Revamp: The Songs Of Elton John & Bernie Taupin (ft. Q-Tip, Logic, Ed Sheeran, Mary J. Blige, Sam Smith & more)

Seit Wochen in meinem Ohr und in meiner täglichen Playlist: „Don’t Go Breaking My Heart“ von Q-Tip, als Video bereits vor ein paar Tagen hier vorgestellt. Ich erwähnte bereits, dass es hierzu noch einen kompletten Longplayer geben würde und hier habt ihr ihn. Zugegeben: besagte Q-Tip Nummer ist schon der beste Track auf der ganzen Compilation, es sind aber auch andere, wirklich hörbare „Reimaginations“ (wie man heute wohl zu Remixes sagt) vorhanden. U.a. gibt es eine fantastische Version von „Bennie and the Jets“ von P!nk, einen Rap-Part gibt es dazu von Logic. Coldplay covert „We All Fall In Love Sometimes“ und eine meiner Lieblingsnummern von Elton John, „I Guess That’s Why They Call It the Blues“ wird von Alessia Cara gecovert. Weitere Stücke gibt es u.a. von Ed Sheeran, Mary J. Blige, Sam Smith, Miley Cyrus uvw., insgesamt eine sehr runde Angelegenheit. Unser Mucke-Projekt des Tages, die wichtigsten Streams dazu gibt es hier unten.

„The best moments on Revamp, featuring big names from pop, rock and R&B, are those least faithful to the originals: Q-Tip and Demi Lovato remake „Don’t Go Breaking My Heart“ as percolating funk, Mary J. Blige deepens the ache of „Sorry Seems to Be the Hardest Word“ while transmuting it into flickering nu-R&B. Less successful are efforts of John’s glam-pop heirs, like Lady Gaga, who tries and fails to match the master’s rococo ebullience.“

Revamp: The Songs Of Elton John & Bernie Taupin // apple Music Stream:

Revamp: The Songs Of Elton John & Bernie Taupin // Spotify Stream:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.