Slim Aarons (1916 – 2006, New York) – Lifestyle, Jetset and Celebrity Photography from the 1950ies/1960ies

Ein überepisches Fotoset des New Yorker Lifestyle-, Jetset-Society und Celebrity-Fotografen Slim Aarons aus den 50er und 60er-Jahren. Aarons scheint, wenn man sich die Bilder hier einmal genauer betrachtet, nicht das schlechteste Leben geführt zu haben. Bereits mit 18 Jahren fing er, damals noch bei der Army, mit dem Fotografieren an. Nach dem Krieg zog Aarons nach Cali und begann, Celebs zu fotografieren (siehe hier u.a. Marylin, JFK, Clark Gable oder Humphrey Bogart), er arbeitete für das LIFE Mag, die „Town & Country“ oder verschiedenen Urlaubs-Magazine. Aarons war bekannt dafür, niemals einen Stylisten oder einen Makeup-Artist für seine Bilder heranzuziehen. Auf die Frage, was seine Karriere ihm brachte, antwortete er „photographing attractive people doing attractive things in attractive places.“; er hatte gute Kontakte, kannte wirklich Jeden und galt in Hollywood nicht als Fotograf, eher als Freund. Slim Aarons verstarb 2006 an Komplikationen nach einem Schlaganfall.

„Slim Aarons, born George Allen Aarons (October 29, 1916, Manhattan – May 29, 2006, Montrose, New York), was an American photographer noted for photographing socialites, jet-setters and celebrities.“



(more Slim Aarons Photography on page 2 – click below!)

Seiten: 1 2

Kommentare

2 Antworten zu “Slim Aarons (1916 – 2006, New York) – Lifestyle, Jetset and Celebrity Photography from the 1950ies/1960ies”

  1. Jens sagt:

    Coole Bildersets, ein richtiges Jetsetleben hatSlim da sicherlich geführt. Was für ne geile Zeit.

  2. […] wurde er seinerzeit sehr schnell zu einem der weltführendsten Fotografen, der sich ähnlich wie Slim Aarons mit den Celebrities anfreundete und auf jeder Party ein gerngesehener Gast war. Durch die Hilfe […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.