Still on the rise: „The Growth of Social Media“ (Infografik)

In unregelmäßigen Abständen gibt’s hier auch immer mal ein kleines SocialMedia-Zahlen Update, immerhin geht es um das Feld, in dem ich mich die meiste Zeit bewege, quasi um meinen Job. Und da ist es ja nicht verkehrt, Euch mitteilen zu können: macht Euch keine Sorgen – es geht weiterhin bergauf (auch wenn das hier jetzt nur die US-Zahlen sind).

Ein paar Gedanken dazu: ich lese in letzter Zeit immer wieder, dass facebook aufgrund von google+ langfristig sterben wird. Das glaube ich nicht, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit. Facebook ist Lifestyle, facebook wird von jeder Zahnarzthelferin (kein Gehate, will sagen: Allen) genutzt und gepflegt, google+ ist unsmooth (allein dieses statische Seitendesign), mehr etwas für Techies, das sehe bei den Anfragen; sehr geringer Lady-Anteil. Außerdem: 310M tägliche User bei facebook, 640M registrierte User; was‘ denn los? Twitter ist auch immer noch stark, was mich etwas wundert, abwarten. LinkedIn nutze ich gar nicht, genau wie xing – beides halte ich für eine „Business-Selbstdarstellungsvariante“, quasi das legitime elitePartners vom office aus. Ist doch auch nicht mehr als eine Bilderguck-, vita-Vergleichs- und Kontaktanzahl-Schwanzvergleichs-Plattform wie facebook, nur mit weniger Bildern, weshalb auch wesentlich mehr unattraktive Menschen dort aktiv sind. flickr nutze ich kaum noch und die deutsche Wikipedia-Edition hat mehr Lücken als unverfugte Fliesenlandschaften, ich suche dort immer seltener etwas. Das war jetzt natürlich alles sehr individuell – wenn Ihr sehen wollt, was die Allgemeinheit so macht – bittesehr:

„Say what you will about the tidal wave that is social media: it’s over-hyped, a fad halfway through its 15 minutes, that surely won’t be around in a few years’ time. But take a look below at the steep curve of the user growth rate in all age ranges and demographics, and the continuing pervasiveness of social networking into every facet of work, play and life in general. It’s hard to argue that social media hasn’t changed forever how we interact and connect online.“


___
[via rivva]

Kommentare

4 Antworten zu “Still on the rise: „The Growth of Social Media“ (Infografik)”

  1. Jerry B. Anderson (tm) sagt:

    Alles was growt ist gut. :-))

  2. Flo sagt:

    Hab mich eben mal endlich bei Myspace abgemeldet. Twitter nutze ich irgendwie auch nicht mehr…für den ganzen Kram hat der Tag einfach zu wenig Stunden! ^^

  3. JensH sagt:

    @FLO: genau, mal wieder raus gehen :-)

  4. Tarek sagt:

    „Ist doch auch nicht mehr als eine Bilderguck-, vita-Vergleichs- und Kontaktanzahl-Schwanzvergleichs-Plattform wie facebook, nur mit weniger Bildern, weshalb auch wesentlich mehr unattraktive Menschen dort aktiv sind.“

    Das BESTE, was ich dazu jemals geselen habe. Und so wahr! Ich habe mich dort auch abgemeldet, xing nervte nur noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.