SZA – „CTRL“ (ft. Kendrick Lamar, Travi$ Scott, Isiah Rashad + more // Full Album Stream)

Finally: nach unendlich vielen Verschiebungen kommt hier nun endlich „CTRL“, das neue Album von Top Dawg Entertainments SZA, deren letzten Projekt „Z“ nun auch schon wieder 3 Jahre zurückliegt. Schade, dass man so etwas heute überhaupt noch erwähnen muss, aber SZA ist eine wirklich begnadete Songwriterin und schreibt all ihre Lyrics selbst.

An die Nummer/das Video zu „Love Galore“ mit Travi$ Scott könnt Ihr Euch vielleicht noch erinnern, weitere Features kommen von den Labelkollegen Kendrick Lamar („Doves In The Wind“, eine der besten Tracks auf dem Longplayer) und Isiah Rashad, außerdem gibt es noch ein James Fauntleroy-Feature auf „Wavy“. Insgesamt 14 Titel, selbstreferentiell aber auch selbstkritisch, auf jeden Fall das Album, welches Ihr Euch am Wochenende anhören solltet. CTRL:

„On the album, SZA dives into her past relationships in a direct way, rarely hiding behind metaphors or hyperbole, as she pointed out in an interview with The Breakfast Club this week. “Most of the album is me talking to me,” she told the trio, airing out grievances with her and her former partners while detoxing from those relationships at the same time. And now you can find out what SZA’s really been up to the last three years.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.