„Made in America“-Festival, Performances by Run DMC, Odd Future, Jill Scott, Santigold

Und damit hätten wir es dann nun auch vollständig: nach den Auftritten von Jay-Z und der gesamten G.O.O.D.-Music Crew, D’Angelo, Jay Electronica, MMG und Janelle Monáe von gestern gibt es heute die Acts des zweiten Tages, nämlich Run DMC (söyt! Die Jungs doh, über all die Jahre dem Sponsor treu geblieben), Odd Future (die wie immer ein heil- und konzeptloses Herumgebrülle liefern, quasi ein 50-minüter Soundcheck), Jill Scott (unbedingt gucken!) und Santigold – viel Spaß:

„In addition to Jay-Z, the second day of the „Made in America“ festival featured plenty of other talent. Here we have the performances by Run DMC, Odd Future, Jill Scott and Santigold.“


Kommentare

Eine Antwort zu “„Made in America“-Festival, Performances by Run DMC, Odd Future, Jill Scott, Santigold”

  1. […] ja so’n Hip Hopper. Also einer der alten Schule.  Eben ein paar Tracks von Run DMC (das erste Video). gesehen. Ohne Jam Master Jay. Und bin mal wieder geflashed. Und wieder einmal […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.