Meine Vorsätze für 2005


Eigentlich habe ich von Vorsätzen für´s neue Jahr immer so viel gehalten wie von Eigenurintherapien. Aber wenn ich jetzt rückblickend resümiere, habe ich mich ja das ganze Jahr gar nicht verändert. Na gut, Weisheit und Coolness konnte ich sogar noch weiter optimieren, aber der Körper ist immer noch der Gleiche und die schlechten Gewohnheiten auch. In meinem Alter ja gar nicht unbedingt negativ, dennoch bin ich einfach zu geil für ‚Durchschnitt‘, da muss jetzt endlich ´was passieren. Also: Hiermit gebe ich bekannt, in 2005 so einiges zu ändern/anzupassen, was da wäre:

01/2005 Fitness:
3x die Woche Gym (ausgenommen Krankheit + andere, außerordentliche Hinderungsgründe) war im letzten Jahr Trumpf. Offensichtlich reicht das nicht. Ich trinke ja gerne mal ein Holsten, aber das darf man nicht gleich sehen. Bis zum Mai 2005 ist der Wannenansatz weg. Muss!
Kontrolle für Euch: Monatliches Foto. Das erste gibt´s noch diese Woche!

02/2005 Bußgeldbescheide:
Muss drastisch reduziert werden. Habe letztes Jahr einfach zu viel für das Ordnungsamt getan. Monatlich waren das in etwa 30 40€. Traurig, aber wahr. Kann ich nur ändern, indem ich meinen aggressiven Fahrstil in den Griff bekomme. Canabinolprodukte? Valium? Oder einfach mal nur gelassener agieren und reagieren, ich werde meine Strassenverkehrspartner ohnehin nicht ändern können?! Mal sehen, weiss noch nicht wie.
Kontrolle für Euch: Lückenlose Information sämtlicher Vergehen meinerseits. Aber der von heute (15€, geblitzt mit 59km/h bei erlaubten 50km/h, 17.12.2004) zählt nicht mit!

03/2005 Rauchen:
Ganz schweres Thema. Ich schmök´ halt wirklich kaum. In der Woche gar nicht mehr, am Wochenende zum Bier (Voraussetzung=Bier). Dafür dann aber gleich 10-15 Stck./Abend. Zwar nur lights und mit Filter, dennoch überflüssig. Fühle mich am nächsten Tag gleich doppelt übel. Und wofür das? Ekelhafte Maulmuffe, drohende Gelbzähnigkeit, drohendem Lungenkrebs und drohender Vorzeitsalterung? Schockt alles nicht. Aber was gibt´s als Ersatz? Schokofluppen beeinflussen ‚Projekt Waschbrettbauch‘ (s.o.). Und ohne irgendwas in den Händen fühl´ ich mich im Club verlassen wie Heidi Klum, als Flavio Briatore seine Majeusiophobie entdeckte. Ergo: Klappt nur, wenn ich einen Ersatz finde. Eine Idee?

04/2005 Kreativität:
Muss in 2005 ausgebaut werden. Mehr Hörspiele, wieder mehr Musik (@ Tizzle, mindestens 1 Track/Quartal! Solokarriere! @ Nico: 16 bars?), mehr Weblog (noch mehr?), ich will Mitte des Jahres mindestens das dreifache an Stammlesern und mehr Kommentare als Lyssa (Sehr hohe Messlatte!). Und außerdem muss der MC Winkel-Movie endlich fertig werden. Aufgrund des neuen Audio/Video-Equipments meines Kameramannes bin ich dieses Jahr allerdings sehr zuversichtlich! Ihr werdet schon sehen!

Das reicht doch erst einmal, will ich meinen, oder?! Ich halte Euch über jeden meiner Erfolge/Misserfolge auf dem Laufenden. Start der Projekte: Sofort! Diesmal wird die Rechnung mit dem Wirt gemacht! Der Krug geht solange zur Neige, bis er bricht!

Kommentare

11 Antworten zu “Meine Vorsätze für 2005”

  1. Ben-Chi sagt:

    Großartig. Mit den Kommentaren fang ich gleich mal an. Vielleicht start ich gleich noch ne Propaganda-Aktion in Form von Trackbacks ;-)

  2. TS sagt:

    Sehr schön die Seite über die Angstkrankheiten, jetzt weiß ich endlich wie das heißt, was mich plagt. Manche Ängste sind allerdings nicht nachzuvollziehen (z.B. Venustraphobie). Mein Tipp für die Verkehrspartner: Es geht nicht, sich nicht aufzuregen. Dafür fahren die Leute viel zu beschissen. Fluchen entspannt(außer meine Mitfahrer, hihi). Ein Freund hatte mal einen Lautsprecher unter der Motorhaube angebracht, mit dem er dann zu langsame Fußgänger angepflaumt hat. Auch sehr nett für die eigene Zufriedenheit.
    Ansonsten eigene Vorsätze: Die Traumfrau genießen (das reicht dicke)… :-)

  3. Jones sagt:

    … das Hörspiel ist ja fett? Hast Du das selbst gemacht?

  4. Dana sagt:

    DIESER Bauch da oben ist schrecklich!

  5. Marion sagt:

    „küssen“ ist übrigens DIE alternative zum rauchen! ;-)

  6. Christian sagt:

    He MC, gute Vorsaetze! Aber warum den Abnehmstress bis Mai, die Kieler Woche (== Grosseinsatzgebiet fuer dich) ist doch erst im Juni. Und mit dem Blitzen bisste echt selbst Schuld, man weiss doch, wo die Kisten in unserer Kleinstadt stehen..

    Nunja, ich drueck Dir mal die Daeumchen, dass sich dein Rauchproblem in ein ebensolches aufloest oder sich wenigstens in Richtung „Kommentar 5“ wandelt.

    Ich bin gespannt ;)

  7. Malcolm sagt:

    Vorsätze… Braucht kein Mensch!
    Aber spannend ist es dann doch zuzusehen, wie du versuchst es hinzubiegen! Hehe..

  8. Es liegt mir fern, Lobduselei loszulassen, aber das Hörspiel … hmmm…
    ist … gna
    … wirklich …. umpfh .. ok!

  9. MC Winkel sagt:

    @ Ben-Chi: Nettes neues Layout überhaupt! Starte die Revolution!
    @ TS: Kommentar zur Aufregung hinterm Steuer folgt im heutigen Eintrag! :-)
    @ Jones: jezz! =)
    @ Dana: Stimmt!
    @ Marion : Aber im Club? Die ganze Zeit?
    @ Christian: Schmeckt „light Pils“? =)
    @ Malcolm: … und ich werde es schaffen! =)
    @ Nelly: Du magst es nicht?! Vielleicht dieses hier?

  10. Marion sagt:

    what kind of „club“? ministrantenstunde? ;-)

  11. […] Morgen Als nächstes beim MC: Die Vorsätze für 2005 und was daraus geworden ist! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.