Roundup: Tyga, Blood Orange, Tech N9ne, 50 Cent + Radio Juicy #66: Hubert Daviz

50cent_roundup_09_2013

Das Video Roundup des Tages, in der Sonntagsabugabe mit: Tyga und dem Video zu „Don’t hate the Playa“, in welchem der „Bad Bitch Of The Year“-Award verliehen wird. Sort of. Dann haben wir einen jungen Mann namens Blood Orange, Typ aus New York, ziemlich gute Stimme, ziemlich großer Hype, ich werde den mal im Visier behalten. Hier ist das Video zu „Chamakay“, like dat. Im Anschluss Tech N9ne mit „Dwamn“ und das neue Video von 50Cent, der seinem Style seit „Get Rich Or Die Trying“ treu bleibt und dafür riskiert, Anschluss zu finden; das Game hat sich halt verändert und auch „I’m Hood“ klingt jetzt nicht so, wie man es von moderner HipHop-Musik erwartet – ich wünsche Herrn Jackson dennoch alles Gute. Und ganz unten noch die aktuelle Radio Juicy-Ausgabe, über eine Stunde Musik mit Hubert Daviz – enjoy:


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=8fIiOYE3B2k[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=DfZMvTHJLUs[/youtube]

Radio Juicy Vol. 66 (the 4 rim ryde by Hubert Daviz):

Kommentare

3 Antworten zu “Roundup: Tyga, Blood Orange, Tech N9ne, 50 Cent + Radio Juicy #66: Hubert Daviz”

  1. Stereo-Kid sagt:

    Moin!!
    Meiner Meinung nach macht es 50 richtig. Ja Kendrick, Tyler und ASAP sind mega und ich rocke die Alben auch richtig. Doch das Ding von 50 is das, was meiner Meinung nach dem Game fehlt um nicht völlig den Skinny Jeans zu verfallen. Peace

  2. MC Winkel sagt:

    @Stereo-Kid: Sehe ich auch so. Und wenn er konsequent genug ist: in spätestens 10 Jahren wird genau dieser Style wieder en-vogue sein, dann kann er sich hinstellen und behaupten: „ich hab’s Euch doch schon immer gesagt!“ :) Genau wie Premo jetzt gerade, wo der GoldenEra-HipHop wieder so beliebt ist und ganz viele Brooklyn Acts genau den Shit machen…

  3. Stereo-Kid sagt:

    YESIR!!!
    So sieht das aus! Und das neue Deltron 3030 wird auch alles abfackeln! Und bis das Game wieder komplett Back to the Roots findet (ich hoffe eher als in 10 Jahren), begnügen wir uns mit diesen einzelnen Tracks die es mit Sicherheit dank 50, Astro, Methode & Co auch immer wieder (neben den wirklich krassen neuen Acts) geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.