Street Art-Ikone „Invader“: Neue Mosaik-Invasion im französischen Cap Ferret

New Invader, y’all: Nach diversen Stops in internationalen Metropolen wie z.B. New York City, London und seiner Heimat Paris, ist die Street Art-Ikone Invader nach wie vor im Rahmen seiner Kunst auf dem Globus unterwegs. Im letzten Sommer verschlug es den Künstler beispielsweise ins südspanische Malaga. Unweit der Residenz von WHUDAT-Chefboss MC Winkel an der traumhaften Costa Del Sol, pflasterte der gute Invader City No.71 mit seinen bekannten Mosaik-Pieces. Und der mittlerweile 46-jährigen Streetart-Künstler wird absolut nicht müde, die Welt weiterhin mit mit dopen „Space Invaders“-Mosaikbildern zu bepflastern. Im Südwesten Frankreichs stellte der gute Mann soeben einen neuen, eigen Rekord auf. Auf der Halbinsel Cap Ferret aka dem südlichsten Punkt auf der Nehrung, die das Bassin d’Arcachon vom Atlantischen Ozean trennt, fand jüngst nämlich eine brandneue Invasion statt! Das Kap, vor allem wegen seines Leuchtturmes bekannt und ein frequentierter Sommerausflugsort, ist mittlerweile der weltweit 75. Ort, an welchem Invader seine insgesamt 3600 Space-Invader-Mosaiks installierte! Einige Aufnahmen des neusten Streichs vom Mosaik-Meister, der seine beeindruckende Karriere bekanntlich schon 1998 in Paris startete, lassen sich direkt hier unten in Augenschein nehmen. Just have a look + Enjoy:

Legendary street artist Invader recently took a trip to Cap-Ferret in France to unleash a brand new wave of invasions. With the invasion of Cap-Ferret, The elusive french artist have just passed 75 invaded cities and 3600 Space Invaders installed across the World. Quite an impressive track-record!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.