MANIFESTO FRAGMENTS – ein Kurzfilm vom Tendril Studio

Ein wahsinnig ästhetisches Werk vom Tendril Studio über Inspiration und Dinge, die die Inspiration töten. Der erste Teil einer Reihe von Kurzfilmen, die in sich ein geschlossenes Bild abgeben werden/sollen. Zum Ende hin vielleicht ein wenig kitschig, insgesamt aber zu gut, um nicht hier zu landen:

In Jan­u­ary 2010, we sat together in earnest to look back at years of work­ing together. We wanted to redis­cover our inspi­ra­tions for get­ting into the indus­try and iden­tify the things that were killing our inspi­ra­tion. We talked about what sto­ries we had to tell and what emo­tions we wanted peo­ple to feel. We all agreed that our best work had yet to be con­ceived. Out of that con­ver­sa­tion was born the idea of cre­at­ing a visual man­i­festo. Each state­ment in this man­i­festo is a short work that stands on it’s own, but together the col­lec­tion of works will form a vision of who we are and where our pas­sions lie. Each of the works is also con­ceived and led by one of the artists on our team, who pitches it to the group. The work is then exe­cuted with the sup­port of the entire studio.




___
[via]

Kommentare

3 Antworten zu “MANIFESTO FRAGMENTS – ein Kurzfilm vom Tendril Studio”

  1. Maik sagt:

    Man, man, man,… In letzter Zeit ist es echt erschreckend, wie viele Dinger ich bei mir in der Warteschleife habe und mich drauf freue, die rauszuhauen, die dann kurz vorher bei dir online gehen… Also nicht wundern, dass du nicht immer der Fundort bist. ;)

  2. MC Winkel sagt:

    @Maik: it’s all good! :)

  3. infowurm sagt:

    Boa geiles Ding…du zauberst aber auch immer wat aus dem Hut :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.