Vermisst: Uwe Hinz

Kleiner Insider für die Leser aus Kiel und Umgebung: am Strand von Surendorf (mein Wochenend-Strand) hat man Kurtaxe zu entrichten, 1,50€, darum kümmerte sich in den letzten Jahren immer: Uwe Hinz: Surendorf ist Uwe und Uwe hält die Hand auf, „Einsfuffzich!“. „Aber gilt dann für die komplette Woche, nä!“. Natürlich nicht, was ich auch weiß, trotzdem aber jedes Mal wieder frage. Ich bin halt mehr so der Typ für feste Strukturen im Leben, es muss gewisse Dinge geben, die einfach immer gleich ablaufen müssen, außerdem hat Uwe mit seinem kategorischen „Einsfuffzich“ ja angefangen. „Höhö, neee, nur heute. dafür den ganzen Tach!“. „Na gut, Uwe, hier. Aber nich‘ Alles gleich auf den Kopp hauen!“; man könnte eine Konversations-Schablone drüberlegen.

Doch jetzt der größte Skandal der Nachkriegsgeschichte: Uwe Hinz ist gone! Er sitzt nicht mehr da, keine Ahnung wie das passieren konnte, der Typ hat den Platz nach Jah_ren für eine gleichaltrige Dame geräumt, deren Namen ich mir schockbedingt nicht einprägen konnte. „Einsfuffzich!“. „Ähm, aber gilt dann für die gesamte Woche, nä!“. „Nur heute.“, kürzer angebunden als Tölen beim Metzger mit Micro-Leine. „Ah, okay, aber sagen sie … w…, wo… wo ist Uwe!“, nach dieser Frage guckte ich demonstrativ 2x abwechselnd nach links und rechts, was Quatsch ist, zumindest rechts, weil da eine Mauer steht, auf/hinter/neben/unter der Uwe unmöglich stehen könnte, zumindest nicht so, dass man ihn dann nicht sofort sehen würde. Und in der Mauer war er ganz sicher auch nicht, kannst ja nicht einfach durch so festes Beton gehen. „Hah,“ sagt sie, „Uwe ist nicht da!“. Gut, soweit war ich auch. Aber ist auch egal, ich wollt‘ in die Sonne, vermutlich war Uwe nur kurz kacken. Vielleicht ist er aber auch durch, denn:

Ich hab‘ das jünsgt mit einem Freund besprochen, uns ist in den letzten Jahren mehrfach aufgefallen, dass Uwe Kurtaxen-Tages-Tickets mit ständig gleicher Paginiernummer aushändigte. Unsere Vermutung: Uwe kopierte über die Jahre Fantastillarden von Kurtaxentickets und hat 9 von 10 in eine eigene Schwarzkasse geschlenzt. Am Tag gehen da bestimmt 500 Tickets über die Theke, wären 450 für Uwe, macht 675,00€. In der Woche wären das, 4.725€, im Monat 18.900 und in der ganzen Saison 75.600; bar und steuerfrei. Die Stadtverwaltung bekommt das doch gar nicht mit, Uwe sitzt hier doch schon seit 200 Jahren.

Beim Verlassen des Strandes so gegen 16.30h dann nochmal kurz geguckt: immer noch die neue Alte ohne Namen, kein Uwe. „Wenn sie Uwe sehen – liebe Grüße!“, „Uwe? Uwe ist nicht da.“. Muss auch Papageien in der Familie haben. Ich also losgefahren, den Strandweg runter, als ich an der Kreuzung plötzlich ein größeres Knattern als auf der Jahresversammlung der Freiburger Flatulier-Freunde vernehme: ein gelber Lamborghini, offenes Dach, der Fahrer: Uwe. Winkt mir mit Platin-Breitling entgegen, der Dude. Sein Grinsen bietet einen guten Blick auf die neue Goldschiene im Oberkiefer feil, neben ihm und auf der Rückbank thailändische Unterwäschemodels, lass die maximal 21 gewesen sein. Im Autoradio Rick Ross, quer über’s Schlüsselbein ein brandneues „Money Over Bitches“-Tattoo; Uwe – he’s living the Surendorfian Dream! Die letzten 4 Sätze stimmen jetzt nicht ganz; sollte aber jemand von Euch wissen, wo Uwe sich rumtreibt: bitte melden!

Kommentare

14 Antworten zu “Vermisst: Uwe Hinz”

  1. Tim sagt:

    Richtig gut gelacht, auch wenn ich mehr aus der Richtung Hamburg komm – bin sowieso für mehr Diary-Einträge, MC! :)

  2. Frank sagt:

    Erinnert mich irgendwie an die Geschichte mit dem Parkplatzwächter neben dem Londoner Zoo. Der hat komplett in die eigene Tasche gearbeitet. War jeden Tag pünktlich und die Stadt dachte, dass der Zoo den angestellt hat, und der Zoo, dass es die Stadt war.

    Irgendwann kam er nicht mehr, dann ist die Sache aufgeflogen…

  3. Dansen sagt:

    Schade, dass das Video aus diesem Uralt-Post nicht mehr da ist ;-)

    Ich meine Uwe da damals entdeckt zu haben :-D

  4. Gunnar sagt:

    Surendorf hatt n Strand? Erzähl doch nix. Die ham doch nur die 503. Und Netto.

  5. Torsten sagt:

    Das wäre genial. Man stelle sich das nur einmal vor.

  6. singhiozzo sagt:

    Coole Geschichte. Und zusammen mit dem Comment von Frank eine ganz geile Geschäftsidee. Ich werde mal drüber nachdenken! ;-)

  7. Flo sagt:

    Vielleicht kommt ja demnächst ’ne Postkarte aus der Karibik oder so!

  8. Erdge Schoss sagt:

    75 Riesen, werter Herr Winkelsen,

    könnte ich auch jetzt gut gebrauchen.

    Herzlich
    Ihr Schoss

  9. n1Ls sagt:

    Uwe ist Nutten prellen aufm Kiez!

  10. anke sagt:

    lieber herr winkel, immerhin ist „uwe“ nicht von einem automaten ersetzt worden, vielleicht taut die „ersatz-uwe-frau“ noch auf und in 3,4,5 jahren werden sie die „ersatz-frau-für-uwe“ (deren namen sie bis dahin sicherlich kennen werden und diese auch ihre täglichen verhandlungsversuche bezüglich der taxe) vermissen, falls dann eine automat ihre tätigkeit übernommen hat.uwe macht bestimmt urlaub an einem strand wo die taxe inklusive ist ; ) sonnige grüsse

  11. Addliss sagt:

    Ich hab‘ zwar keinen Plan, wer oder geschweige denn wo Uwe ist, aber ich mag diese kleinen Geschichten aus dem Alltag auch gern. Wenn es denn passt, gern mehr davon, Herr Winkelsen!

  12. hartl sagt:

    gugl weiß wie immer mehr: uwe macht jetzt in paraguayanischen cribs.

    http://antiabzocker.net/index.php?topic=500.0

  13. Haircut Coupons…

    […]listed below are several listings to web sites that we link to since we think there’re worthy of browsing[…]…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.