N.W.A. – The Worlds Most Dangerous Crew (Full Documentary)

nwa-dangerous_cover

Ouh man, die hier wollte ich immer mal gucken, hab’s bis heute nicht geschafft, wird heute Abend nachgeholt: hier ist die VH1-Doku „N.W.A. The Worlds Most Dangerous Crew“, die Doku über die Erfinder des Gangsta-Raps aus Compton/Los Angeles: Dr. Dre, Ice Cube, Eazy-E, MC Ren und DJ Yella, also known as N.W.A., „N*ggaz wit Attitudes“. In den späten 80ern haben besagte Freunde aus Kindheitstagen sich zusammengetan und den stimmenlosen der US-amerikanischen Ghettos eine Stimme verliehen, die Attitude war klar: wir sind hier, das ist unsere Geschichte, es ist uns scheißegal was ihr von uns haltet und wir bleiben. Hier gibt es ein paar ungesehene Interviews mit den Crew-Mitgliedern, superviel Footage aus den ältesten Tagen der Band, die Entstehungsgeschichte – Ladies and Gentleman, you are now about to witness the strength of street knowledge:

„NWA: The World’s Most Dangerous Group tells the story of a group of childhood friends from Compton who channeled the rage of the streets through the prism of rap music and pop culture. Eazy-E, Dr. Dre, Ice-Cube, MC Ren and DJ Yella gave a powerful voice to the late-80?s Compton ghetto that was on the verge of exploding, and in the process scared the hell out of White America. We also show you new interviews with Ice Cube, DJ Yella, Eazy-E’s widow Tamika Wright, former manager Jerry Heller, Ice-T, and director John Singleton. Supplemented by rarely-seen footage and interviews of the group’s early days, photos, and music, the documentary will show how gangsta rap was born in late 80s Los Angeles, a city torn by drugs and violence…and how a nation grew to fear the music that emerged.“

nwa-dangerous_cover_03

nwa-dangerous_cover_01

nwa-dangerous_cover_04

nwa-dangerous_cover_05

Clip:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=0OZdFYWzw3c[/youtube]
___
[via testspiel]

Kommentare

Eine Antwort zu “N.W.A. – The Worlds Most Dangerous Crew (Full Documentary)”

  1. don dada sagt:

    niggaz wit attitudes, nicht „niggaz with attitude“. und arabian prince ist im eintrag nicht erwähnt, war gründungsmitglied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.