„My Bad Parent“ – Blog über skurrile Eltern [10 Bilder, teilweise NSFW]

Mybadparent.com – ein ganzes tumblr-Blog über … sagen wir: eher nicht so geeignete Eltern. Partiell recht grenzwertig, aber wie ich gehört habe, geht es allen Beteiligten soweit okay. Meine Top10 habe ich hier einmal rübergeholt, Favorit hierbei ist ganz klar die Kleine mit dem süßen Püppchen hier unten. Unsere Zukunft – rechtzeitig auf den richtigen Weg gebracht – da sage ich: toll! :)




___
[via]

Kommentare

17 Antworten zu “„My Bad Parent“ – Blog über skurrile Eltern [10 Bilder, teilweise NSFW]”

  1. Susanne sagt:

    Nein, da seh ich nichts Lustiges oder irgendetwas „Ach was soll’s, is doch trotzdem witzig, irgendwie“. Bei so was bin ich streng und autoritär und absolut auf der Seite der Kinder. Keines der Kinder lacht oder lächelt, sie wurden in für sie gefährlichen, abartigen, bedrohlichen Situationen fotografiert. Die Eltern sind nicht skurill, das würde ja eine gewisse Liebenswertheit implizieren. Sie sind gewissenlos, grausam, unsensibel, unreif.
    Schämt euch!

  2. MC Winkel sagt:

    @Susanne: Hab‘ mit so einem Kommentar gerechnet, wie ich schon sagte – alles sehr grenzwertig. Aber auch so geht die Welt, muss man sich nichts vormachen. Man lacht ja nicht, weil die Kinder da teilweise in recht komische Situationen geraten sind – man lacht über die Eltern, die sowas zulassen. Es ist schwer zu beschreiben – der Daniel hat es drübern ganz gut getroffen:

    „Knallhart an der Grenze, wo man gar nicht mehr lachen will, es meistens aber doch tut.“

    So sehe ich das auch. Und natürlich sind die Eltern „gewissenlos, grausam, unsensibel, unreif“ – abgekürzt: doof. Darüber braucht man wohl nicht zu sprechen.

  3. Susanne sagt:

    Ja, das ist schon klar. Aber bei Kindern müssen wir Erwachsenen, die einigermaßen Bescheid wissen über Gut und Böse und über Würde, Schutz, Verantwortung und Mißbrauch eine klare Grenze ziehen. Da gibt es kein „knallhart an der Grenze“ weil, die Grenze ist längst überschritten.
    Stell dir nur 1 Minute lang vor, du wirst in ein Schließfach gesperrt und man fotografiert dich dann, wahrscheinlich über dich lachend.
    Kinder sind auf unseren Schutz und unsere Sorgfalt angewiesen.
    Bitte kein Drumrumgerede sondern ein Mal ein klares Statement fürs Kind.
    Blöd, dass ich es überhaupt hier erklären muß, verdammt noch mal!

  4. denzel sagt:

    @Susanne: *lol* nun komm‘ mal wieder runter. das bild im schließfach ist ganz klar gestellt (man achte auf das schloss), das war ein witz der eltern, das kind lacht doch auch. man kann übrigens auch zu verkrampft für eine erziehung sein, leider greifen die „extrem kontrolliert und behutsam“ erzogenen kinder später nicht selten zu drogen, nur mal als tip.

  5. Marteen sagt:

    ^^klar ist das „grenzwertig“, aber man lacht natürlich trotzdem, wenn auch hinter vorgehaltener Hand. @Susanne ich habe auch 2 Kinder, habe eines einmal falsch herum im Paternoster gehalten, meine Frau hat das fotografiert. Wir hatten alle großen Spaß und haben gelacht, kann aber auch sein, daß ich gewissenlos, grausam, unsensibel, unreif und gefährlich bin. Get a life! :)

  6. Susanne sagt:

    Letzter Kommentar:
    @MCWinkel, @Marteen, @Denzel
    Genau, ihr habt immer und für alles Verständnis und seid total cool, mit Weichspüler gewaschen und absolut easy. Ich bin zu verkrampft für diese Scheiße und bereue schon, überhaupt kommentiert zu haben. Aber ich kenne meine Grenzen.

  7. denzel sagt:

    @Susanne: mit weichspüler gewaschen bin ich nicht, aber natürlich bin ich open minded. vielleicht auch einfach nur etwas zu smart.

  8. patomate sagt:

    Diese Welt wird vor die Hunde gehen. Bis es soweit ist: Muahahahahhaa.

  9. Klaus sagt:

    Das ist nicht „grenzwertig“. Das ist grausam.

  10. ixiter sagt:

    Bild 1: irgendwie eine lustige Idee. Ich kann mir vorstellen, dass der Junge da selber rein gegangen ist und auch selber die Idee dazu hatte.

    Bild 2: Ja, die Eltern sind strohdoof. Aber dem Kind gefällt seine braune Puppe vielleicht auch.

    Bild 3: Ach herje. Die Ghettoprinzessin glaubt sie hat nen sexy Body und der Sohnemann sitzt beim knipsen daneben in der Wanne. Na und?

    Bild 4: Zu wenig Information um das als lustig, abartig oder sonstwie einzuordnen. Ich weiß nicht was da passiert und um was es da geht. Kann alles mögliche sein.

