Storno Kasse 1 – Neuer Weltrekord!

Nachdem dieser Weltrekord am 26.01. von dieser Dame eingestellt wurde, gibt es nun – nach über einem halben Jahr – eine neue Nummer EINS!

MC Winkel war live dabei, als der neue Champion an der Kasse des örtlichen Supermarktes stand. Er war so pfiffig und hatte sich neben Käse, Aufschnitt, Karottensaft und zwei Braeburn-Äpfeln einen leeren Bierkasten mit verschiedenen Bier-Sorten befüllt. Endlich an der Reihe versuchte dieser nonchalante Herr der Kassiererin weißmachen zu wollen, dass diese individuelle Zusammenstellen zulässig sei und er schon öfter diese Art des Arrangements gewählt habe. Mag sein, leider kassierte heute an Kasse 1 die neue Angestellte mit Chirurgenstahlknöpfen in Ohren, Nase und Oberlippe, welcher diese Verfahrensweise fernstehend war. Somit wurde zunächst die Kiste, dann alle 24 Flaschen einzeln eingebucht. Dann sollte nicht bar, sondern bequem mit EC-Karte bezahlt werden. Was nicht funktionierte, weil dieser Tippelbruder sein Portemonnaie in der Gesäßtasche trug, wodurch ja allgemein bekannt eine unaufhaltbare Kurzlebigkeit sämtlicher Plastikkarten gewährleistet ist. Nach etlichen weiteren, erfolglosen Versuchen wurde der ganze Vorgang mit der Bitte, den Betrag später an Kasse 2 und dem neueren EC-Cash-Gerät zu begleichen, storniert.

Ihr wisst, was das bedeutet? Storno Kasse 1, da muss immer der Filialleiter mit seinem Masterkey anrücken. Da Supermarkt-Filialleiter tagsüber ja im abschließbaren Kleinst-Kabuff zurückgelehnt Pornofilmchen herunterladen bloggen, dauerte dieser Vorgang weitere 3,5 Minuten. In der Zwischenzeit konnten die anderen Kunden erwartungsgemäß nicht bedient werden. Demzufolge gab es in der Schlange inzwischen mehr rote Gesichter als beim bundesweiten Treffen der gewichthebenden Sozialdemokraten mit Hypertonie. Der betuliche Einkäufer tilgte dann an Kasse 2, musste anschließend aber noch die Einkäufe zusammenpacken und störte den reibungslosen Ablauf erneut.

Whudat.de gratuliert dem neuen Kassen-Loser für die insgesamt 10 Minuten und 16 Sekunden des Bezahl- und Packvorganges! Ihr wollt wissen, wie dieser Lamer aussieht:


… ich habe mich aber immerhin wirklich geschämt!

Kommentare

67 Antworten zu “Storno Kasse 1 – Neuer Weltrekord!”

  1. :)))

    ich werde diese fabelhafte posting ausdrucken und in meinem mittagspausen-minimal mit maximalen kassentrödelzeiten aufhängen. mehrfach! an allen kassen, um die elende wartezeit für alle unterhaltsamer zu gestalten und an der tür des filialleiters, wobei ich die stelle mit den pornofilmchen selbstverständlich mit textmarker hervorheben werde!

    danke, mc!

  2. Jojo sagt:

    Gratulation ! Für diese Aktion, sowie einen Blogeintrag der durch den enormen Spannungsbogen mit Überraschungsende glatt in die Meisterwerke der Menschheitsliteratur eingehen könnte… Bravo !!!

  3. evil sagt:

    looooooool

    du bist sooo schräg! …..weiter so!

    congratulations

    the evil

  4. Ach komm! Geschämt. Du hast es doch genossen!
    Außerdem: andere Biersorten als Holsten? Bist Du krank?

  5. basti sagt:

    on the road to grimme!
    echt feiner Eintrag!

  6. Rociel sagt:

    Aww, Deine Selbstironie ist so süß. Armer Kerl. Ab jetzt heißt’s wohl, woanders einkaufen, oder sich eine verspiegelte Sonnenbrille zulegen. :)
    Oh, und EC-Karten gehen in der Hosentasche kaputt?! Woran liegt das? Magnetische Störungen, Kratzer?

