„Sew Wanderlust“ – Embroidered Travel Memories by Teresa Lim

Ha Long Bay (Vietnam)

Vergesst Spiegelreflexkameras, vergesst Smartphone-Fotografie, vergesst Digital- oder Systemkameras und vergesst Polaroid erst recht, hier ist der neue Shit: Reisemotiv Stickerei. Also echt jetzt, die Original Landschaften einmal schön in den hölzernen Stickrahmen gestitcht – das macht die aus Singapur kommende Künstlerin und Designerin Teresa Lim (hier auf fb). Für Ihre Serie „Sew Wanderlust“ hat die Asiatin Fotos von unterschiedlichen Locations auf ihren zahlreichen Reisen gemacht. Diese Bilder hat sie dann zuhause abgestickt und ist für das jeweilige Foto noch einmal an den Ort der Entstehung zurückgekehrt. Und so gibt es den Big Ben in London, das Holocaust Mahnmal in Berlin, ein Bild von China Town aus Singapur, die Prager „Charles Bridge“ oder eben die Serpentine Wasserfälle aus Perth und noch vieles mehr als gestickte Ausgabe – très chic:

„I started the project late 2014 after I realised that with today’s state of the art technology, taking pictures becomes so easy. I wanted something more from my travels, to be able to take back a part of that place with me. When I’m done with a piece, I actually feel like I KNOW that place, and that gives me a huge sense of satisfaction that I think just taking a photo wouldn’t give.“

Berlin

Prague

Singapur (China Town)

Hanoi

London

Prag (Charles Bridge)

Laufersweiler

Amsterdam

Perth (Australia)
___
[via LWDN]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.