiellen Wasserbett-Käufers: Am Anfang ist so ein WB sicher ganz angenehm und „mal was anderes“ (v.a. wenn man eine Freundin hat), aber geht einem das Geschaukel nicht irgendwann auf den Sack?? Jede Nacht auf Wasser pennen?

    Danke für ihre Empfehlung.

  20. Illsen sagt:

    Jamaica? Nicht dein ernst oder? Mich packt der neid …

  21. GIZA sagt:

    abzugen

    ?!

    Mist. Mit Tränen in den Augen lässt sich halt nicht gut schreiben. Oder haben mir die Gelköppe etwa auch noch das „eb“ geklaut?!

  22. MC Winkel sagt:

    @ sureshot: Ach so. Ja, hab´s gerade gehört. Dann sind wir wohl raus, was doof ist.
    @ Daniela: Zum Glück gibt es dies Auffangwanne… Und was ist Samstag? Bronzeparty?
    @ Hendrik: Sie sagen es.
    @ Schottin: „Platzen“ war auch leicht… überzogen. Es bildete sich halt ein kleines Löchlein. Aber mal ehrlich: DAS wäre doch keine Headline!
    @ Siggi: Konnte mich noch zurückhalten! :) Zum Rausdrücken: Beim Wieder-Auffüllen hat die Matratze i.d.R. sehr viel Luft im Inneren. Bis das alles justiert, zurechtgerückt und abgelassen ist: Hölle!
    @ Waschsalon: Och, ich hab´s doch überlebt. Schlimm wär´s, wenn die Wanner undicht gewesen wäre und ich via E-Heizung eine Stromschlag bekommen hätte. Hab´ ich aber nicht.
    @ jd: Futon ist nur für´s Bimsen harte Liegen gut!
    @ Nomak: Es war Aqua-Royal. Finger weg! Andererseits: 8 Jahre! Man hat 5 Jahre Garantie.
    @ e!genart: Schlimmisdat!
    @ hans: Eben!
    @ creezy: Nein, war ich nicht. :)
    @ Michel: … habe mit diesem Rumgeheule gerechnet. NICHT HIER BEIM MC!
    @ freggeln: NEIN, das klingt so bieterbohlesque! Hab´s absichtlich vermieden…
    @ Dr.Sno*: Tempur? Das ist doch nur was für Rheumatiker. Hätte Sie jünger eingeschätzt. :)
    @ Giza: Ich sach´ ja: Geweint wird woanders. Es war das Halbfinale, Mann! Wer hätte damit gerechnet…
    @ novesia: Ich habe hier eine Import-Ausnahmegenehmigung. Was soll ich tun, ich schmök´ die Mentholfluppen halt zu gerne!
    @ sagamal: Ich schlafe quasi mein ganzes Leben schon auf einem Wasserbett. Na gut, von 1990-1994 und 1998-2006; es ist einfach der Shit. Und wer das Schaukeln („Nachschwingen“) nicht mag, der besorgt sich eine Matratze mit höherem Beruhigungsgrad. Es gibt auch kpl. „Nachschwingfreie“, die sind aber langweilig. Ich habe derzeit eine zu 60% beruhigte, die ist okay. 80% wäre besser. Kaufen!
    @ Illsen: Weiterlesen! :)

  23. r0ssi sagt:

    ich wusste schon warum ich mir diese taschenfederkernmatratze geholt hab. da kann man wenigstens nicht im schlaf absaufen.

  24. Maunamea sagt:

    Für den unendlichen Schlafkomfort den so ein Wasserbett bietet finde ich es absolut in Ordnung, dass die Scheiße dann und wann unter dem Arsch explodiert.

  25. El Toro sagt:

    Herr Winkel,
    als eifriger mitleser muß ich jetzt doch auch mal meinen Senf dazugeben.

    Hat die braune-blubberblasen-Plörre der letzten Tage ihrem Gewicht so zugesetzt, dass das Wasserbett das zeitliche gesegnet hat? Diese Hypothese wäre eine Überlegung wert.

    Hochachtungsvoll
    El Toro

    …und nix für ungut!

