Sonne Ra – „Mula 4 Life“ (Album Stream + Videos, Beats by Dexter, Suff Daddy, Brenk Sinatra, Figub Brazlevic + more)

SonneRa-Mula4Life_cover_front

Okay, jetzt hat er mich auch erwischt, volle Breitseite: Der Mula-Funk. In den letzten paar Wochen sind mir immer wieder irgendwelche Sachen von Sonne Ra, einen ursprünglich aus Erfurt kommenden HipHop-Künstler, der schon länger im Game ist als Deine Mutter. Als Sohn eines Afrikaners und einer Deutschen in der DDR aufgewachsen, hatte der Sonnengott tagtäglich mit rassistischen Beleidigungen zu kämpfen, die er sich alle in sein Notizbusch schrieb. Irgendwann beschloss seine damalige Lehrerin, einen Schlussstrich zu ziehen und eine passende Vokabel an die Tafel zu schreiben und mit den Schülern zu diskutieren: Mulatte. Sonne Ra eignete sich diesen Begriff an, seither ist Alles und Jeder „Mula“, also sowas wie das N-Wort, nur deutlich positiver.

Mit 19 Jahren fing Sonne Ra dann an, seine ersten HipHop-Tracks in Erfurt zu veröffentlichen, er wurde zu der Zeit gerade Vater und wollte Verantwortung übernehmen, nicht einfach weiterhin so in den Tag leben. Seine Frau Sadgda Jamama machte damals die Beats, Sonne Ra rappte. Zusammen mit seiner Crew O.F.D.M. entstanden so über die 2000er hinweg eine ganze Reihe von Alben und Kollaborationen mit u.a. Schaufel & Spaten, Aceyalone oder sogar Roc Marciano, diese Releases blieben jedoch weitestgehend unbekannt, man war einfach noch nicht bereit für den Mula-Funk.

Und jetzt das Album „Mula 4 Life“, 11 großartige Tracks von den hier auf WHUDAT seit Ewigkeiten supporteten Produzenten wie Dexter, Brenk Sinatra, Suff Daddy oder Figub Brazlevic, daüberhinaus gibt’s natürlich auch Produktionen seiner Kollegen aus dem Funkverteidiger-Kosmos. Die Features kommen von Schaufel & Spaten, Fresh Face oder Amewu und ich denke, spätestens jetzt ist auch der Letzte von Euch neugierig geworden – so wie ich vor ein paar Tagen, seither wird die Pladde hier kaum noch ausgemacht. Der beste Mula-Funk aller Zeiten, hier gibt es das Album bei iTunes, den kompletten Stream und alle bisherigen Videos vom Album gibt es nach dem Jump:

Mula 4 Life – Full Album Stream

Video: Mula 4 Life

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=uvRt9J8_mtc[/youtube]

Video: Weit fort

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=Ce5PiRBzOeA[/youtube]

Video: Herz aus Stein

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=oqMHuAQx0Qg[/youtube]

Video: Mula Funk Teaser

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=-O1ZuC3Twh0[/youtube]

Kommentare

5 Antworten zu “Sonne Ra – „Mula 4 Life“ (Album Stream + Videos, Beats by Dexter, Suff Daddy, Brenk Sinatra, Figub Brazlevic + more)”

  1. miru sagt:

    ich mochte auch das album, die beats, die stimme
    aber hats dich nicht genervt dass er nicht nur einmal MULA sagt
    fast über nichts rappt und dass das em ende nicht so ganz reicht?
    keine frage, geile beats und typ, aber so als musik auf albumlänge?

  2. MC Winkel sagt:

    @miru: … ich sehe Sonne Ra mehr als Künstler denn als Lyricist. Mir gefällt der Flow, die Leichtigkeit in den Tracks, wie zornig er hin und wieder Worte betont (vor Allem die mit „A“ Beginnenden, „auf = eauf“ :)) – so als Gesamt-Kunstwerk ergibt das schon einen Sinn. Aber ich gebe Dir recht, inhaltlich ist das schon eher dünn, dafür umso Weed-schwülstiger (nicht negativ gemeint), kann man m.E. machen, ich hab da auch „auf Albumlänge“ kein Problem mit…

  3. miru sagt:

    eben ich auch, sind wir uns mal hier einig und nicht so wie beim album „hammer&michel“ ääh ich mein „knaller? mitnichten!“ ;)

  4. MC Winkel sagt:

    @miru: … dann hast Du das Konzept Jan Delay entweder nicht verstanden oder Du hast es verstanden, magst das Album aber trotzdem nicht (aka Geschmackssache) – is‘ okay! :)

  5. miru sagt:

    hab ich verstanden, aber ich mags nicht weil https://www.youtube.com/watch?v=GD8hhNtxPgs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.