Wäre ich jemand anderes, würde ich mich gerne kennenlernen und mit mir Angeln gehen (wollen).

Und da geht es wohl nicht nur mir so, was verständlich ist. Immerhin sind mir die Senseo-Pads gerade ausgegangen, im Behälter für das feuchte Toilettenpapier befinden sich auch nur noch 2 Blatt und irgendwas fehlt außerdem noch. Weiß ich gerade nicht. Aber egal, ich kenne ja meine Verwirrtheit inzwischen, das fällt mir bestimmt wieder ein, wenn ich zwischen dem Regal mit der Halbfettmargarine und dem Thunfisch stehe. Oder beim Gemüse, wird man sehen.

Also betrete ich den Supermarkt, ein freier Parkplatz direkt vor der Tür und die einkaufsermunternde Uhrzeit (täglich 13.30-15.00h) laden ein, die benötigten Utensilien zu erstehen. Ich rasiere mich ja nur 2x die Woche, heute war einer dieser Tage, ich war am Sonntag nach 8 Wochen endlich mal wieder im Solarium (und stehe dazu mehr als Brustwarzen im Tjörnin), außerdem habe ich recht gut geschlafen. Meine Tagesform ist wirklich okay und ich muss zugeben, schonmal wesentlich beschissener ausgesehen zu haben; ohne hier jetzt irgendwelche Selbstlobpsalme fallenlassen zu wollen, die ja bekannterweise inakzeptabel, wenn nicht verachtenswert sind. Aber ich musste das kurz umschreiben, hängt mit dem weiteren Verlauf dieser Anekdote zusammen. Denn-

– ich stehe da schon wieder zwischen den Regalen, als mich der Backpapier-Geistesblitz ereilt! Richtig; Backpapier fehlte noch! Ich back‘ ja nicht viel, aber wenn, dann mit Papier. Und das hole ich noch schnell und dann geht’s zu Kasse; wenn mich da doch nicht diese sträflich junge Dame mit ihren wagenradgroßen, von pornös geschminkten Lidern umrandeten Augen angrinsen würde. Dieses Angegrinse grenzt an ein ein Angelächle, wenn nicht gar an ein Anlachen. Und das, meine sehr verehrten Damen und Herren, das kommt nun wirklich nicht so häufig vor.

Dieses honigkuchenpferderne Lachen begleitet mich dann noch bis zum Weg zur Kasse. Selbst an der Kasse spüre ich im Nacken noch diese positive Grinsestrahlung, die vielleicht ja sogar ultraviolett daherkommt und mir eine weitere Bräunungseinheit vergönnt. Dennoch verspüre ich das Verlangen, der Sache auf den Grund zu gehen; ungeachtet einer womöglichen Zersetzung des vorherrschenden Zaubers. „Junge Dame, Sie scheinen ja eine großartige Laune zu haben!? Habe ich einen Möbelwagen im Gesicht? Oder so?“, frage ich verunsichert aber freundlich nach.

„Nein, Herr Winkelsen. Dafür weiß ich aber, wie Ihre Darmspiegelung verlaufen ist. Und so!“.

Die Grenzen zwischen An- und Auslacherei sind schwimmend, stellte ich fest.

Kommentare

31 Antworten zu “Wäre ich jemand anderes, würde ich mich gerne kennenlernen und mit mir Angeln gehen (wollen).”

  1. Westpfalz-Johnny sagt:

    soviel Spaß für soviele Menschen mit nur 1 x Darmspiegelung…

  2. Htwo sagt:

    Ich überlege gerade, ob ich mich darüber freuen oder ärgern würde. Könnte ich das so locker nehmen wie der Winkelsen oder würde ich ausflippen? Fragen die die Nacht verdrängen.

  3. Matra Ze sagt:

    Der Fluch der Popularität. Du Ärmster!
    Als Star hättest Du das ausnutzen sollen, Groupies und so, das gehört da zu.

  4. Christoph sagt:

    Die wollte nur ins Blog ;-)

  5. nath sagt:

    diehatdochdenarschoffen,oder…

  6. steuertusse sagt:

    ok- eins musste klären….

    also entweder, wie meine Vorgänger schreiben, liest sie Deinen Blog, oder aber:

    Sie war bei der Darmspiegelung dabei, da Sie Arzthelferin ist.

    aber wie auch immer- schon irgendwie peinlich, ne? mir ist das auch schon passiert, spricht mich ein wildfremder Jüngling an: Du bist doch die Steuertusse, nech? *rotwerd*
    in dem Augenblick dankte ich dann Gott dafür, nie was von meinen Männergeschichten oder Menstruationsbeschwerden oä. in meinem Blog veröffentlicht zu haben.

  7. Die Muräne sagt:

    Ich werde ja auch immer mal wieder von wildfremden Menschen mit „Ach, mein Gott…!“ angesprochen.

    Bin sehr verunsichert. Weiss nicht, was da von mir erwartet wird…

  8. Scholli sagt:

    Hach, wie lieb ich doch meine eigene Anonymität!
    Ich wäre in der Situation wahrscheinlich vor Schreck mit hochrot angelaufenem Kopf in den nächsten Kassenaufsteller mit Überraschungseiern gestolpert.

  9. holstenbewohner sagt:

    Die weiß wenigstens Deine inneren Werte zu schätzen. Nicht nur son oberflächiger Groupie! An was Sie wohl so gedacht hat?! Denk mal drüber nach! Aber nicht so tief reinhängen!!!;-)

  10. KleinesF sagt:

    Wunderschöne Blogblüte, wagenradgroß.

  11. zoee sagt:

    sei froh, dass es nicht deine friseuse war, die laut die nummer deiner tönung herausposaunt hat!

  12. Madddin sagt:

    fuck me im famous?

  13. SirParker sagt:

    Der Preis des Ruhms… bald lagern Fotografen hinter und vor Deiner Wohnung und durchwühlen Deinen Müll… wenn´s die Nachbarn nicht schon machen.

  14. MC Winkel sagt:

    @ Westpfalz-Johnny: Ja nun, 1x langt doch auch, oder?
    @ Htwo: …roll with the punches!
    @ Matra Ze: Oder? Habe mir auch schon Spiegelscheibenfenster bestellt, scheiß‘ Hochparterre!
    @ Christoph: Ich warte ja noch auf den Kommentar! :)
    @ nath: Sie? Eher jmd. anderes…
    @ steuertusse: DAMN, jetzt hatte ich für eine Sekunde Angst, aber: SO jung war damals keiner der anwesenden Helferinnen. Andererseits gab man mir auch diese K.O.-Tropfen…
    @ Muräne: naja, vermutlich die Wasser/Wein-Nummer…
    @ Scholli: Och, so schlimm ist das nicht. Wenn man die Geister ruft, nech…
    @ holstenbewohner: Alte Sau! :) Sehen uns morgen Abend! (oder?)
    @ kleinesF: Danke!
    @ zoee: Tönwas? Frechheit – ich steh zu meinen grauen Haaren. Zu allen beiden!
    @ Maddin: Wo soll wer was?

  15. LorettaLametta sagt:

    Der Star von Welt lässt sich aber von sowas nicht aus der Ruhe bringen,
    Mister Mc Dabblejuh!
    Und CoolCat hat für solche Fälle sowieso immer ausreichend Autogrammkarten am Mann.

    „Respect is fear!“ sagte schon Hansi Hinterseer, als er noch Ski fuhr und ich rate Ihnen , wie immer wohlwollend, bei Atomicsnow fix etwas zu basteln, bevor die nächste Pistensau auf Sie zuwedelt.

  16. Erdge Schoss sagt:

    Backpapier, Honigkuchenpferd, Darmspiegelung …

    Wie Sie, werter Herr Winkelsen, hier durch die Welten tänzeln
    und dabei selbst ein Pornogrinsen nicht vergessen: geschmeidig.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  17. Herr Schmidt sagt:

    Sauber! Schon jetzt die beste Supermarkt-Geschichte in 2008.

  18. Nach dem Satz „noch 2 Blatt und irgendwas fehlt außerdem noch“, kam ich ab von der Einkaufstheorie, Herr W. Ich dachte an betttechnische, sportliche Aktivitäten. Glücklicherw Leider kann ich in diesem Fall nicht aushelfen. Aber fragen sie doch mal im Haus. Nachbarschaftshilfe gibts doch in Kiel!

  19. burnster sagt:

    Das ist der Moment, in dem du schreist: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus.“ Und schon kommen die Leibwächter, knüppeln das aufdringliche Groupie in die Binsen und eskortieren dich aus dem Laden. Kommt schon noch.

  20. chrisse sagt:

    saaweeet, hoffe mir passiert sowas nicht :)

  21. zoee sagt:

    auf den fotos sieht es aber aus, als wenn du mehr als nur zwei haare hättest. ;)

  22. Westpfalz-Johnny sagt:

    die nächste Darmspiegelung steht dann mit 40 an, Stichpunkt Darmkrebsvorsorge.

  23. …also, da ich ich bin…. kann ich Ihnen nur anbieten mit mir angeln zu gehen.

    Das gäb bestimmt n legger Blogbericht…. „Angeln in St.Georg“,

    – PetriHeilsenregierung.

  24. MC Winkel sagt:

    @ Loretta: Aber Frau Lametta – wo denken Sie hin? Selbstverständlich habe ich IMMER Autogrammkarten dabei!
    @ Erdge Schoss: Bedarf aber auch jahrelanger, höchstkonzentrierter Vorbereitung, Herr Schoss, das kann ich ihnen verraten!
    @ Smithy: Naj, für den Januar, nä!
    @ L_u_K: Mag sein, aber nicht bei meinen Nachbarn. Die mögen mich ja nicht so.
    @ burnster: Aber das will ich doch gar nicht. Ich bin sehr für die Nähe zu den Fans!
    @ chrisse: Da drück ich Ihnen die Daumen, Herr Chrisse!
    @ Zoee: Es sind 4. aber alle braun!
    @ Westpfanlz-Johnny: Echt? Gleich ne Spiegelung? Reicht da nicht der Gummihandschuh und ein bißchen Ultraschall?
    @ Weltregierung: Ach geht wieder los? Na dann mal „Welcome back!“.

  25. Deinen darm möcht ich haben.
    gruss r.l
    und gutes gelingen morgen…….

  26. creezy sagt:

    Wichtig ist, dass sie dabei nicht absäuft, die Grenze.

  27. schofer sagt:

    und… sah sie gut aus??? pornös ist aber ja mega gut, oder??? und übrigens möchte ich noch mal sagen: ich habe die aller erste autogrammkarte von winkelsen…..bzw. BAS

  28. Markus sagt:

    Befindet sich der Supermarkt zufällig im Sophienhof? Da war ich nämlich eben gerade und musste bei Ihrer Geschichte gleich an die ebenfalls pornös geschminkte Kassiererin dort denken… ;)

  29. Herr Schmidt sagt:

    Na, wenn das so ist, dann bin ich mal gespannt, was Du für Supermarkt-Anekdoten für die Folgemonate auf Lager hast.

  30. Bernd sagt:

    Pornös ist einfach ein geiles Wort!

  31. Solange Sie nicht besprungen werden zwischen den Regalen geht das ja noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.