Prominente Geständnisse IV

Heute: Ralf Möller.

DirectRaller

MC Winkel inspiriert außerdem:
Patrickt Lindner (welch’ Glück!)
Laura Osswald
Thomas D.

Kommentare

17 Antworten zu “Prominente Geständnisse IV”

  1. die_schottin sagt:

    Seit 48 Jahren? Und uns willst Du weismachen, dass Du nur 2,5 Jahre älter bist als ich?

  2. Ninifaye sagt:

    Wenn das mal nicht stark nach Schwarzarbeit aussieht…

  3. suzan sagt:

    der nächste bambi für kultur wird dann wohl für dich reserviert sein…

  4. Herr Schmidt sagt:

    Ach, so dunkel, wie die Person ist, hätte das doch jeder sein können, der die Stimme von Ralf Möller imitieren kann. ;-)

  5. Erdge Schoss sagt:

    Seit 58 Jahren, werter Herr Winkelsen,

    dann müssen Sie ja mit den jungen Heinzen
    (Rühmann und Sielmann) in die Schule
    gegangen sein …

    Können Sie auch Sütterlin?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  6. Herbert sagt:

    Hut ab,
    der MC hat es bis in die ct geschafft, eine renomierte Computerzeitschrift.

    Nicht schlecht.

    Gruß Andreas

  7. der Kaiser sagt:

    Irgendwie glaube ich das nicht so ganz

  8. MC Winkel sagt:

    @ schottin: Ich habe http://www.whudat.de ja übernommen. Dieses Traditions-Blog gibt es ja schon seit 1516.
    @ ninifaye: psssssst! :)
    @ suzan: Den hole ich mir aber nur ab, wenn Cruise nicht eingeladen ist.
    @ Herr Schmidt: Hätte wenn und könnte.
    @ Erdge Schoss: Witzig, dass Sie das ansprechen. Ich unterrichtete den jungen Rühmen seinerzeit in Sütterlin. War ein ganz schöner Schelm, der Heinz. Immer den Schalk im Nacken.
    @ Herbert: Ja nun. Jetzt kennt man mich auch in Nerdistan, buper! :)
    @ Kaiser: Frechheit!

    Kinnings, ich war am Wochenende leider unabkömmlich. Morgen gibt’s dann wieder mehr Text.

  9. Westpfalz-Johnny sagt:

    sogar in die ct geschafft??? hmm, da müsste doch mal langsam ein wikipedia-eintrag her (nicht das man bei eingabe von ‘mc winkel’ immer nur auf so mathe- und physikgedöns stößt)…

  10. Erdge Schoss sagt:

    Sütterlin bei Winkelsen, werter Herr Winkelsen,
    darauf fuhr Heinz (Rühmann) sehr ab.
    Wahrscheinlich auch wegen der Bierbowle,
    die es nach jeder Doppelstunde gab.

    Heinz (Sielmann) hingegen war da nicht so für.
    Er hatte es damals schon mehr mit Tieren.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  11. mone sagt:

    In der c’t?! Verdammt und heute konnte ich sie nicht lesen… (aber das werde ich nachholen).
    Aber zu dem Video: Schon das Vierte? Weiter so, Hr. Winkelsen! :)

  12. soeren onez sagt:

    Viel zu dunkel! Steh nicht auf Halbseitenerkenbnung. Sprachsimulator. Fake:)

  13. kriegt man davon solche muskeln!? das glaub ich nicht!

  14. Aggel sagt:

    ich bin in der ct noch garnich so weit gewesen, aber nu hab ichs auch gelesen – und herzhaft gelacht, denn was die Kollegen oben verschwiegen haben: im Artikel steht statt “MC” Winkel dummerweise “Mc” und man könnte ja spekulieren, ob das ein Druckfehler oder ein “Freud’scher Verleser” des Autors war ;-)
    Gruß in die Heimat

  15. Hendrik sagt:

    ha! der ralph möller. sehr dufter typ, habe ihn vor einigen jahren auch mal kennengelernt. grinst immer und sehr locker drauf. aber woher kriegst du diese videos? ich habe am freitag roberto blanco getroffen, hätte ich ihn auch mit handykamera fragen sollen, ob er mc winkel liest?

  16. Tim sagt:

    Der verträgt wohl etwas mehr als die anderen. Oder hat der gar nicht mit dem MC getrunken? Oder hat der MC diesmal vorher schlapp gemacht? Die Frage ist dann aber, wie es zu dem Video kommen konnte! Naja, egal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert