Paintings by Carlos Quintana @ Havana Biennial 2012 (15 Pictures)

Carlos Quintana ist einer der Künstler, mit dessen Artworks ich auf der Havana Biennial am meisten anfangen konnte, nicht zuletzt, weil sie mich vom Stil ein wenig an Jean-Michel Basquiat erinnert haben, auch wenn der Künstler auf Nachfrage bestritt, in Basquiat eine Inspiration gesehen zu haben. Der in Havanna geborene und in Madrid und Havanna lebende Künstler malt mit Leidenschaft, das Malen habe für ihn etwas Physisches, seine Artworks sind großflächig und strotzen vor Dynamik. Die mit Terpentin verdünnte Farbe trägt Quintana mit seinen Händen auf und spielt dabei mit den Farbverläufen. Er studierte sogar einmal an der berühmten Akademie der Bildenden Künste San Alejandro, hielt es dort allerdings nur vier Monate aus, „Das Studieren tat mir nicht so gut, ich wollte die Strenge der Bildungseinrichtung nicht akzeptieren, die Disziplin, die Stundenpläne“ – seitdem und bis heute ist er Autodidakt. Eine sympathische Anekdote: Quintana segnet seine Leinwände vor dem Malen mit einem Mund voller Bier, auch mir hat der Bierfan im Gespräch ein kühles Blondes (aus Bremem!) aus seiner Kühlbox im 35°C temperierten Ausstellungsraum auf der alten Hafenfestung „La Cabaña“ angeboten – ich nahm an.

Quintana paints on giant surfaces, turning his canvasses upside-down as if to free his paint to drip in new directions. He spreads the paint with his hands. He dilutes colours with turpentine or with his own saliva. „Sometimes I even piss on my paintings,“ he says, „so, yes, I interact with them in different ways.“




___
[Carlos Quintana @ artnet, Carlos @ Havana Cultura]

Kommentare

2 Antworten zu “Paintings by Carlos Quintana @ Havana Biennial 2012 (15 Pictures)”

  1. melliausosna sagt:

    Oh das nenn ich mal kreativ und Farbenfroh

  2. […] of Havana” von JR (ein Interview mit ihm im nächsten Teil!), hier die Bilder von Carlos Quintana aus dem Vlog, hier die offizielle Havana Cultura-Website (mit allen Künstlern, die vor Ort waren. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.