  7. jo sagt:

    Werte Madame, das wollte ich auch gerade anmahnen. Es muss nicht gerade Holsten sein, aber Mischkonsum kann unter Stylern nicht toleriert werden.

    Rociel: Ich kann dich beruhigen. Ich trage mein Plastikgeld schon seit Jahrzehnten dort, wo auch im Sommer nur selten Sonne ist (Ok, etwas weiter rechts. Geruchsneutral gekapselt zudem).
    Bisher ohne Probleme. Vielleicht liegt das aber auch an meinem nicht weiter ausdefinierten Wabbelarsch, der sich wohl kaum mit der zerstörerischen Knackigkeit der regio glutealis eines echten MCs messen kann.

  8. creezy sagt:

    Ähem, ach DU WARST DAS???

    Sag, seit wann gehst Du denn wieder selber einkaufen? Ist Dir die polnische liebevolle Ehefrau weg gerannt?

  9. Aexel sagt:

    Oh man, wie geil ist das denn!?! Geile Story und auf das Ende wär‘ ich im Leben nicht gekommen.
    Aber MC, ist ihr werter Popo denn so kurvig und knackig, dass gleich sämtliche Karten auseinanderbrechen und untauglich sind!?!? *grübel*

  10. DraMaticK sagt:

    Sowas. Da kann ich ob des überraschenden Endes gar nicht reflexartig meine allseits propagierten „Rentnerkassen“ fordern. Aber „MC“-Kassen würden Dich bestimmt freuen, was?

  11. […] Es ist mal wieder an der Zeit, sich in der Nachabrschaft umzuschauen. Schließlich wird anderswo auch viel aufgeschrieben. Bastian zum Beispiel entwickelt war bei Ikea und berichtet von den Mühen des Regalaufbaus. Bei DonsTag kann man eine Werbefläche fürs eigene Blog gewinnen, wenn man Blogerkenner der Woche wird. Würde mir auch nicht schaden. Und der Winkelsen freut sich über den neuen Rekord im langsam Einkaufen. Man merkt daran – ich muß das an dieser Stelle loswerden – daß er noch nie in Frankreich war. Denn dort sind es die Kassiererinnen, die alle Zeit der Welt haben. Man kann sich das ungefähr so vorstellen: Sie nimmt den ersten Artikel, schaut ihn an, denkt: “Cornflakes? Wieso Cornflakes und nicht Froot Loops? Bestimmt hat er sich vertan, ich frag ihn…nä, doch nicht, der Chef hat gesagt, ich muß mich mehr beeilen.” Zieht die Flakes über den Scanner und nimmt die Eierpackung, fängt dann wieder langsam zu denken an: “Oh mon dieu, Freiland-Eier, so ein blöder Bio-Heini, glaubt wohl, er kann mich so beeindrucken.” Zieht die Eier zweimal über den Scanner. Läuft zum Storno-Schlüssel holen an die am weitesten entfernte Kasse, nicht ohne sich die Zeit zu nehmen, mit den anderen Verkäuferinnen über das gestrige Fernsehprogramm zu reden. Kommt zurück und verkneift sich ein “Sie sind ja immer noch da!”, sondern denkt lieber: “Joghurt? Er kauft Joghurt? Wie unmännlich…” Zurück zu den anderen Blogs. Robert wollte ja kürzlich eine geschenkte Million ablehnen, aber er hat gerade andere sorgen. Vermutlich deswegen muß die Aktion leider noch warten. […]

  12. DaShan sagt:

    Respekt.

    Den Weltrekord mal souverän abgeluxt und das in einer Disziplin, die durch dich selbst zu olympischem Ruhm aufschwingfen sollte. Ein Eigentor aller erster Kajüte.

