Projekt 100 Tage alkoholfrei – ein erster Zwischenbericht

43 (in Buchstaben: dreiundvierzig!) Tage haben wir es nun schon geschafft – 43 Tage, an denen es nicht einen Tropfen Alkohol gab! Heute in einer Woche ist also bergfest und ich bin mir sicher, dass wir den Rest auch noch schaffen werden, denn: zwei Drittel der gefährlichsten Etappen (Auftritte, die wir sonst niemals ohne Stammgetränke wahrnahmen) haben wir mit Bravour alkoholfrei überstanden.

Natürlich bekommt man von seinem Umfeld wenig Unterstützung, vielmehr gibt es Spott&Häme, man wird ausgelacht und immer wieder überredet, jetzt endlich mit dieser alkoholfreien Plörre aufzuhören und stattdessen ein ordentliches Pils zu trinken. Ganz schlimm ist es natürlich, wenn die besagten Leute besoffen angeheitert sind. Wenn ich nicht MC Winkel, der Mann mit der ausgeprägtesten Sozialkompetenz und diszipliniertesten Selbstbeherrschung nördlich Gabuns wäre, könnte ich fast Angst haben, ebenfalls so ein nervendes Arschgesicht zu sein, wenn ich denn mal betrunken bin. Aber kein Grund zur Beunruhigung, a) bin ich ja MC Winkel und b) derzeit selten blau.

Die Vor- und Nachteile einmal kurz zusammengefasst:

Vorteile:
– Körpergewicht/Gesundheit: Ihr erinnert Euch an „Belly-Off„? Ich kam auf knapp 82kg runter. Seit der alkoholfreien Zeit sind nochmal 2kg weg und da ich jetzt wieder mehr Zeit und Motivation für Sport habe, fühle ich mich körperlich recht fit.
– Konzentration/Gedächtnis: Einkäufe funktionieren jetzt auch ohne Einkaufszettel. Überhaupt brauche ich weniger Zettel oder die „Notizen“-Funktion des iPhones, ich kann mir inzwischen sogar meine eigene Handynummer merken!
– Zeit/Effektivität: Neu für mich: es gibt Sonntage, die vor 14.00h beginnen! Außerdem habe ich aus Langeweile Wikipedia 2x komplett durchgelesen und den Pschyrembel auswendig gelernt.

Nachteile:
– Nachtleben/Geselligkeit: Na klar ist das Zusammentreffen sympathiascher Menschen bei Musik, Tanz und Selters … nett. Aber mal ehrlich: wer ohne Alkohol Spaß haben kann ist entweder strunznaiv sehr genügsam oder mit Helge Schneider liiert.
– Streetcredibility: In meinem Stammlokal werde ich mit Buttermilch und breitem Grinsen empfangen. Und Informaten aus meiner alten Hood behaupten, der Anführer der lokalen Hells Angels hätte sich die Tättowierung meines Antlitzes auf seiner Brust wegfraxeln lassen.
– Gesundheit: Man muss das auch mal so sehen: ein (normales) Bier, respektive Glas Rotwein am Tag verdünnt das Blut, konserviert und hält die Zellen frisch. Wasser allein hilft da wenig, wieso sonst hat man von Mark Harris nach zwei Jahren nichts mehr ghört, hm?! Ganz klar: in Atlantis gibt’s keine Kneipen!

Nach wie vor stehe ich dazu: ich liebe es, auf Parties einen Kleinen im Schuh zu haben wie Littbarskis Bolzer. Ich liebe ausgelassene Feierei, Flashnizm ist meine Welt. Es geht aber auch tatsächlich ohne. Nur nicht so gut. Aber: wir halten durch!

Kommentare

45 Antworten zu “Projekt 100 Tage alkoholfrei – ein erster Zwischenbericht”

  1. der.grob sagt:

    sie werden mich nur vor lesungen alkohol trinken sehen, werter herr winkelsen. das nächste mal am 15.11. in ginsheim. ;)

  2. Uberego sagt:

    Ich habs zwischendurch im Leben ganze 3 Jahre ohne geschafft aber wünsch dir trotzdem noch viel Spass beim Projekt, nä. Und ja, ich bin Helge Schneiders dunkles Geheimnis!

  3. schaezle sagt:

    Am schlimmsten ist es, wenn man merkt wie alle um einen herum anfangen zu lallen und man selbst beginnt, auf die Uhr zu sehen.
    Halte durch, wenn Du das schaffst, dann speck ich auch nochmal 10 Kilo ab.

