U-Turn


Verdammt wäre es cool, wenn wir mal aufhören könnten, im Kreis zu laufen und uns zu verheizen. Die Lüge zu leben, oder vielleicht wirklich zu glauben, sie sei wahr. Eine Menge Leute sind für uns da, einer davon könntest Du sein. Es ist abscheulich und sie sind gar nichts doch sie bewahren uns einen Ozean dunkler Fäuste in verschieden Aromen. Eine Hand wäscht die andere, Mann – das ist die Essenz. Sag´ mir was wir ohne Handy und Pager noch wären? Ohne Versandhandels-Datenbanken, ohne Kreditkarten. Was, wenn der Polizeistaat entsteht? Ich denke, es hat schon angefangen. Aber es hängt davon ab, was wirklich passiert. Was passiert wirklich? Militärische Zielübungen, ein weiteres Patriotengesetz wird erlassen. Die Tage sind kurz, die Nächte sind lang. Die Waffen sind gezogen.

Man könnte denken es sei reine Zeitverschwendung, denn kein Tanz kann die Fesseln zerstören. Wir ziehen in den Krieg und überschreiten Raum und Zeit. Ein Text kann mehr bedeuten, es steht viel auf dem Spiel, wir stellen uns dem Drama. Wir können es nicht abschütteln oder dem Problem entkommen, es ist wie ein Roulette-Spiel, der Lauf dreht sich. Sie möchten uns Särge besetzen sehen. Es wird nicht leicht, doch wir müssen die Dinge richten. Du solltest deine Schutzbrille aufsetzen, denn es wird schmutzig. Es wird solange gehen, wie wir noch frei sprechen können. Seiten meines Lebens machen es Euch nicht leicht, mich zu durchschauen. Ich kenne meine Leute.

Mitten in der Nacht kämpfen wir wie Barbaren, im Angesicht ehemaliger Mächte. Du könntest denken, es sei Zeitverschwendung. Vielleicht hast Du recht. Bis sie kommen und uns zitieren.

[Edit] Heute schon um 09:44 geknackt: The Roots – Guns Are Drawn

Kommentare

35 Antworten zu “U-Turn”

  1. glamspam sagt:

    ich kenne mich in dem genre ja leider nicht so aus, aber mir gefällt der satz “ich kenne meine leute” sehr gut.

  2. mS sagt:

    sag mal!! hat der text vieliecht irgendwas mit deiner imfpung zu tun??

  3. Die Muräne sagt:

    Endlich zeigen Sie uns mal Ihre dunkle Seite! Weiter so.

  4. Die Muräne sagt:

    …. oder sind das jetzt einfach doch die Nebenwirkungen der Impfung?

  5. Bateman sagt:

    Oh, der Herr Winkel wird gedankenschwer?

  6. Dr.Sno* sagt:

    Hat das Altavista übersetzt?

  7. Hendrik sagt:

    War schon wieder “Blog Swap”????

  8. DraMaticK sagt:

    Ach, sind se jetzt auch in den USA?

  9. wer hat das gesungen? bobby dylan oder ist das revival von joan baez.

    VENCEREMOS!

  10. Julia sagt:

    Hm, ich kann mit solchen Texten nicht soviel anfangen!

  11. Mülli sagt:

    No more drama – Mary J. Blige?

  12. blogistin sagt:

    gil scott-heron.

  13. MC Winkel sagt:

    @ glam: Sie würden es mögen. Hören Sie mal rein…
    @ mS: Herr Subcess; gerade von Ihnen hätte ich mir da etwas mehr Kreativität erwartet! :)
    @ Muräne: Oder könnten es Songlyrics sein? :)
    @ Batey: Nö, dafür bin ich zu jung. Und viel zu entspannt.
    @ Dr.Sno: Nö, das habe ich mal so locker für mich interpretiert. Das ist ja das Schöne an Kunst, jeder nach seiner Fasson, nä. Mit welchem Part der Übersetzung sind sie denn nicht down?
    @ Hendrik: Yo, mit so´n paar Jungs aus Phili!
    @ Dramatick: Nein.
    @ bsc: S.u., es waren welche der Besten derzeit….
    @ Julia: Sind Sie denn kein bisschen Paranoid? So ein klein wenig Verfolgungswahn steckt doch in jedem von uns, hm?
    @ Mülli: Frau Mülli, der Text ist zwar auch etwas pathetisch, aber sowas kommt doch nicht von der Marie! :)
    @ blogistin: Diesmal nicht! … es sind eher die Nachkommen des JSH.
    @ SyrelSnyr: GLÜCKWUNSCH, sie haben es! Nicht schlecht… erkannt oder gegoogled?

    Ausschnitt des Tracks jetzt oben im Artikel!

  14. SyrelSnyr sagt:

    Jaaa, erster :) Warum passiert mir das nicht mal bei Gewinnspielen?! *damn*
    Den Text habe ich erkannt, war mir aber nicht ganz sicher. Nach den Lyrics musste ich dann sowieso “googlen” und – treffer. Zielsicher gepunktet – könnte ich mich glatt dran gewöhnen ;)

  15. KleinesF sagt:

    Beim Lesen überkam mich gleich das Gefühl, es müsse ein Gastautor am Werke sein.

    Es wird ein langer Kampf!

  16. Die Muräne sagt:

    Schade. Und ich habe mir schon verhofft, Sie sitzen vor der Tastatur und tippsen wie ferngesteuert, mechanisch all diese medial aus dem Jenseits empfangenen Botschaften einer verzweifelten Seele ein. Hilfeschreie aus einer verlorenen Zukunft, die nur ein dramatischer Aufstand, eine EXPLOSION, ein kompletter Wertewandel in dieser einen, scheinbar zur handlungsunfähigkeit erstarrten, erblindeten Gegenwart erretten könnte.

