„Peaceful Time“ – New Mural by Russian Street Artist Rustam Qbic in Washington D.C. // USA

Der russische Street Artist Rustam Qbic ist derzeit ziemlich umtriebig. Im vergangenen Jahr verstand er es bekanntlich schon ganz hervorragend, uns mit seinen dopen Wallart-Pieces zu entzücken. Unter Umständen erinnert Ihr Euch noch an die Murals „Sailor Story“ (Perth/Australien) und „After School“ (Bodø/Norwegen). Im letzten Monat präsentierte uns der gute Mann mit „Recycling Kingdom“ ein Mural in Napier/New Zealand. Anfang Juni folgte dann das grandiose Stück Wallart „The Boy & The Sea“ in der ukrainischen Hauptstadt Kiev. Ganz offensichtlich gönnt sich Rustam Qbic derzeit nicht die geringste Pause und legt mit einem großartigen Mural names „Peaceful Time“ in Washington D.C. nach. In der Regel kommen die Artworks des russischen Künstlers ohne klare Aussagen daher und lassen dem Betrachter reichlich Raum zur Interpretation. Bei seinem neusten Werk ist es allerdings anders bzw. die Message ziemlich eindeutig. Er selbst ließ über seinen neusten Streich verlauten: One day we’ll wake up in the world.. where there is no war. We will look at each other with a different view, without resentment, aggression and pain. One day we will become better…

It looks like the Russian Artist Rustam QBic is very busy dropping one mural after the other, and this time he just completed a mural for POW! WOW! in Washington DC, which is led by local artist Kelly Towles, along with many great partners and volunteers. The mural is entitled “Peaceful Time” and it depicts a boy sitting on an old and rusty tank and wanting to surprise a girl with flowers. The artist is dreaming of a better world that seems to be far out of reach especially with what’s going on in the world. In general, Rustam’s messages in his murals tended to be loose and always leaving it to us to make our own interpretations, but this time the message is crystal clear.


[via SAUS]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.