  4. jerry sagt:

    winkel. ich hab noch n schönes kühles holsten im kühler. echt. noch vom döner. kannst du dich erinnern…
    wie herrlich erfrischend
    nicht zu herb aber schon herber…
    nicht so süsslich…
    einfach fantastisch…

    HOLSTEN

    und wie gehts dir jetzt

  5. jerry sagt:

    n schönes kühles holsten…
    kannst du dich erinnern…
    ich soll dich von meiner holstendose,
    die ich noch vom döner im kühler hab,
    grüssen. sie fragt ob du noch öfters an sie
    denkt.

    eiskalt. erfrischend….
    na? wie gehts nu?

  6. Aquii sagt:

    Nee, lieber Winkelsen, nix trinken und dann ins Stammlokal. Es ist grausam, besonders zu spaeter Stunde. Und dann kommt der Kick mit der Selbstfrage: Habe ich mich frueher, als zu Zeiten des Alkkonsums auch so benommen? Wenn sie diese fuer sich mit JA beantworten, dann unbedingt die 100 Tage verlaengern ;)

  7. Scholli sagt:

    Herr Winkel, ich bin stolz auf Sie und die anderen beiden.

  8. Johanna sagt:

    Lieber Mr. Winkel, bitte drehen sie doch nach den 100 Tagen nochmal D’Angelo am besten nach den ersten 2-3 Bier. Das wäre sicher lustig!

  9. Mone sagt:

    Zusätzlicher Vorteil: Geldersparnis.

    Stimmt’s?! :)

  10. mee sagt:

    Lassen sie sich nicht abbringen Hr. Winkel. Weiter so!

  11. 100 tage sind es bei mir selten, aber wenn ich mich ganz hart zusammenreiß, dann ist bei mir die fastenzeit (fasching bis ostern) meist auch alkoholfrei. und mal ehrlich mc: einfach ist das nicht, wenn man gewöhnt ist, abends bspw. ein gläschen wein oder n bierchen zu trinken…. deshalb hut ab vor so viel charakterstärke!

  12. Gürtel sagt:

    „ich liebe es, auf Parties einen Kleinen im Schuh zu haben wie Littbarskis Bolzer“

    Hab ich gelacht. Aufschreiben für nen Text, geiler Vergleich ;-)

    Ich glaube nicht, dass wir Samstag so viel Spaß gehabt hätten MIT Alkohol. Textlich wäre das schwierig gewesen!!

    Trotzdem, machen wir uns nix vor. Das Zeug ist klasse und ich freu mich auf Sille, Dicker..;-)

  13. Die Muräne sagt:

    Betrat erst kürzlich morgens um 4 topnüchtern einen meiner Lieblingsclubs. Nicht auszuhalten. Sichtweite 40 Zentimeter, klebrigster Boden, umgekippte Flaschen und kaputte Gläser, hochgradig verwirrte Leute mit leerem Blick…. also sonst hats mir dort immer sehr gut gefallen ;)

  14. Stella sagt:

    Respekt!!! Ich erlebe im Moment etwas ähnliches. Bin seit 1/2 Jahr rauchfrei, …mit „Alohol“, hatte ich nie viel zu tun, aber ´ne Flasche habe ich immer als Medizin im Haus!!! Gut das Alkohol nicht schimmelt!

    HerzLich…)T(…

  15. Also da hab ich wirklich Respekt vor! Für mich wär des nix einen Abend nüchtern mit n haufen Betrunkenen in der Stammlokalität zu verbringen, glaub da würde ich lieber daheim bleiben… Auf die 2 kg Gewichtsverlust bin ich allerdings schon sehr neidisch, vielleicht sollte ich mal ein Projekt starten: 100 Tage schokoladenfrei, das wär auch ne sehr große Herausforderung, gerade über Weihnachten…

  16. „Es geht aber auch tatsächlich ohne. Nur nicht so gut.“ -Tstststs, Herr W.!

  17. GIZA sagt:

    Sauber Jungs! Durchhalten. Auf den Erfolg kann man doch mal einen heben? Oder wir trinken auf Hannover96? Gnnihihi.

  18. Ich bin ja so stolz auf Sie!!! Hut ab. Das muss man erst mal schaffen. Mein Wochenende war mal wieder feucht fröhlich, aber ich brauche ja auch nur eine Flasche Bier und ich bin schon fertig :-)

    Ihre Frau Ährenwort

  19. Acki sagt:

    Hey Helge S. ist mein Ururunichtonkel! ;o)

    Ihr habt das super gemacht am Samstag dafür meinen größten Respekt! Wahr super überrascht wie gut Ihr live seid! Also Folks, schaut euch die Buben von BAS ruhig live an!

    Allerdings Herr Winks hatte ich das Gefühl, euch schmeckte das Erdinger Alkoholfrei!? Warum bestellt man nach 2 Songs nach!??? :-))

  20. Martin sagt:

    Naja, ich hab lange Zeit komplett ohne Alkohol gefeiert, weil ich der einzige Trottel mit Auto und Führerschein war… Man gewöhnt sich daran und heute kann ich das auf Abruf immer wieder. Nächtelang, nüchtern.

