„Touching Strangers“ – Fotos von Menschen, die sich das erste Mal sehen und berühren [15 Pics]

Ein schönes Foto-Projekt von Richard Renaldi. Er bittet wildfremde Personen, die er zufällig auf der Straße trifft, um ein gemeinsames Foto. Seine Bitte: die Protagonisten mögen sich dabei irgendwie berühren, anfassen, möglichst umarmen. Hier sind nun 15 Bilder von spontanen Aufeinandertreffen, auf den meisten Bildern ist ein erwarteter, körperlicher Abstand deutlich zu erkennen. Auf anderen sieht es so aus, als handele es sich um Familien, die sich vielleicht einfach auseinandergelebt haben und/oder einfach nicht mehr mögen. Das letzte Bild zeigt allerdings, dass Gleich und Gleich sich gern gesellt – könnte mir vorstellen, dass da nach dem Shooting noch Nummern getauscht wurden. Von Fremdscham bis Wohlgefallen ist hier alles dabei, großartig:




___
[via]

Kommentare

7 Antworten zu “„Touching Strangers“ – Fotos von Menschen, die sich das erste Mal sehen und berühren [15 Pics]”

  1. Bohn sagt:

    Beim letzten Bild ging es wohl schon über die erste Berührung hinaus :P
    Oder gehört die Freizügigkeit der Veranstaltung im Hintergrund? ;-)

  2. Zeitzeugin sagt:

    Das letzte Bild ist sehr süß!
    Und es ist insgesamt ein interessantes Projekt.

  3. jakob sagt:

    @bohn schaut aus wie das burning man festival. das gehört dazu.

  4. Bjørn sagt:

    Mag ich sehr. Bilder 1, 2 und 4 zum Beispiel finde ich geradezu bewegend. Und 15, logen, für die Idee warmer Haut gerade jetzt in dieser feuchten Kieler Waschlappen-Kälte.

  5. JimmyEight sagt:

    Nette Bilder :-) Mal was anderes.

  6. Robby sagt:

    Großartig. Ich möchte fast sagen, dass die Menschheit so etwas braucht. Nicht nur auf 15 Fotos.

  7. AnnA sagt:

    Die junge Dame auf Foto 14 scheint Angst um ihre Handtasche zu haben….
    Nr 1 find ich auch sehr schön!

    @Robby …da hast du recht! Ich find es schon aussagekräftig, wie viele Menschen auf der Straße total verwirrt sind, wenn man sie einfach nur mal anlächelt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.