Streetphotographer Stefan Gburek trampte nach Spanien, Ankündigung Flashmob + Bilder

Wäre jetzt fast an mir vorbeigegangen: der Straßenfotograf Stefan Gburek ist in der Berliner Kunstszene für seine regelmäßig spektakulären Aktionen schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Seine letzte Aktion war die Tramp-a-Benz-Kiste: in 17 Tagen ist der Dude mehr als 2.000 Kilometer getrampt, allerdings ausschließlich in Benzos. Er hat im Rahmen seiner Tour über 5.000 Bilder gemacht und seine Reise von Berlin über Österreich, die Schweiz, Italien und Frankreich bis nach Spanien im Blog und auf seiner facebook-Seite dokumentiert.

Na klar gab’s da außergewöhnliche Vorkommnisse, immerhin übernachtete er – egal wo er sich gerade befand – immer nur in seinem Schlafsack. Er traf u.a. auf drei spanische Tanten, die ihn gar nicht mehr gehen lassen wollten, aber auch auf einen Zivil-Schergen, der ihn aufgrund von Prostitutionsverdachts wegsperren wollte. Klingt interessent? Aufgepasst:

Heute (28.01.2011) findet in Berlin (vor einem Plakat in Alt-Friedrichsfelde, Höhe DB-Brücke) eine Art Flashmob statt – Ab 16.00h wird Mr. Gburek exklusiv von seiner Reise berichten, ein paar Fotos zeigen und die derbsten Stories im Rahmen ebendieser kundtun! Wenn ich heute Abend nicht schon in Kiel zum Trinken eingeladen worden wäre – ich würde mir das auf jeden Fall ansehen! :) Hier noch ein paar Bilder:




___
[Danke @ Markus per Mail!]

Kommentare

7 Antworten zu “Streetphotographer Stefan Gburek trampte nach Spanien, Ankündigung Flashmob + Bilder”

  1. is das dann ein flashmob? (wirklich nur interessehalber mal gefragt)

  2. MC Winkel sagt:

    @Isabelle i-ref: Sort of, da kommen wohl viele Leute mit Schlafsack, Tee + Bockwurst (quasi so, wie der Dood die meiste Zeit auf seiner Reise verbracht hat! Geht um 16h schon los – hurry up! :))

  3. Danimateur sagt:

    Ich mach direkt auf den weg. Allerdings werde ich trampen und nur bei Leuten mitfahren die einen Aston Martin aufweisen.

  4. ja gut.. flashmob-ish. stimmt. aber mehr so outdoor ausstellung/reading whatevers. trotzdem geil. versteht sich. du aber das is leider eccccht weit weg. warum macht der gute dass nich in xberg oder midde?

  5. MC Winkel sagt:

    @Danimateur: Chauvinist! :)
    @Isabelle i-ref: was soll ich denn sagen – ich müsste aus Kiel 350km anreisen! :)

  6. ja mathias.. WANN kommste denn endlich ma aufn besuch vorbei?

  7. John sagt:

    Das ist doch Benz-Werbung vom feinsten. Die Website/Impressum sind auf eine mit Mercedes verbandelte Agentur eingetragen. Zwar originell, aber dennoch kommerziell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.