MCs Dysfunctions 29 – Dehnungsstreifen

Es wird mal wieder Zeit über eine weitere meiner zahlreichen psychischen/physischen Ungereimtheiten zu sprechen, heute: Dehnungsstreifen. Ihr wisst schon, diese durch die Haut sichtbaren Risse des Bindegewebes, die meistens in stark beanspruchten Geweben auftreten. „Aber MC Winkel – Du bist in perfekt definierter, athletischer Form; Du doch nicht!?„, höre ich Euch zurecht kokettieren. Es tut mir ja auch leid, Euch erneut Illusionen nehmen zu müssen, aber: JA, ich habe Dehnungsstreifen! Und wenn ich sage „Dehnungsstripe my ass!“, dann wisst Ihr sogar, wo.

Aber nicht mittig. Mehr so seitlich, und auch eher unterhalb der Hüftregion. Auch nicht besonders großflächig. Das Absurde: man kann von mir jetzt nicht unbedingt behaupten, der männliche Kim Kardashian zu sein. Um ehrlich zu sein ist mein nach unten verlängerter Rücken nämlich eigentlich so gut wie gar nicht vorhanden, was aber nicht nur Nachteile hat. In sämtlichen Stadien der Welt z.B. bekomme ich Stehplatztarif, außerdem kann derjenige, der mir mal so richtig den Arsch versohlen will, lange suchen. Als meine Eltern mich als Kind mit zum Angeln nahmen, brauchte ich statt komplett wasserfester Angler-Kombi nur Gummistiefel und was meint Ihr, was für krasse Moves man als B-Boy hinbekommt, wenn über die Kniekehlen direkt das Steißbein liegt? Doch gerade dann zwingt sich natürlich die Frage auf: reichte bei Dir für eine Prostata-Untersuchen nicht die oberste Fingerkuppe? Wie kann ausgerechnet so ein kleiner Arsch Dehnungsstreifen werfen? Das will ich Euch mal sagen.

Ich gehe nämlich davon aus, dass die Ursache in meiner ununtertrefflichen Kindheitsschlacksigkeit zu finden ist. Bis zu meinem dreizehnten Lebensjahr war ich nämlich figürlich mehr so in die Kategorie Pitching Wedge einzusegmentieren, wobei der flache Schlägerkopf sinnbildlich für meine Plattfüße stand [sic!]. Vom Kopf abwärts, Hals, Brustkorb, Bauch, Becken und Beine – seitlich eine Breite. Ein Rohr. Aufgrund meiner Hakennase wurde ich sogar einmal bein_ahe gekidnappt und wäre als Kuhfuß fast für einen Einbruch in ein orientalisches Elektrofachgeschäft missbraucht worden. Meine signalblaue Brille und der mittige Not-Ausschalter rettete mich jedoch.

Aber zurück zu den Streifen: in der Pubertät wuchs sich das Alles zurecht; zwar eher mürbeteigartig, aber schnell. Mutter Natur hat wohl unversehens gemerkt, einige Wachstumsphasen bei mir ausgelassen zu haben und entschloss sich nach 1,3 Dekaden von liniear auf exponential umzuswitchen; über Nacht! Und so kam es, dass ich eines Morgens aufwachte und einen Arsch hatte. Klein, aber überhaupt. Und die seitlichen Dehnungsstreifen gab es als Spezial-Gimmick gleich kostenlos mit dazu. Das war aber nicht so schlimm; ich brauchte eh neue Gummistiefel.

Kommentare

31 Antworten zu “MCs Dysfunctions 29 – Dehnungsstreifen”

  1. Finja sagt:

    Wie einem sämtliche Frauenzeitschriften ja weismachen wollen, ist das nicht so schlimm. Es sind die kleinen Makel, die an dir geliebt werden!

  2. hophnung sagt:

    ein yps-arsch? hum. weird. but still nice.

  3. tome sagt:

    …kommt vom jahrelangen hosen-saggen, düüüüüde!

  4. Scholli sagt:

    Dehnungsstreifen sind doch nicht dysfunktionell, lieber Herr Winkel. Die braucht man für ordentliche sexuelle Schwungmasse. Tz.

  5. vogelmann sagt:

    Jetzt weiss ich auch, wieso Rapper Buchsen tragen, in die ein Elefant passt …

  6. Ich hab noch alte „Vollmond“ Aufnahmen von dir auf VHS. Machen wir mal `n digitize attack.

  7. Looka sagt:

    Dehnungsstreifen. Dehnungsstreifen?! Ich bin ja bloß froh, dass du nicht vorhast die da rausschneidern zu lassen. Nicht dass ich sie anziehend finde, aber ich finde sie auch nicht abstoßend. Eigentlich will ich damit gar nichts zu tun haben. Schreiben ist böse.

    Gibt es Fotos von den Gummistiefeln? Mit lil’MC drinnen natürlich.

  8. Hatten wir nicht schonmal über den Grimmepreis gesprochen? Irgendwas war da doch.

    Aber warum ich eigentlich schreibe: Solltest Du Dir neue Gummistiefel kaufen wollen, dann nimm die Grünen mit den Schnürsenkeln. Damit kann man nicht nur gnadenlos gut durchs Wasser latschen, sondern auch astrein Fußball spielen! Sogar Hallenfußball! ;-)

  9. Justus sagt:

    Ich finde, das schreit nach einem neuen Langzeitprojekt: Statt „Daily Fratze“ einach „Daily Sitzfleisch“.

  10. Mone sagt:

    Also ich bin auch sehr schlank und mir ist aufgefallen, dass ich auch ganz leichte Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln (eher seitlich) habe. Von was denn bitte? Na gut, ich bin eine Frau, aber ich treibe viel Sport und ich bin schlank… Mutter Natur kann fies sein. :)

  11. Johanna sagt:

    Also ich erwachte eines morgens und hatte riiiiiesige Brüste. Die Dehnungsstreifen haben mich dann gar nicht mehr gestört, Gummistiefel hätten da auch nix mehr genützt, und inzwischen sind die auch einfach verschwunden. Die Streifen nicht die Stiefel. Ich bin eben ein Wunder der Natur.

  12. kleiner.mops sagt:

    Also primär haben Männer schneller Dehnungsstreifen, weil sie ein stärkeres Bindegewebe haben als Frauen. Dadurch kann sich das Gewebe weniger gut ausdehnen bei Gewichtszu- und abnahmen oder Belastungen durch Sport etc.. Dann reißt das Bindegewebe. Daher bekommen Männer – weird but true – schneller Dehnungsstreifen als Frauen. Mein Exfreund war ein echtes Zebra (Hintern, Taille, Schultern, Oberschenkel).

    Herzlichst Ihre Fräulein Dr. Mops

  13. Gürtel sagt:

    die Geschichte is für`n Arsch, MC.

  14. und wie sieht’s aus mit dem bleistifttest? *prust*

  15. aristokitten sagt:

    Lustig geschrieben =)

    Da hast du ja Glück, Gummistiefel sind gerade to-tal hip. Bei Heinrich hab ich welche mit Blümchen gesehen, wollte schon zuschlagen – aber ich lass dir gern den Vortritt, damit du der einzige in der Stadt bist, der die hat. Kommt bestimmt richtig gut zum schwarzen Anzug.

    Und ich hab keine Dehnungsstreifen, wollt ich auch noch mal sagen. Obwohl ich Weight Bouncer bin. Dafür hab ich brüchige Fingernägel, so hat jeder sein Kreuz zu tragen.

  16. 500beine sagt:

    ja, leck mich doch einer am arsch vom MC,
    beim kuhfuß!

    schöne nummer.

  17. der.grob sagt:

    ich habe dehnungsstreifen im gesicht. das sieht aber eigentlich ziemlich cool aus.

  18. Andreas sagt:

    Ja, ja, das sind so die kleinen Makel, die uns einzigartig machen. Man könnte aber auch sagen, das langsamer Verfall uns Siechtum mit dem Alterungsprozess einhergehen. Ich persönlich bevorzuge allerdings die Einzigartigkeit.

  19. Erdge Schoss sagt:

    Und die Plattfüße, werter Herr Winkelsen,

    sind Sie die eigentlich los geworden oder eher nicht?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  20. MC Winkel sagt:

    @Finja: Lieb, dass Sie das sagen! ABER ICH WEISS, DASS ICH MIT DIESEN VIECHERN EIN GOTTVERDAMMTES MONSTER BIN! :)
    @hophnung: … auch nur seitlich! :)
    @tome: Naja, als 10jähriger saggte ich noch nicht. Das gibg erst mit 31 los. :)
    @Scholli: Ach so! Na gut, dann freue ich mich jetzt über mein partiell schlaffes Bindegewebe.
    @vogelmann: Eben. Die sitzen eigentlich hauteng; aber die Streifen weiten das!
    @Jerry B. Anderson ™: Realt talk? Halt die mal am 7.3. bereit, Jerry!
    @Looka: Ja, gibt es. Aber da strecke ich so lasziv die Zunge raus – das kann ich hier nicht veröffentlichen! ^^
    @TorstenLuttmann: :) … jajaja, Sie haben gut lachen! (Aber die grünen Stiefel, die schaue ich mir nachher mal an!)
    @Justus: Ich würde es ja machen, nur: wer löst aus?
    @Mone: Also ich hätte da eine Theorie – aber die ist erst FSK18! :)
    @Johanna: Also bei riiiiiesigen Brüsten sind mir z.B. solche Dehnungsstreifen sogar … egal. :)
    @kleiner.mops: Frau Mops, Sie kennen sich aber gut aus! Mops, Malen, Medizin – können Sie alles mit M so gut? Und Danke – dann liegt es wohl an meiner Jugend als Hochleistungsleichtathlet. :)
    @Gürtel: nene, „über’n“, Dicker!
    @little-wombat: Hält! Wollense sehen?
    @aristokitten: Hier in Kiel? Na, das funktioniert hier im Dörp ja bestimmt richtig gut. :) Also ich verzichte auch!
    @500beine: Immer ich! :)
    @der.grob: DAS, werter Herr grob, kann ich mir bei Ihnen in der Tat sehr gut vorstellen.
    @Andreas: Natürlich ist es das – was sonst?! Attern? ICH? Ich bin der fleischgewordenen Jungbrunnen! (niiiicht!)
    @Erdge Schoss: Ich fahre jetzt Rollschuh, Herr Schoss! Die mit Stopper.

  21. Ja und wo ist das Foto?

  22. aber sischer datt! 8-)

  23. Kaal sagt:

    Na aber besser Dehnungsstreifen am Arsch als Bremsstreifen vom Arsch.

  24. Die DiVa sagt:

    Drehen Sie sich mal um, werter Herr Winkel, zeigen Sie mal!

    Herzlichst und visuell

    Ihre DiVa

  25. hophnung sagt:

    das sind ralleystreifen!

  26. Luna sagt:

    papperlapapp, herr winkel. ich glaube das schon mal gar nicht.

  27. Celia sagt:

    scheiß Frauenthema, Herr Winkelsen….ich dachte, wenigstens hier wäre ich davon verschont….demnächst schreiben Sie noch über ihr PMS…und DANKE, dass Sie kein Foto eingestellt haben!

  28. kleiner.mops sagt:

    Managementnachwuchs, Mitbewerber, Mädchen, Männer, Mittwoch, Markenartikel, Mixed Tapes, Mitarbeiterführung, Mehrsprachigkeit……….
    Ja, MC, ich kenne mich mit so Manchem aus.

  29. schaezle sagt:

    Wenn Dein Schniepel groß genug ist, dann interessiert sich kein Schwein für irgendwelche Streifen.

  30. Sigriddiva sagt:

    Wer Dich mal heiratet, kann zumindest nicht behaupten, die Katze im Sack gekauft zu haben.

  31. Manuel_M sagt:

    hmm hab mich grad im spiegel begutachtet, ich hab da noch nichts von ;)

    aber wenn kann mans auch nicht ändern, sie mein haarwuchsproblem.

    lg Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.