  21. setann sagt:

    ich fand euch am samstag auch mit ohne alkohol fein…(allerdings fehlt mir leider der vergleich wie ihr betrunken spielt) danke für die netten stunden.

  22. danimateur sagt:

    habe gestern morgen auch mal ohne bier versucht. es kann gehen. aber werter herr winkel, wie wollen sie das silvester anstellen.
    100 tage alk-frei. sie werden die jahreswende ja gar nicht miterleben. 2 bier und sie sind im reich der berauschten.

    greetz

  23. Sonja sagt:

    Könnten Sie dann vielleicht mal ein neues Video einstellen?

    Als ich vor einiger Zeit eines Ihrer Videos im Beisein meines 8-jährigen ansah, fragte er: „Mama, ist der Mann betrunken?“
    Ich erklärte ihm, dass das nicht so ist, sondern dass da, wo der Mann her kommt, einfach etwas anders gesprochen wird als hier bei uns :D
    Vielleicht kann ich ihm das beweisen, mit einem frischen Video ??
    Ich meine, vielleicht gibt es da ja tatsächlich keinen Unterschied ;)

  24. pulsiv sagt:

    derzeit erledigt mein magen die sache mit der alkoholausrede mal wieder… ich kann nicht sagen, dass ichs schlimm finde, mal n wochenende nüchtern zu sein. :)
    durchhalten, meistro!

  25. Schaps sagt:

    Vor allem der Punkt mit Helge Schneider ist geil :D
    Coole Aktion, das muss ich schon sagen…dass man ohne Alk abnimmt stimmt auch, das Zeug hat in jeder Form viele Kalorien. Ich glaube das haltet ihr durch, nur weiter so! Ich würds glaub ich trotzdem nicht machen ^^

  26. MC Winkel sagt:

    @der.grob: Wie, VOR der Lesung? Also ich trinke vor so Veranstaltungen eigentlich immer wenig bis gar nichts, ANSCHLIESSEND dann aber richtig. Aber am 15.11. wird das ja leider nix. Bei mir zumindest… :(
    @Uberego: Uuups, gab’s dafür einen Grund?
    @schaezle: :) … absolut. Richtig eklig, dieses Lallen (kommt bei mir immer schon nach 6 Bieren)…
    @jerry: Ist gut jetzt! ;)
    @Aquii: Nochmal 100??? NIE_MALS! :)
    @Scholli: Zurecht!
    @Johanna: Muss ich mal gucken. Aber dann bekomme ich wieder Ärger mit Frau Lenny_und_Karl…
    @Mone: Stimmt!
    @mee: Danke! Jo, ich halte durch. Wäre doch gelacht.
    @little-wombat: Sparen Sie sich das Lob für die 100 Tage auf – DANN hätte ich es wirklich verdient… Aber schonmal: Danke! (Schade, hätte gerne ein Pils mit Ihnen getrunken am 15.11. … naja, dann halt alkoholfrei!)
    @Gürtel: Der arme Litti hat aber auch zu leiden, oder? ^^
    @Die Muräne: Klingt super, da muss ich mal hin!
    @Stella: „rauchfrei“ hatte ich auch kurz überlegt. Aber so komplett auf 0 runter – das muss ja auch nicht sein! Rauche eh nicht viel.
    @die annemarie: Es ist die Hölle. Gehe auch nur noch weg, wenn ich irgendwo auftreten soll. Das hält sonst kein Mensch aus!
    @Lenny_und_Karl: Ist doch so! :)
    @GIZA: Halt die Schnauze, Du Arsch! Ach so, btw: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :)
    @Frau Ährenwort: Gibt es da Beweisvideos zu?
    @Acki: Danke Dir! Und: naja, wenn’s sonst nix gibt. Ist aber absolut kein adäquater Ersatz…
    @Martin: Aber man lacht schon weniger, oder? Und weniger herzlich…
    @setann: Dankeschöööön! Gern geschehen…
    @danimateur: Ja, freue mich auch schon! :)
    @Sonja: Wo zur Hölle kommen Sie denn her? Ja, ich nuschel‘ leider immer. Aber WELCHES Video war es denn?
    @pulsiv: Ein Wochenende geht. Zwei auch. ABER 100 TAGE?!?!? :(
    @Schaps: Also wenn ich noch so jung wäre wie Sie: ich würde so einen Quatsch auch auf gar keinen Fall machen… :)

  27. Timme sagt:

    für die feiern oder geselliges beisammensein gibts auch ne tolle grüne alternative… würd ich sogar dem alkohol vorziehen, weil man keinen kater kriegt ^^
    und der spaß ist garantiert..

  28. GIZA sagt:

    Danke, Du Penner! =)

  29. Fan sagt:

    MC Winkel, Respekt für die bisherige Leistung, aber ich kann auch ohne Spaß Alkohol haben.

