Unterwäsche mit GPS-Sender – eine gute Idee?


[Klickt: DirektZoomer]

Kommentare

13 Antworten zu “Unterwäsche mit GPS-Sender – eine gute Idee?”

  1. GIZA sagt:

    Gibts das auch für Socken? Wenn dann noch google-Waschmaschine kommt, bin ich glücklich…

  2. JMK sagt:

    wieder mal genau das Richtige für den Sonntag morgen!
    sehr schön.

  3. der.grob sagt:

    obwohl, meine navigations-unterwäsche möchte ich nicht mehr missen.

  4. setann sagt:

    @GIZA: damit würdest du ein vermögen verdienen:sockengps! stell dir mal vor die ollen socken würden sich nie mehr verlieren, keine einsame mehr socke auf dem weiten flur…was für eine vorstellung! (nur könnte man dann nicht mehr ewig über „die ewig verlorene socke“ filosofieren und die doktorarbeit zu dem thema wäre auch hinfällig)

  5. Stella sagt:

    …es ist immer wieder amüsant, über ernste Dinge lachen zu dürfen!

    Vielen Dank, Mr. MC Winkel…

    w.

  6. juf sagt:

    mir würde ja ein rfid-chip mehr nützen, der sagt, wann ich meine unterhose wieder wechseln muss. ich bin mir da nie so sicher. und jeden tag scheint mir übertrieben.

  7. Johanna sagt:

    Also wenn der Liebste mir zu Weihnachten Wäsche schenkt ist ja wohl alles klar!

  8. InforX sagt:

    Ich muss leider mal kurz Klugscheißen: Dort sind keine GPS-Sender, sondern Empfänger eingebaut. Diese kleinen Teile können nur Signale empfangen, ausgestrahlt werden diese von den Satelliten, die als Sender funktionieren.

  9. schaezle sagt:

    Wieso nich gleich Zahnfüllungen mit GPS? Oder einfach unter die Haut mit einem Chip?
    Wahlweise könnte man ihn sich auch in den A…

  10. @juf: Ich hoffe Sie ziehen die Unterhose am zweiten Tag wenigstens auf links an :-)

  11. Das tut mir jetzt aber leid mit Ihrer Freundin, aber Sie wissen ja, andere Mütter haben auch schöne Töchter :-)

    Ihre Frau Ährenwort

  12. storchO sagt:

    schöne idee und hilft eventuell auch bei der suche nach der Dreckwäsche… Oder wenn man(n) am morgen aufwacht und nicht weiß wo er letzte Nacht geschlafen hat, einfach in googlemap schauen und die Wohnung des ons finden ;-)

  13. Markus sagt:

    Ach das ist doch lächerlich. Genitalpiercings mit GPS-Empfänger machen viel mehr Sinn, die bleiben 24-7 am Körper! =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.