„The Search For BLDG.40“: Skateboarding New York’s Abandoned Psych Ward (Clip)

Auf der Suche nach neuen, eher ungewöhnlichen Skate Spots sind der Filmmacher Sean Colello und Skater Rob Miceli auf eine in New York brachliegende Psychatrie gestoßen. Das Areal erstreckt sich über zehn Gebäude die seit dem zweiten Weltkrieg vor sich hin verrotten und über unterirdische Tunnel miteinander verbunden sind, über die die Krankenschwestern damals Essen und Medikamente transportierten. Some creepy shit!

“We hit up a few abandoned spots to make this project happen but the one place we went back to constantly was a partially abandoned psychiatric center in New York state. Back in 1931 the center was thriving, but around World War 2 things started falling apart when unqualified workers took over for nurses who had to serve in the war. It wasn’t until the 1970s when they officially shut down a handful of the buildings on campus and they’ve just been rotting away ever since.

Clip:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=WzAPHMWujsM[/youtube]
___
[viaJenkemmag]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.