  30. Dr.Sno* sagt:

    Bin ich froh dass ich strunznaiv bin, oder soll ich der Opernsängerin ausrichten, dass du sie für Helge Schneider hälst?

  31. 43 tage sind doch schon ne menge! aber ich werde am 15. extra ne coke bestellen um mit ihnen prosten zu können, d’accord? ;-)

  32. chilldogg sagt:

    43 Tage schon? Wie die Zeit vergeht..
    Aber im Ernst: Respekt, Herr Winkel!

  33. Luca sagt:

    Wer ist eigentlich dieser Spaß, mit dem alle etwas haben wollen?

  34. Yannick sagt:

    Ich wünsch dir noch viel Erfolg und nochmal 5 Kilo ;)

  35. Dr.Sno* sagt:

    @Luca – oha großartig!

  36. Sonja sagt:

    *ggg* hier in Kölln schprischt man hallt rischtisch *ggg*

    Keine Ahnung, welches Video es war.

  37. Uberego sagt:

    Ich glaub sie meint des Making of vom „Komma runter“-Dreh aber ich glaub da warnse echt hackevoll Winkelsen (Da gilt auch Nuscheln net als Ausflucht, ausserdem gibts schlimmeres – z.B. ständig „net“ zu sagen)

  38. Spielkind sagt:

    Ein so genanntes alkoholfreies Bier enthält meist eine geringe Menge Alkohol. Dieser liegt je nach Herstellungsverfahren zwischen 0,02 % und 0,5 % Alkohol. Die meisten Fruchtsäfte enthalten von Natur aus durch Gärprozesse vergleichbare Alkoholmengen.

  39. Finja sagt:

    Sorry, dass jetzt mal so sagen zu müssen:
    Du bist betrunken hundertpro genauso dämlich wie dir jetzt bei nüchternem Kopf all die Betrunkenen vorkommen. Versprochen. Weil: Jeder Mensch ist betrunken nur erträglich, wenn man selber auch betrunken ist.
    Und wenn es etwas gibt, was ich richtig abgrundtief hasse, dann sind das diese Menschen, die es nötig haben, jeden in ihrer Umgebung zum Trinken zu bringen, weil ihnen möglicherweise sonst auffallen würde, wie beschissen sie sich verhalten.
    Ich glaube, wenn ich noch jemals in meinem Leben den Spruch „Och Meeeensch, jetzt trink doch mal was mit, sonst ist es langweilig/scheiße/whatever“, dann lauf ich Amok.

    Tschuldigung. Bei dem Thema werd ich echt fundamentalistisch. (Zwei Exfreunde, die vermutlich inzwischen wirklich Alkoholiker sind, und familiär ebenfalls vorbelastet – das genügt fürs ganze Leben.)

  40. Pleitegeiger sagt:

    R E S P E C T! Und das bei den ganzen nulldreis unsres HSV.

    Was ist eigentlich mit Mon Cherie und Co.? Auch verboten? ;-)

  41. frau k. sagt:

    ich drück die Daumen.

    Und beim ersten Bierchen nicht gleich wieder übertreiben!

  42. Dr.Sno* sagt:

    Du kennst ja meine Meinung zum Thema „kein Spass ohne Alkohol“ und „Leute die nichts trinken, sind alle Spassbremsen“ (die ich natürlich hier fast zwanghaft immer unterschwellig kund tun muss), aber Finja sagt es wirklich wie es ist. Lustig geht anders.

    Von mir aus kann sich jeder besaufen wie er lustig ist um danach zu glauben, dass er lustig ist, nur anderen vorzuhalten, sie hätten keinen Spass nur weil sie nicht mitsaufen ist eben echt richtig… ähm.. unlustig.

    you get the point.

  43. schildi sagt:

    Moin MC,

    cooles Projekt… meinen Respekt…

    und die Nachteile sind ja eigentlich zu vernachlaessigen… wenn da die sache mit der streetcredibility net waer… :P

    Einfach nur zu geil, dass ding mit den Hells Angels XD

    Nicht schwach werden

    Weintrinkende Grüße
    Schildi :D

  44. rouge sagt:

    Also mir gings während dem Alkohol Ramadan nicht anders. Es ist wie immer, es fehlt nix, es geht dir aber auch nicht besser. Nur die Stammkneipe verkauft meine Lieblingsbiersorte nun nicht mehr und ich konnte nicht pennen am WE. (Nimm jedes Mal ne Cola anstelle eines Biers wenn deine Kumpels einen kippen und geh dann mal um 4 schlafen).

  45. […] ich jetzt halt nochmal nachsitzen. Weitere Erkenntnis: bringt überhaupt nichts, mal 53 Tage keinen Alkohol zu trinken. __ [Aber macht Ihr das erstmal besser (dauert ca. 25 Min.)! (via)] […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.