    Und wenn man jetzt noch die Wartezeit auf dein Alter hochrechnet und das auf einen 80 jährigen MCWinkel extrapoliert, dann komme ich dazu meinen hut zu ziehen (und ich muss mir erst noch einen kaufen vorher) :)

  13. […] Tja, da hat wohl jemand tief in die Kiste gegriffen, um sich über die nervigen “ich-zahle-mit-möglichst-kleinen-Münzen-damit-es-auch-möglichst-lange-dauert” – Kunden aufzuregen, und dann das… […]

  14. novesia sagt:

    Braeburn. Gute Wahl.

  15. Frau Echse sagt:

    tut mir leid mc….. ich muß den weltrekord leider für ungültig erklären!
    das wär ja so als ob ich behaupten würde: ich kann von dietrichsdorf bis holtenau nur mit den knieen lenkend mit dem auto durchfahren (was ich natürlich kann, musste ja mein neues handy bedürfinissgerecht programmieren)… wobei ich aber keine zeugen hatte!!
    und das eben ist der springende punkt! und deshalb, tut mir leid, kann ich diesen „rekordversuch“ nicht gelten lassen!
    also: auf ein neues… und mit dgicam auf record

  16. Lu sagt:

    frau echse hat recht, die zeit hattest du LOCKER! :)

    ( aber nicht die eier, vor den anderen hypertonikern diese süße szenerie auch noch festzuhalten, schon klar, wer hätte die schon ?!)

  17. Bernhard_H sagt:

    Na immerhin hast du dich geschämt. Solche Typen wie du sind ja immer die, die ausgerechnet in *meiner* Schlange stehen…und da geht auch dauernd das Papier aus, und und und. Einkaufen könnte so schön sein, wenn das Bezahlen nicht wäre.

    Ahja. Verschiedene Biersorten?! Sag nicht, du hast echt Holsten Free oder wie das Zeuch heisst gekauft…

  18. steuertusse sagt:

    Ich kann das noch überbieten:

    (allerdings kann ich leider nicht so gut ausschmücken wie SIE!)

    Vorgeschichte:

    Punkt 1: Ich kaufe sehr gerne bei Zara (und anderen Klamottenläden ein)

    Punkt 2: Selbst wenn ich mir nicht so ganz sicher bin, kaufe ich es, bevor es nacher weg ist!

    Punkt 3: Ich lasse de Schilder grundsätzlich dran, bis ich es dann mal anziehe! – Denn mit Schild, kann man es jeder Zeit wieder umtauschen (Lieblingsbeschäftigung Nummer 5)


    Hauptteil:

    Ich habe bei Zara für Sylvester (also schon was her) mehrere Outfits gekauft…. schließlich weiß man ja nie, worauf man an diesem Tag Lust hat, ich habe natürlich alle Schilder dran gelassen…(selbstverständlich! Siehe auch Punkt 3).

    Als ich dann ca 2 Wochen später wieder bei Zara war, habe ich festgestellt, das dieses super geile Oberteil um 50% im Preis gesenkt war…. ich habe mich im ersten Augenblick schon irgendwie geärgert, muss ich zugeben…. aber wie ich eben so bin (dreist, direkt und schottisch), bin ich einfach mal zu einer Angestellten hin, und habe mir mein Dilemma erläutert- ich muss sagen es war sehr aufschlussreich! Ich bin mit einem Grinsen nach Hause gefahren.

    Nun, am nächsten tag bin ich wieder zu Zara gegangen- diesmal mit meinem jetzt reduzierten Oberteil, habe mein Oberteil zum damals bezahlten Preis zurückgegeben, und dann wieder direkt zum reduzierten Preis gekauft….
    Die genervten gereizten bösartigen Blicke der nach mir an der Kasse anstehenden Leute (es waren eine Menge, schließlich war ja Winterschlussverkauf, Freitag, und dann noch 4h-die Schlimmste Zeit!) war mir irgendwie überhaupt nicht unangenehm….
    Hat ja NUR 15 Minuten gedauert oder so!

  19. SyrelSnyr sagt:

    Dafür gibts ein fettes RESPECT! :) Der Deppenapostroph war vielleicht doch gar nicht so falsch gesetzt neulich ;)

  20. Die Muräne sagt:

    Genau solche Kunden wie Sie bringen die Menschheit weiter!
    Ich suche mir aus all den Kassenreihen immer jene aus, in der mindestens ein solcher Kassen-Loser steht. Dort kann ich dann unter Extremstbedingungen meine Zen-Uebungen machen!

  21. Malcolm sagt:

    WHOOHOOO!!!
    Den kenn ich! Mit dem hab ich schonmal gepinkelt! Da hat er ja schon lange gebraucht, Kinder!

  22. gesche sagt:

    kann mich nur uneingeschränkt jojo anschließen.

  23. gürtel sagt:

    sehr gut winkel. das zeichnet dich aus! aber wieso anderes bier als holsten?

  24. MC Winkel sagt:

    @ bsc: Aber bitte ohne das Bild, bsc!
    @ Jojo: Danke! Malen Sie das jetzt nach? :)
    @ evil: Danke + Jawohl!
    @ Madamesauvage: Dochdoch, ich glaube, ich wurde sogar leicht rot! Wg. Holsten: s.u.
    @ basti: Danke. Aber Grimme für sowas? :)
    @ Rociel: Na ganz einfach: Die Magnetstreifen reiben bei jedem Schritt einander und nutzen ab. Bei mir halten EC- u. Kreditkarte immer nur max. 1/2 Jahr.. Und trotzdem lerne ich daraus nicht. Wie so oft.
    @ jo: Um ehrlich zu sein: Ich habe gar keinen Arsch. Der ist so klein, den kann man nicht als Arsch durchgehen lassen.
    @ creezy: Wer war wann verheiratet?
    @ Aexel: Siehe @jo; welcher Arsch?!
    @ Dramatick: Na klar! Wenigstens hier in meinem Stammladen.
    @ DaShan: Danke! Dann lüpfen Sie halt Ihr Basecap.
    @ Novesia: Hat vor 4 Jahren Granny Smith abgelöst. :)
    @ Frau Echse: Ach kommen Sie, wieviel Demut denn noch?
    @ Lu: Zeit? Die habe ich doch nie… Aber gut, dann hol´ich das Handy jetzt halt auch bei sowas raus…
    @ Bernhard: Wenigstens DAS blieb mir verwährt. Wg. Bier: s.u.
    @ Steuertusse: Dann halten Sie den Kölner Weltrekord! Glückwunsch.
    @ Syrel: Sag ich doc’h. Und danke.
    @ Muräne: Ich hasse Zen. Sonst aber ein guter Ansatz.
    @ Malcolm: Naja, es waren aber auch 3 Liter!
    @ Sureshot: Danke!
    @ gesche: Danke!!
    @ Gürtel: Auch danke. Und wg. Holsten:

    Na gut, da oute ich mich jetzt mal:
    Unter der Woche gibt´s auch mal Holsten alkohlfrei, Holsten Cooler und Holsten Cooler alkoholfrei. In die leere Kiste kommen dann jeweils 6 Flaschen. Das hat sonst immer geklappt!

  25. SirParker sagt:

    … und ich dachte immer das „L“ steht für „Liebe“…

    Klasse wäre noch gewesen, wenn ein älterer Herr hinter Ihnen gerufen hätte „Mach hin Junge, ich bin alt und hab nicht mehr so viel Zeit!“

  26. ker0zene sagt:

    Da ist aber noch Luft, lieber MC! Machen Sie es doch wie meine Freunde von der Rentnerfraktion. Einfach mal bevorzugt die Artikel in den Wagen laden, auf denen der Strichcode marginal bis gar nicht mehr zu erahnen ist. Das piept vorne lustig, bevor Ulla von der Kasse dann nach hinten in die Haushaltswarenabteilung funkt um den Preis von diesem 3er Set Cocktailgläser zu erfragen, die damals zur Einführung von Martini D’oro ins Sortiment gerutscht sind. Da sind locker noch ein paar Minuten drin! (… aber schon klar, das sie den Rekord nur sekundenweise steigern werden. Weltrekordprämie kassieren!)

  27. Ohbehave sagt:

    Schade, sie hätten das Kassenfeeling in ihrem Posting nachvollziehbarer machen können, indem Sie alle 24 Biersorten hier namentlich aufgeführt hätten.
    Vielleicht beim nächsten mal?

    Und danke für den Hinweis bzgl. Kreditkarten in Gesäßtaschen! Hier lernt man was.

  28. funkdaddyw sagt:

    Wird das hier mein neuer Lieblingsblog?

    … mmmmmm …

  29. sabbeljan sagt:

    was sind 10 minuten im vergleich mit dem unvergesslichen erlebnis einem lamer dieses ausmasses beim ein- und auspacken von alkoholfreiem bier zuzugucken. „einmal porno kasse 5“

  30. pulsiv sagt:

    sie müssen aber auch wirklich bei allem der beste sein…
    kassenmarathon, pinkelverzögerung… was kommt als näxtes?

  31. Morticia1 sagt:

    „einen leeren Bierkasten mit verschiedenen Bier-Sorten befüllt.“….
    was ist da los? neptun? HP49? pader? hm.
    und überhaupt wollten sie doch einen entzug machen….oder nur vom „holsten“???

  32. Daniela sagt:

    Holsten hat doch gar keine 24 verschiedenen Sorten … *wunder*

  33. SirDregan sagt:

    oha oha, Bierfremdgehen?

  34. Daniel sagt:

    Du geiler Typ! Ich hätt‘ dich verhaun‘, wenn du vor mit gestanden hättest ;-)

  35. MC Winkel sagt:

    @ SirParker: Loser, Lamer, Liebe – ist doch alles das Gleiche… :)
    @ ker0zene: Btgl. der Rentner klicken Sie einfach mal auf die links oben… Hätte auch nie gedacht, dass ich DIE mal überbieten werde…
    @ obehave: Es waren ja nur 4 verschiedene. Und die erkläre ich hier (unten).
    @ funkdaddyw: Ja! Nur ganz kurz: Das Blog!
    @ Sabbeljan: Stimmt. Hoffe nur, es war kein Blogger hinter mir in der Schlange. Aber wo denn – bin ja hier in Kiel.
    @ pulsiv: Mondlandungspremiere!
    @ Morticia: Ich habe nur Angst, irgendwann einmal Elephant-Bier trinken zu müssen!
    @ Daniela: Aber 4!
    @ SirDregan: Nein!
    @ Daniel: Ich hab‘ ein Messer!!

  36. Daniela sagt:

    … und was ist mit Holsten Knight?!

  37. mit dem bild! in farbe! ich verteile anschliessend am ausgang dann deine autogrammkarten!

  38. Daniela sagt:

    Ich gewinne übrigens den gegenteiligen Eindruck – und sehe in Kiel eine vergleichsweise hohe Zahl Blogger (natürlich nicht alles Blogger aus den Weblog-Charts ;-) )

  39. funkdaddyw sagt:

    „Der“ im dirty south. Genauso wie „der Bernd“ anruft und nicht „Bernd“ anruft. Genauso wie „Du Klugscheisser“ …

  40. Xe54 sagt:

    schön dass du das so einfach auf die leichte schulter nehmen kannst. wenn ich hinter dir gestanden hätte, wäre ich glaube nicht drum herrum gekommen Mr. Smith und Mr. Wesson aus der Tasche zu holen. nein mal ehrlich soetwas find ich voll schlimm. das stört dann immer mein zeitliches gleichgewicht. mfg Xe54

  41. Also Holsten hat insgesamt 8 Sorten (sofern man Cooler bleifrei extra zählt). Aber Edel und Export aus den Maurerkästen würde ich nur wenn´s sonst nur Warsteiner gibt im Notfall trinken.

    Okay MC, dann werde ich darauf achten, dass du nie vor mir an der Kasse stehst ;)

  42. Michael sagt:

    Hervorragend.

    Vielleicht sollte es von 10 Pfennig klein? noch mal eine Fortsetzung geben. In Euro.

  43. rozana sagt:

    ein glänzender AHA-Effekt! Note 1- .

  44. PsyKater sagt:

    Seeeehr geiler Eintrag!! Verlangt nach Fortsetzung ;) ;)

  45. Dirk sagt:

    sehr sehr schön! *schmunzel*

  46. Irgendwie schaffst es Du tatsächlich, auch nach einer oberpeinlichen Oma-findet’s Münz-Nummer noch irgendwie cool aus der Sache raus zu kommen, blog sein Dank.

