She’s Slipping Away – Bilder von Joshua Bronaugh

Die Bilder des aus Würzburg stammenden stammenden Malers Joshua Bronaugh sehen sehr abstrakt, irgendwie unfertig aus. Aber das soll so. Joshua Bronaugh sagt:

„At some point I made a decision to make paintings that, although hinged on the armature of an image, had expressive surfaces, collecting hundreds of abstract marks. I’m pleased when I look at a painting, especially one of my own, if I have to take a moment for the image to emerge.“

Macht er gut:




___
[via]

Kommentare

5 Antworten zu “She’s Slipping Away – Bilder von Joshua Bronaugh”

  1. jodi sagt:

    Nach mir vielleicht das Schönste das Würzburg hervorgebracht hat :-p nice

  2. ixiter sagt:

    @MC: 2 mal „stammenden“ im Text oben. ;)

    Impressionismus der mich begeistern kann. Die Bilder leben, sind „bewegende Momente“. In der Tat, die Bilder entwickeln sich während der Betrachtung.

    Das weibliche homoerotische Motiv finde ich aber mittlerweile überbeansprucht. Mir kommt es so vor, als wäre es spätestens seit dem Feminismus der Alice Schwarzer in den 1980ern, ein Pflichtmotiv für Kunststudenten und aufkommende Künstler.

  3. MarTeen sagt:

    @ixiter: „Das weibliche homoerotische Motiv finde ich aber mittlerweile überbeansprucht.“ – finde ich überhaupt nicht! ;o)

  4. denzel sagt:

    absolute favoriten sind 1 + 5.
    großartige bilder, i <3!!!

  5. matze sagt:

    großartig – das abstrakte gefällt mir viel besser als die hyper reallen bilder einige posts vorher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.