Roundup: Verrückte Hunde, Döll, Meek Mill, Lupe Fiasco

Wie sich House of Pain wohl auf deutsch anhören würde? Verrückte Hunde mit „Der DJ hat doch nich‘ mehr alle Platten im Schrank“ sind ziemlich nah dran. Döll reitet auf „Weit enfernt“ einen gewohnt dicken Dexter Beat. Meek Mill bereitet sein kommendes Album „Dreams Worth More Than Money“ vor, „I don’t know“ klingt nach Hymne und sportet eine Hook von Paloma Ford. Zum Schluss geht Lupe Fiasco mit „Misson“ dahin wo es wehtut.

[youtube]http://youtu.be/Mqhp4utBU0w[/youtube]

[youtube]http://youtu.be/rizA4dC2Ej4[/youtube]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.