  26. SirParker sagt:

    Schlagzeile in den Kieler Nachrichten:

    Lokaler Opelfahrer ertrinkt im Schlafzimmer!

    M to the motherfucking C Winkel, örtlicher Blogger und Gelegenheitsschlagzeuger ertrank gestern Nacht in seiner noch nicht abbezahlten Eigentumswohnung auf mysteriöse Art und Weise. Der beliebte Holsten-Fan wurde am Morgen von gefunden, nachdem Nachbarn die Polizei gerufen hatten. Bei seiner Entdeckung wurde ein halbvolles Holsten und eine Mentholzigarette im Schlafzimmergefunden, die zur kriminaltechnischen Untersuchung ans CSI geschickt wurden. Winkel, der immer wieder betonte, dass er mal Wetten, dass?! übernehmen wolle, hinterlässt keine Kinder, hunderte trauernde Frauen und einen trauernden Bankangestellten. Da die Umstände des Todes stark dem Fall Barschel ähneln, hat sich die Kripo eingeschaltet. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

  27. MC Winkel sagt:

    @ r0ssi: Aber zum MC passt ein Wasserbett besser, das müssen Sie schon zugeben…
    @ Maunamea: Sie haben verdammt nochmal recht!
    @ El Torro: Das war in der Nacht vom Freitag auf Samstag – also sogar noch vor der Coke-Zeit. Und soviel Cola habe ich gar nicht getrunken, mehr so Wasser und Eistee. Und Coke Blak, die neue Kaffee-Cola, die demnächst auf den Markt kommt. Geht ganz okay.
    @ SirParker: Big Time! :)

  28. creezy sagt:

    @ SirParker
    Sie haben vergessen zu erwähnen, dass der Leichnahm in einem Holsten-Fass beigesetzt wird …

  29. Pleitegeiger sagt:

    Mensch, MC, was machen Sie denn für Sachen? Das hätte ganz schön ins Wasser fallen ins Auge gehen können!

    Beim nächsten Mal bitte vorher Bescheid sagen. Zum einen hab ich in der Coke-Wg gelernt, wie man eine Kamera hält. Dann hätten wir den ganzen Spaß auf Video.

    Zum anderen habe ich noch irgendwo einen baywatchigen, roten Badeanzug. Würde mich dann bei eventuellen Notfällen todesmutig in die Fluten stürzen. Und mit einer Holsteninfusion Wiederbelebungsversuche einleiten.

    Und: Mehr so Wasser und Icetee? Komisch, daß Sie ständig mit einer Holsten-Flasche gesichtet wurden…. :-)

  30. kosmar sagt:

    oh je, ich wär weggerannt vor bestürzung, oder hätte die feuerwehr geholt. das kann ja wohl nicht whar sein.

  31. SirParker sagt:

    @creezy: Nein, auf Anfrage hat der Bundespräsident bestätigt, dass Staatsbegräbnisse in Bierfässern verboten sind und bleiben! Hosteln wird aber MC zu Ehren in Winkelston umbenannt. Die Flasche bekommt ein neues Logo und zu Ehren seines Zinken Riechorgans wird eine neue Art Verschluss entwickelt… der HAKENBÜGEL.

  32. Burnster sagt:

    Kannst du den Breakdown nicht nochmal auf Film nachstellen? Oder notieren für den budgetaufwendigeren Kinofilm: MC Winkel – Der Film ?

  33. Sabine sagt:

    Sach dem Mädel einfach beim nächsten Mal, daß sie ihre Stilettos ausziehen soll. Das hilft. :)

  34. jd sagt:

    mc, ich bring mal nicht deinen pussy like comment aus der coke wg zum thema schlafen …. *fg* aber da warst du dir mit dem malcolm ja einig … und ich mit dem nilz …. die ansprüche sind halt andere.

  35. du liebe güte, antialgengemisch im wasserbett. woran man so alles denken muss. aber wäre das nicht ein schönes biotop, so ein bett. durchsichtig am besten, dann könnte man noch ein paar fische halten. es gibt doch so putzerfische (hab ich mal bei „tötet nemo“ gesehen.

    ich schweife ab: ich bin froh, dass du nicht ertrunken bist!