  47. medienjunkie sagt:

    also wenn sie jemals an der kasse vor mir stehen: bringe ich sie um!

  48. ker0zene sagt:

    @ MC: Hab ich doch gesehen, die Links. Ich sag ja: Sie mit Ihrem Bierkastenmosaik und dazu die Kleingeldtaktik der Rentner plus heiteres Strichcoderaten – da kommen Sie in Reichweite der 30 Minuten.

  49. Fronk sagt:

    Zwar weiß man nie, wem man hier in Kiel wem begegnet, aber ich hoffe auf Grund der Schilderung, dass solche Einkäufe nicht im Single-Sky stattfinden.

  50. awiline sagt:

    Oh je… Habe gerade mühsam meinen Adrenalinspiegel unter Kontrolle gehalten und dann geht es hier direkt so weiter :) Ich habe gerade ein Paket abgeholt: Es waren nur zwei von vier Schaltern besetzt und die Schlange wand sich durch den ganzen Vorraum. Von dem einen Schalter hörte ich immer wieder Wortfetzen wie ‚umziehen‘ ‚DSL2000‘ etc. (Mist, seit wann machen die Gelben wieder gemeinsame Sache mit Magenta?) , bei dem anderen tauchte die Mitarbeiterin garnicht erst wieder auf, nachdem sie mit einem orangefarbenen Abholzettel im Paketlager verschwunden war. Zeit genug für mein Positiv-denk.Ritual (->“das motiviert mich jetzt,mich als Packstation-user anzumelden“ / „Ich nutze die Zeit für Etspannungsübungen nachdem ich wie eine blöde aus dem Büro hierher gehetzt bin“/…)
    Irgendwann konnte sich dass umziehende Pärchen wohl aus dem ‚Freiheitsentzug durch ausführliches Beratungsgespräch‘ befreien, und die Schlange bewegte sich…
    Ich habe 24 Minuten auf mein Paket gewartet – meine bisheriges Spitzenerlebnis in dieser Kategorie, auch wenn diese Postfiliale bekannt ist für ihre besonders langsamen Mitarbeiter!

  51. mamasliebling sagt:

    so, dieser beitrag regt mich zum zweiten kommentar an (erinnerstedich, mein erster waren klasse tips fuer roemoe, die du locker links liegen gelassen hast!).
    hier, in meinem land, ich lebe in israel, wartet man IMMER mindestens zehn minuten auf irgendwas. heute, zum beispiel, weil meine kreditkarte nicht gelesen werden konnte, musste die marktleietrin kommen, die hatte aber gerade pause gemacht und kam erst nach zehn minuten. in der zeit ist eine dicke frau mit kinderwagen ueber meine hacken gefahren, ein auto hat mein fahrrad umgestossen (diesmal kein ernsthafter schaden) und ich konnte der jungen verkaeuferin zwei gesunde laechler abgringen!!!
    schoen sind die „machst du jetzt pause“-diskussionen waehrend des kassierens, wo die schlunzen dann aufstehen und zum pausenplan gehen (waehrend des kassiervorgangs!) oder splisssuchen, waehrend dreissig kunden in der schlange stehen und dann rolle tauschen, obwohl noch mehr als halb voll.
    also, mc winkel, ueber deine zehn minuten und 16 sekunden lache ich nur! kiel ist effektivitaet, kiel ist ordnung (immerhin gibt es mehrere sorten bier, die wir allesamt in jerusalem nicht haben), kiel ist an der kueste! immer locker bleiben, dann klappts auch mit der kassiererin (im doppelpack mit der finnin!)

  52. Daniela sagt:

    @fronk

    Welches ist denn der „Single-Sky“?

    Der in der Holtenauer (oder von hinten durch die Droysenstr.) ist ja der Studi-Sky, dann könnte es also noch der am Dreiecksplatz sein oder der in der Schauenburger, aber der fällt glaub ich auch eher unter die Rubrik „Studi-Sky“.

