„Signs of the Times“ – Signs of homeless People in New York 2013 (10 Pictures + Clip)

Der aus New York kommende Künstler und Fotograf Andres Serrano hat sich in den letzten Monaten darüber gewundert, dass die Zahl der Obdachlosen in New York so signifikant angestiegen ist. Serrano hat sich überlegt, wie man helfen kann und kam auf die Idee, den Menschen ihre Schilder abzukaufen. Er fragte also die Obdachlosen, dessen Schilder ihn angesprochen haben, ob sie ihm das Schild für 20$ verkaufen würden. Als Künstler sieht er eine Geschichte hinter jedem Bild und diese Geschichte sei es wert, gehört zu werden. Alle Gefragten haben sofort eingewilligt, fanden die Idee schön und haben sich überschwänglich mit Umarmungen und God bless you’s bei ihm bedankt. Die ganze Geschichte findet Ihr hier, 10 der Bilder und einen Clip haben wir hier. Vielleicht denkt Ihr bei dieser Gelegenheit auch einmal an die Obdachlosen in Eurer Nähe, gerade in der dieser Zeit – „Obama doesn’t accept change – I do“.

„After noticing an unprecedented number of people begging on New York City’s streets, Andres Serrano embarked on a project to collect some of the signs homeless people use to tell their stories and ask for change.“



Clip:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=YcrI-QL5xrM[/youtube]
___
[via tih]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.