Summer of 1970 in Harlem/NYC captured by Photographer Jack Garofalo

Der französische Fotograf Jack Garofalo (1923-2004) weilte im Auftrag des Paris Match Magazine im Sommer 1970 für insgesamt 6 Wochen in Harlem/New York City. Er dokumentierte in dieser Zeit das Leben auf den Straßen des Stadtbezirks, der seit den 60er Jahren aufgrund der herrschenden Lebensumstände mit massiver Abwanderung seiner Bewohner in Bezirke wie z.B. Queens, Brooklyn oder die Bronx zu kämpfen hatte. Die höchste Kriminalitätsrate der Stadt, baufällige Gebäude und mit Unrat übersäte Straßen, trieben die Locals seinerzeit in Stadtteile mit besseren Schulen, Wohnungen sowie einem höheren Maß an Sicherheit. Zurück blieben überwiegend Menschen, für die ein Wegzug aus finanziellen Gründen nicht in Frage kam, aber auch Bewohner die sich ganz bewusst zum Bleiben entschieden und sich weigerten ihr Viertel komplett aufzugeben. Wie die Aufnahmen von Jack Garofalo aus dem Sommer 1970 zeigen, hatte Harlem trotz der schwierigen Umstände, seine Lebendigkeit keinesfalls verloren.

A beautiful look at the Harlem of the 1970s, captured through the street photography of Jack Garofalo, a French photographer sent to New York for Paris Match Magazine, who spent six weeks walking the streets of the famous Harlem area.


___
[via mashable]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.