    Biid 5: Ja, man bekommt den Eindruck dass Papa da irgendwie nicht ganz bei der Sache ist. Aber andersrum .. kennt irgendwer irgendwen der am hellichten Tag schon mal mit dem Auto über ein Kinderkörbchen großes Irgendwas gefahren ist? Ich meine .. so blind ist doch auch kein Mensch. Also auch halb so wild wie es aussieht.

    Bild 6: Was weiß ich, ob der überhaupt auf einem Surfbrett im Wasser steht. Bei der Perspektive müsste es an der Stelle einen Wasserberg geben. ;)

    Bild 7: Ja, grenzwertig aber tolerierbar. Auch hier muss man wieder viel mehr über die Umstände wissen und nicht vom Bild auf Umstände schließen.

    Bild 8: Wie jetzt? Mama daddelt währen ihr Baby schläft. Das ist ja unerhört. Dürfen Mamas überhaupt daddeln, egal was ihre Kinder gerade tun?

    Bild 9: Wahrscheinlich schaut sich Mama gerade das erste Foto an, dass sie gerade selber von ihrem Kind geschossen hat. Das darf die. Also Fotos machen und sich die dann auch anschauen.

    Bild 10: Halte ich für einen Fake. Er muss das Kind ja 5 Meter hoch geworfen haben. Mach mal .. 5-10 Kilo 5 Meter hochwerfen. Dann steht man anders da, weil das macht man nicht mal eben aus der Schulter heraus. ;)
    Den Zenit erreicht das Kind im gleichen Moment, in dem die anderen
    Kinder 1 Meter hoch geflogen sind. Das passt schon chronologisch alles nicht zusammen. ;)

    Fotografien sind immer nur eine Momentaufnahme. Sie zeigen einen sehr begrenzten Ausschnitt einer Szenerie und spiegeln niemals auch nur annähernd die Wirklichkeit wieder. Man kann einer Fotografie nie ansehen, wie es zur dargestellten Situation gekommen ist.

    Einfaches Besipiel: Menschen beim Essen. Kauende Menschen auf Fotos sehen immer bescheuert aus, mit offenem Mund auch gern hässlich und eklig. Meistens erkennt man nicht, dass der Mensch einfach nur kaut.

    Ein Foto zeigt also immer nur das, was der Betrachter sieht (oder sehen will). ;)

  11. o. sagt:

    Natürlich sind das total bekloppte Eltern, die so Sachen machen. Aber relativierende Gründe wurden ja schon genannt (z. B. Schloss am Schließfach, Foto=Momentausnahme / Möglichkeit des „Stellens“). Hätte ich Kinder, würde ich so Sachen trotzdem auch nicht machen, das ist klar.

    Ich habe hier von keinem Zustimmung gelesen, keiner findet das gut – Weiss also nicht, was es da zu streiten gibt ! Außerdem passieren die wohl weit schlimmeren Sachen hinter verschlossenen Türen und die Nachbarn scheuen den Konflikt, auch wenn sie z. B. Schreie durch die Wände hören !

  12. Tob sagt:

    Die wirklich wahren Probleme bei der Kindeserziehung sind andere..
    Das hier ist zum schmunzeln und kichern.. Und sicher teilweise gestellt.
    Mir gefällt’s!

  13. @Susanne, das Kind mit dem Addi lächelt !
    Richtig übel sind nur Bild 4,5 und 6.
    7 ist unverständlich und das Addi-Pic zeigt nur den Bad-Taste der Amis !

  14. Markus "sub" sagt:

    Ey, cool, sehr witzig, irgendwie! Und ein Bild aus Monterey dabei, schön!

  15. Electrolotion sagt:

    @Susanne
    Schlimm dieses Internetz, nicht wahr? Da werden einfach Kinder rumgeworfen und zum Spielen mit Hitler-Puppen (Grüße an Herrn Godwin) gezwungen. Und der böse Herr Winkel schafft dazu auch noch ein Forum. Pah!
    Hier sollte ein „STOP-Schild“ prangen und die Elternwelt sollte gewarnt werden vor solch „gewissenlosen“ Bloggern. Jawoll!

    Nahezu alle Szenen kannste dir auch in filmischer Form bei Danny Kloses „Upps die Pannenshow“ anglotzen und da sagt (seit den 90ern) auch niemand was, leider aber auch nichts zu bzw. über den unmöglichen Danny Klose.
    In 6/10 Bildern kannst du „autoritäre“ Mami das Gesicht der Kinder gar nicht beurteilen. Bild eins ist erläutert.
    Bleiben nur noch 3 Bilder, die ja unfassbar katastrophal sind, hmm?

    Selbst mit der Kinderproblematik bestens vertraut, kann ich dir nur sagen, für Eltern wie dich hält die Ratgeber-Industrie doch eine Batterie an Auswürfen bereit, damit deine Kinder ja nicht so werden wie unsere.
    Ich sage: Gut so, weitermachen. Schütze deine Kinder vor dem Schmutz und Abschaum dieser Welt. Muss ja schließlich auch „strrrreng“ und „autoritärrrrr“ erzogene Kinder geben. Wo kommen sonst die ganzen CSU-Wähler her?
    Herzlichste Grüße
    Elec

  16. burnster sagt:

    Super! Eine Bruno-Ganz-Action-Figur!

  17. Susanne sagt:

    Allerallerletzter Kommentar
    Schön blöd, persönlich beleidigend zu werden, nur weil ich eine klare, andere Meinung habe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.