  36. mirjam sagt:

    also auf das filmchen bin ich ja gespannt :) wär bloß gut gewesen, wenn du beim platzen grad auch ne kamera aufgestellt gehabt hättest. ich stell mir dein deutsches fluchen so audio grad mal vor ;)

  37. KleinesF sagt:

    Überlegen Sie´s sich gut. Jamaika ist komplett Holstenfrei. Sie müssten schon auf Appleton umstellen.

  38. Die Muräne sagt:

    Seien Sie froh, dass es ein Wasserbett war. Wäre doch sehr unangenehm gewesen, wenn Sie in einer solchen Pfütze auf einer normalen Matratze aufgewacht wären.

    Also erhöhen Sie doch mal Ihre Schwingungen und denken etwas positiver!

  39. Eine Kneipkur geht aber anders Herr Winkel. Aber jeder hat da so seine Methode ne ;-)

  40. Dr.Sno* sagt:

    Quatsch, TEMPUR hat soviel mit Rheumatikern zu tun wie Xzibit mit Volksmusik. Und letzterer liegt in seiner Crib übrigens auch auf so nem Spaceteil rum. Obwohl… der geht bestimmt auch schon steil auf die 40?!

  41. Klingt nach einer extrem harten Morgenlatte, und Du hast auf dem Bauch gelegen ;o)

  42. L9 sagt:

    Mein Wasserbettenverkäufer hat mir ja versichert, Wasserbetten platzen nicht!!!!????

  43. Joern sagt:

    Was ist eine Blondine auf einem Wasserbett? Eine Bohrinsel.

    Ok, um das Niveau zu heben – Beileid und weiterhin viel Glück mit Deinem Swimmingpool.

  44. Burnster sagt:

    @L9: Natürlich hat er das.

  45. Ole sagt:

    Ach Du heiliges Gewürzgurkenglas! Mein tiefstes Beileid. Ich hab das auch mal machen dürfen als Uwe* zu meiner Zivizeit in einer Schule für Behinderter heimlich und unbemerkt im „Snoezel-Raum“ mit einer Schere am Wasserbett herumhantierte und sich irrsinnig freute, wie miefende Fontänen rausstoben. Ihn und das Gematsche entdeckten wir erst viel später. Als die Suppe unter der Tür durch in den Flur lief. Uwe fand das alles irrsinnig witzig. Bei mir bedurfte es fürs Erste ner ganzen Portion Galgenhumor, musste ich den Murks doch ausbaden und in Ordnung bringen.

    Mitfühlende Grüße,
    Ole ;)

    *Name vom Kommentator geändert

  46. Dirk sagt:

    Für solche Notfälle sollte man ja immer einen Korken im Haus haben, damit kann man das bestimmt abdichten. Und falls grad keiner frei ist – erstmal die nächste Flasche Wein köpfen, danach ist es einem dann auch egal, dass es nass ist.

  47. Julia sagt:

    Regen sie sich doch bitte nicht so auf Herr Winkel! Es gibt viele Menschen, die noch ärmer dran sind als sie! Die haben nämlich gar kein Wasserbett! ;)

  48. MC Winkel sagt:

    @ Pleitegeiger: Naja, schon. Aber mein Holsten kommt ja auch Hamburch, nicht aus Atlanta/Essen, nech!
    @ kosmar: Das will ich Ihnen mal sagen!
    @ Burnster: Gerne notieren. Vllt. ein Projekt für die frz. Alpen? :)
    @ Sabine: Na gut!
    @ jd: HEY, Internas aus real-life-Begegnungen müssen Internas bleiben! Findet Malcolm auch! :)
    @ bsc: Danke! Und ich erst. Das mit den Fischen wird nicht klappen, da sind so Fliesmatten zur Beruhigung drin. Mögen die Fische bestimmt nicht.
    @ mirjam: Vielleicht stell´ ich´s nach… :)
    @ KleinesF: Nö, habe doch diese Import-Ausnahmegenehmigung.
    @ Muräne: Ach, Sie haben ja recht!
    @ Taylor: Die Kneippkur ist aber auch kälter!
    @ Dr.Sno*: Nix da, X to the Z schläft auf Wasser! Mos def!
    @ Ingo Vogelmann: Hart wie Marmor.
    @ L9: Ich sach´ ja: Es platzte nicht wirklich. Aber „Löchlein in Matratze“ hätte nicht zum Lesen animiert.
    @ Joern: Danke!
    @ Ole: Es war nicht Uwe, es war Uli, stimmt´s?
    @ roman: Ehrlich wahr, mann!
    @ Dirk: Oder so…
    @ Julia: Stimmt. Die haben nur TEMPUR oder so. :)