    Und einmal mehr erlischt meine Hoffnung, mein Puls kommt runter, ich setzt mich wieder hin, nehme meine erhobene Faust herunter. Schaue auf den Bildschirm. Traurig wartend auf den nächsten Funken…

  17. Silka sagt:

    hm also der text….
    aber zu dem satz “ich kenne meine leute” habe ich letzte woche einen film gesehen. nach einer wahren geschichte verfilmt. verdammt mit fällt der titel nicht mehr ein. es ging um bandenkriege in den usa . der typ war selber im knast und hat dann später für ruhe in den ghettos gesorgt.

  18. mS sagt:

    herr winkel, was erwarten sie von mir mit einem geöffnetem auge, dem kaffee noch trocken im kaffeefilter, dem brötchen noch ungeschmiert und sowieso noch halb schlafend um 8:00 uhr?? also ich erwarte da von mir gar nix ;-)

  19. Dr.Sno* sagt:

    Fein fein – Kritik war das von mir keine. Ich diss ja nur Leute bei denen ich mich zumindest schon mal auf deren Geburtstag durchgefressen habe ;o)

    Am filigransten fand ich die Aroma Fäuste … wie lautet da denn hierzu die OV Passage, wenn man fragen darf??

  20. SyrelSnyr sagt:

    “But save us an ocean of brown fists in various flavors”

  21. Julia sagt:

    Naja, wahrscheinlich schon! Aber bei solchen Texten werde ich depressiv!

  22. Jule sagt:

    The Roots sind die Allergeilsten, oder ist das Wort schon TM geschützt? Wunderbar zum Radfahren nachts durchs kalte Neukölln. Nur Live ist noch besser. Waren Sie denn eigentlich auf dem Konzert, ich glaube das war vor mehr als einem Jahr, in Berlin?
    Andere Song (aber gleiches Album glaube ich) enthält die Zeile: It’s a fuckes up job, but somebody’s got to do it…. Wenn das keine Motivation gibt.
    U-TURN: der vielleicht beste Film mit Jennifer Lopez, mit Sean Penn gibts nur gute Filme.

  23. MC Winkel sagt:

    @ SyrelSnyr: Nicht schlecht!
    @ KleinesF: Ich hoffe, Sie wollten damit nicht sagen, ich wäre zu solchen Texten nicht im Stande. Ich habe sie einfach nicht nötig. Der kampf wird solange laufen, wie es die Verschwörung gibt. Also bis zur Apokalyplse.
    @ Muräne: Soll ich denn mal? MC schreibt doch sonst immer lieber entertainiger…
    @ Silka: Malcolm X? :)
    @ mS: Na gut! Aber jetzt roots hören (Tipping Point)
    @ Dr. Sno: Hätte ruhig welche sein können. Freue mich über jeden, der ehrlich ist! S.u., ” brown fists in various flavors” – fand “Aromen” passender als “Geschmäcker”.
    @ Julia: Happy Pessimism!
    @ Jule: Nein, ich habe sie nicht gesehen. Leider nicht. Und “Allergeilsten” ist nur im Zusammenhang mit dem engl. Artikel “the” TM-geschützt! :). Ja, das war auch auf “The Tipping Point” (Track 8, Somebody´s gotta do it)

  24. Ole sagt:

    Schutzbrillen werden zu Unrecht allzuoft unterschätzt. :)

  25. Suedwind sagt:

    wow, seelen-nahrung…

    schön wenn man sowas liest, da kommt man sich nicht so allein auf diesem planeten vor…

    danke für die übersetzung…

  26. Jochen sagt:

    sind wir heute aber negativ. ich fordere jetzt mal das biene maya lied.

  27. eon sagt:

    U-Turn. Schöner Film auch!

  28. 500! sagt:

    Du Revoluzzer-Song
    in nachrevolutionärer Zeit,
    wecke Lust auf Revolver!

  29. Ole sagt:

    Geiler Song auch!

  30. “Now we are starbucks, and consumption, FOX news, persecution of peoples of other colors and religions, a country divided, segregated, separated and unconscious.

    Not all, but most.

    What did you do today? Go to work, slave for someone else, put yourself further in debt paying for food and goods on credit cards, had your buying preferences ranked and logged in a database that categorizes demographically buying habits and preference so you can be properly marketed too.

    We are fucking sheep.

    The undead, the Truman show, the half awake, the quickening is coming and it’s burning the beauty out of us all.

    When it ends, I don’t want to regret a moment of how I’ve lived.

    Do you?”

    (Brian Transeau aka. BT | http://www.btmusic.com)

  31. Bernhard sagt:

    Hmm The Roots…

    Pussy Galore & Rhymes and Ammo! Meine Lieblingssongs neben dem Seed 2.0 ;)

  32. u.u. und sagt:

    “Don’t u call this a regular jam
    I’m gonna rock this land!”

  33. Hank sagt:

    Gut geschrieben, der Stil gefällt mir.

    Ein Hacken gibt es für mich aber immer wieder: Wir schreiben immer Dinge die vor uns etliche andere schon geschrieben haben und mittlerweile vergessen unter der Erde liegen. Unser Schmerz egal wie individuell wir ihn empfinden ist wohl der Schmerz von Millionen anderer auch gewesen, unsere Gedanken, wir können so stolz auf sie sein aber die hatten Millionen andere auch, mein Kommentar, ich kann noch so glauben dass ich wohl einen originellen Kommentar abgegeben habe, aber er ist wahrscheinlich weder Originell noch einzigartig wie all die anderen Kommentare auch. Eine Frage: bin ich eigentlich ein Nihilist oder einfach nur ein Realist?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert