The Vast Waters – A short surf film by Louis Josek

josek 2

Durch einen abenteuerlichen Trip zu atemberaubenden Aufnahmen. Für das Wachs Magazine reiste der Kölner Louis Josek durch Costa Rica und filmte local Leon Glatzer beim Surfen in Pavones, die unter Surfern als eine der längsten linksbrechenden Wellen der Welt bekannt ist. Das Resultat ist ein sechsminütiges Video über Landschaft, Leben und Wellenreiten – mit Musik unter anderem von Freakish Atlantic und Harlem mit atmosphärischem Tiefgang.

Die Reise nach Pavones war für den Kölner Filmemacher kein einfacher Ritt: Denn um bis zu der berühmten Welle im Süden des Landes zu gelangen, muss man zunächst einmal durch das gesamte Land mit dem Bus reisen. Ich hatte dabei Sorge um mein teures Kamera-Equipment, wie uns Josek schilderte. Vor Ort in Costa Rica war dann die Angst vor einem Busunglück größer als die Angst, ausgeraubt zu werden. Dennoch hatte Louis für die Rückreise ein paar Vorsichtsmaßnahmen getroffen: Sein wertvolles 500 GB schweres Filmmaterial hatte er auf drei verschiedenen Festplatten gesichert und jede Festplatte in einem anderen Rucksack verstaut. Letztlich ist nix passiert. Zum Glück, sonst hätte es diesen Film nicht gegeben. Der Trip liegt schon einige Wochen zurück, doch Jousek schwärmt noch heute von dem kleinen Dorf am Meer: In Pavones herrscht eine unglaubliche Ruhe, Einfachheit und Natürlichkeit – all das habe ich versucht, in dem Film widerzuspiegeln.   

Louis Josek traveled to Costa Rica to film Leon Glatzer on his surfboard. The result is a video about landscape, life and surfing with music by Freakish Atlantiv, Harlem, Weekend and Jean-Claude Eloy.

josek 5

josek 3

josek 6

Clip:

[vimeo]http://vimeo.com/93290365[/vimeo]

___
[Louis Josek und seine Freunde suchen aktuell noch nach finanzieller Unterstützung, um die zweite Issue von Wachs auf den Markt bringen zu können. Hier wird auch die Story über den Trip nach Pavones zu lesen sein. Ein paar Euro brauchen sie noch. Support it here.]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.