  49. pulsiv sagt:

    so kann man seine bettnässergeschichten aber auch verkaufen… :P

  50. larousse sagt:

    Ohne jetzt gehässig sein zu wollen, Herr Winkel, aber irgendwie bin ich schon froh, daß das jetzt Ihnen passiert ist. Und nicht MIR.

  51. […] Was passiert, wenn man zu weit raus schwimmt das Wasserbett platzt, kann man bei Mc Winkel nachlesen. Und vor allem: Wie man die Sauerei anschließend wieder in den Griff bekommt. […]

  52. CuNHell sagt:

    „verhurte Gummificke“

    Irgendwie schon eigenartig wie mich Ihr Leiden amüsieren kann.

  53. Jay sagt:

    Mich gegeistert immer wieder, wie du bei jeder noch so „verhurten“ Situatiation, „Berge kotzender Weise“ die coolness behälts und die Kamera zückst. Respect!

  54. Daniela sagt:

    @ julia
    Dann lieber KEIN Wasserbett als ein kaputtes …

  55. Daniel sagt:

    O mannsen, hab es eben erst gelesen. Das muss ja der Tsunami schlecht hin gewesen sein!

    Wie hat sich das denn auf den Boden deiner Whg ausgewirkt? Ich muss spontan daran denken, dass sich sämtliche Laminatbalken verziehen und aufplatzen.

    Du hast aber auch ein Glück, mein Bester! :-(
    Genau aus diesem Grund habe ich mich bislang immer gegen ein W-Bett entschieden. Ich bring auch so einiges zum Platzen.

    Wieder alles tight&dry?

  56. Ole sagt:

    @MC: …von Bödefeld?

  57. Kurto sagt:

    Jetzt kannst Du mal sehen, was Du angerichtet hast.
    Zitat von der NDR-Seite.
    Die Wasserwerke in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein haben den bisher höchsten Wasserverbrauch des Jahres gemeldet. Der Sprecher der Kieler Stadtwerke,Wolfgang Podolske, sagte am Mittwoch: „Wir liefern zurzeit 70.000 Kubikmeter pro Tag. Das sind 10.000 Kubikmeter mehr als gewöhnlich.“ Die Leute duschten während der aktuellen Hitzewelle häufiger und sprengten ihre Gärten öfter. Auf 235.000 Kieler kämen „so 100.000 Badewannen mehr“ Verbrauch pro Tag.

  58. nachtengel sagt:

    Ja, da iss Dir ja was passiert! Aber wie ein Mann hast Du das Problem gelöst! Herzlichen Glückwunsch!
    Du hast ’nen lustigen Schreibstil, finde ich.
    Gruß
    Nachtengel

  59. marianne sagt:

    ich les es erst heut und hab tüchtig lachen müssen
    autor und kommendatoren sind wirklich klasse.

  60. Hoai Viet sagt:

    Ich habe gelesen, dass Du schon erfolgreich für Dein Wasserbettmatratzen geflickt hast.
    Das Wasserbett von meinem Sohn hat an der Wasserfüllungsverschluss geplatzt. Ich wollte reparieren ,weisse nicht recht, welche Matratzenflickzeug dazu geeignet ist. Ich möchte an Dich wenden. Kannst du vielleicht den Tipp geben, welche Klebstoff ich nehmen und wo ich es bekommen ?
    Vielen Dank im voraus.
    Mein email: cdu0ng@yahoo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.