Über die Unarretierbarkeit spanischer Zapfhähne an Tankstellen.

Sie rasten einfach nicht ein und ich dadurch regelmäßig aus: die Zapfhähne an spanischen Tankstellen. Als bekennender Polemist und Ungeduldiker behaupte ich einfach mal, dass nicht ein fucking Zapfhahn beim Tanken einrastet, auch wenn er eigentlich dafür vorgesehen ist. In Wahrheit erwischt man hin und wieder auch einmal einen, der funktioniert. Allein: nur ich nie. Nie!

Jedenfalls war ich die Woche wieder tanken und geriet wieder an einen dieser Kackhähne, die man die kompletten 50 Liter über gedrückt halten muss und somit nicht sein Ding machen kann. Dabei ist es immer das oberste Gesetz, jederzeit sein Ding zu maken, das ist hier im wunderschönen Siesta-Land vermutlich einfach nur noch nicht angekommen. Gut, im Grunde geht es mit gar nicht ums Ding machen, ich finde es per se einfach scheiße, zu irgendetwas Unnötigem gezwungen zu werden, vor allen Dingen, wenn ich am Ende dafür auch noch bezahlen soll. Aber das wäre zu unsympathisch, um es aufzuschreiben.

Als Mischung aus MacGyver und Saul Goodman hatte ich in der letzten Woche dann allerdings eine Idee: Ich hatte mir gerade bei Rituals so eine Beauty-Box mit Duschgel, Duschöl, Peelingcreme und Bodylotion zum Vorteilspreis gekauft. Eigentlich brauchte ich nur einen Raumduft-Refill, ich hab’s mir halt andrehen lassen, weil die Verkäuferin recht flirty und sehr bemüht war. Und letztlich hat sich der Kauf dann ja auch mehr als gelohnt, immerhin hatte ich nun das Gummiband, mit dem ich sofort alle übrigen Tankenden neidisch machen würde. Während die nämlich mit ausgestrecktem Arm zapfhahnpressend Haltungsschäden und Benzinlungen riskierten, hielt mein Gummiband den Bügel straight und ich konnte KAS-trinkend auf dem Fahrersitz zu Oddisee headnodden. Natürlich liess ich es mir nicht nehmen, die Anderstankenden mit künstlich heruntergezogenem Mundwinkel und traurigem Blick unechte Mitleidsbekundungen zuzuwerfen, schließlich war ich ja jetzt der Zapfsäulen-Sultan, während all die anderen Trottel hier manuell pumpen mussten; hahaha, wie man sich bettet so liegt man, hm?!

Was ich jetzt nicht berücksichtigt hatte: bei echter Zapfhahn-Arretierung löst sich die Rastung, sobald genug Benzin im Tank ist. Das Gummiband weiß sowas nicht. Und als ich mich nach 5 Minuten umdrehte musste ich feststellen, dass mein Tank bereits voll und inzwischen bestimmt schon 5-10 Liter übergelaufen sind. Was die Anderstankenden natürlich mitbekommen haben. Jetzt waren sie es, die lachend mit dem Kopf nickten, während ich kniend mit Papiertüchern versuchte, meine hinterlassene Riesensauerei einigermaßen in den Griff zu bekommen.
Eine recht zentral gelegene Tanke war das.
Aber da fahr‘ ich erstmal nicht mehr hin.

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

VLOG: MC Winkel guckt Holstein Kiel vs. Borussia Dortmund - zuhause! (Clip)
VLOG: MC Winkel im Angsana Balaclava auf Mauritius
WHUDAT @ Auckland + Piha Beach // New Zealand (35 Bilder) #nzblogtrip
5 Pointz RIP: Iconic Graffiti Mecca Getting Buffed (7 Pictures)
Bucketlist: 10 Songs, die ich auf ein Mixtape packen würde, wenn ich nur noch dieses eine Mixtape hö...