    *neugierig guck*

  53. Fronk sagt:

    @ Daniela

    Genau der Sky in der Holtenauer Straße mit den zwei Ein-/Ausgängen, der bei dir als Studi-Sky bekannt ist, denn kenne ich als Single-Sky, wobei ich inzwischen soweit bin und glaube, dass das eine das andere bedingt.
    Ich habe diesen Sky jedenfalls als Single-Sky benannt bekommen.

  54. Daniela sagt:

    Da geh ich auch meistens einkaufen, und treffe unglaublich viele Pärchen, die immer an den Regalen, an die ich ran will, irgendwelche Grundsatzdiskussionen zu den Themen „was essen wir heute?“ „mit wem gehen wir heute abend weg?“ und/oder „wir müssen aber mal wieder meine Mutter besuchen!“ führen.
    Dabei will ich doch nur an meine Lieblingsnudeln *nerv*

  55. Falco sagt:

    Ich hasse diese Typen an der Kasse wirklich auf den Tod…

  56. Fronk sagt:

    @ Daniela
    Dann musst du einfach mal deine Einkaufszeit ändern, gut ab und zu trifft man dort Päärchen, aber die sind meist ganz harmlos.

  57. Nightfalcon sagt:

    Hammer, Digger, Du solltest Dich wirklich mehr als schämen!

    Das ist definitiv nicht Kiel mit Stil! *gg*

  58. das:e sagt:

    Haste Dir eigentlich schonmal überlegt, dass die ganze Situation vielleicht nicht nur auf persönlichem Pech beruht, sondern eher so in Richtung „man kommt ja jetzt in das Alter“ geht? Noch’n paar Jahre, dann kannste die Stützstrümpfe und Pflegesalben per arthritisch zuckender Handfalte auf’s Förderband zittern und bei der hübschen Kassiererin mit dem dunklen Oberlippenflaum die Groschen einzeln abzählen.. „Oh.. ich bin ja heut so tüddelig, nech? Das kommt bestimmt vom Wedda, das hat ja jetzt wieder umgeschlagen! Ich bin nämlich etwas wetterfühlig, wissense? Ach, jetzt habbich mich doch glatt verzählt, das ist mir ja noch NIE passiert… also nochmal.. eins……. zwei……“

    Erst neulich stand ich beim guten Feinkost Albrecht am Eck an der Kasse und durfte feststellen, die EC-Karte zu Hause vergessen zu haben. Im Boden versunken, mit gefühlten 600 km/h nach Hause gebeamt, und fünnef Minuten später war der Käse dann aber auch geschnitten – natürlich nicht, ohne vorher mit heiteren Sprüchen und manch lustigem Jokus zu versuchen, noch irgendwie aus der peinlichen Nummer rauszukommen. Das ist mir vorher noch NIE passiert! Ehrlich! ;-)

  59. das:e sagt:

    Bei dem ersten Absatz hab‘ ich jetzt natürlich den Smiley oder wahlweise das „hehe“ vergessen, um die Ernsthaftigkeit der Aussage zu annulieren. Bitte dies im Voraus bei möglichen Handkantenreflexen und Bildung einer überdimensional proportionierten Halsschlagader zu bedenken. ;-)

  60. schaezle sagt:

    *g
    Du bist der einzige Mensch, den ich kenne, wobei kenne hier ja ein bisschen übertrieben ist, der seine Kassenwartezeit tatsächlich mitstoppt.

  61. […] fünf Teile in Richtung der Kasse und dort hatte sich gerade eine veritable Schlange gebildet. (Winkelsen warst Du’s?) Die Dame an der Kasse nuschelte einer Frau vor etwas unverständliches zu, aus […]

  62. Delo sagt:

    Naja, liegt ja nicht immer nur am Kunden. In unserem örtlichen Supermarkt nehme ich Kassen mit bestimmten Kassiererinen nicht, obwohl die Schlange dort kürzer ist.

  63. Daniel sagt:

    Das ging ja mal schnell. Wie hab ich die Nachricht übersehen können?

  64. Manuel Obrecker sagt:

    Tippitoppi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.