Snoop Dogg – „Bush“ (Full Stream ft. Kendrick Lamar, Rick Ross, Stevie Wonder, T.I., Charlie Wilson + more)

snoop-dogg-bush-real-cover

Dreizehn. Das muss man sich mal vorstellen, Snoop Dogg hat mit „Bush“ sein inzwischen dreizehntes Studio-Album vorgelegt, offiziell wird es am 12. Mai erscheinen. Ich habe ja gerade erst berichtet, wie es für mich war, die Forever von Wu-Tang das erste Mal in den Händen zu halten und auch bei Snoop erinner‘ ich mich noch genau an den Tag, als „Tha Doggfather“, Snoops zweites Album, rauskam. Ich war ein ganz kleines wenig enttäuscht, ich hatte natürlich gehofft, so etwas wie „Doggystyle 2“ zu bekommen, dafür reichte es dann aber leider nicht ganz. Dennoch blieb ich Fan, ich habe mir alle Platten geholt, selbst die schlimme No Limit-Phase habe ich mitgemacht. Was Singles betrifft, hatte Snoop immer den richtigen Riecher, ich denke da nur an Highlights wie „Drop It Like Its Hot“ oder „Beautiful“, die ja beide auch schon von Pharrell produziert wurden. Oder „Sexual Eruption“ von der wahnsinnigen „Ego Trippin“ und „I Wanna Rock“ von der „Malice In Wonderland“ – Snoops Discografie kann sich absolut sehen lassen.

Und hier kommt jetzt „Bush“, ein komplett von Pharrell produziertes Album. Es gibt 10 Tracks, was m.E. für ein gutes Album reicht, wenn die Nummern denn stimmen – so wie hier! Es gibt keine Filler, dafür Features mit Stevie Wonder (direkt im Intro), wir alle kennen das wundervolle „Peaches N Cream“ mit Charlie Wilson inzwischen, auf „Edibles“ hören wir T.I., auf „Run Away“ Gewn Stefani und auf der letzten Nummer „I’m Ya Dogg“ gibt es Kendrick Lamar, Rick Ross und auch Charlie „Ooh Wee“ Wilson noch einmal zu hören. Hier unten haben wir alle bisherigen Videos aus „Bush“, hier ist der iTunes-Link und den iTunes Radio-Stream (läuft nicht überall, aber Ihr wisst) becaauuse it’s still a Doggy Dogg world!

Video: „So Many Pros“

Video: „Peaches N Cream“

Kommentare

Eine Antwort zu “Snoop Dogg – „Bush“ (Full Stream ft. Kendrick Lamar, Rick Ross, Stevie Wonder, T.I., Charlie Wilson + more)”

  1. miru sagt:

    ich find das album so belanglos langweilig, klingt alles gleich und dann noch so egaler hip Pop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.