Last night @caschy saved my life!

Und das trotz Euro-Dance*-Affinität! Aber der Reihe nach.

Eigentlich wollte ich nur schnell etwas runterladen, parallel meinen Reader leerlesen und anschließend bloggen, wie ich vor knapp zehn Jahren das erste Mal online gegangen bin. Das wird auch noch nachgeholt. Aber heute muss ich Euch erzählen, wie twitter, bzw. @caschy (Blog) mir meinen Abend, mein Wochenende und irgendwie auch ein bißchen mein Leben rettete!

Ich lud also runter** und wunderte mich, dass sich währenddessen so viele Browserfenster öffneten. Irgendwann bekam ich dann auch ständig Viruswarnungen von einer Anti-Spyware, die ich niemals installierte. Recherechen ergaben, dass es sich um Spamware handelte, irgendwas Trojanisches, und ich würde das mit dem „Spybot Search&Destroy“ (kein link an dieser Stelle – bitte auch nicht installieren) runterbekommen. Spybot searchte, fand, ich wies das Destroyen an und die Viruswarnungen verschwanden. Ich freute mich:

Irgendwann wollte ich ein paar Dateien verschieben und merkte, dass ich weder mit dem „Windows Arbeitsplatz“, noch mit dem „Windows Explorer“ arbeiten konnte. Ich kam also nicht mehr auf meine Festplatte(n), was in Anbetracht meines letzten Daten-Backups von vor knapp 3 Monaten eher uvorteilhaft sein würde. Ich weinte blieb hart, recherchierte herum; blieb aber erfolglos. Bevor ich mir dann mit mit einem rostigen Obstmesser die Halsschlagader durchschneiden wollte, fiel mir twitter ein:

Und siehe da:

Den Caschy kannte ich natürlich von seinem Blog, war ja quasi der Blog-Shootingstar des letzten Jahres – und der kann sowas? Um es kurz zu machen: wir telefonierten, ich installierte mir den teamviewer und hatte ihn zwei Minuten später mit seiner Maus auf meinem Bildschirm. Er guckte, probierte und befahl. Ich guckte zu, liess probieren und folgte den Anweisungen. Ein Stunde später lief die Scheiße mein PC wieder! Hach…

… ich liebe Happy-Ends!

(@caschy: aber selbstverständlich, mein Bester! Vielen Dank nochmal, Mann!)
___
(*=er hat angeblich ALLES! Von Snap über Culture Beat bis Dr. Alban! So einer kann nur sympathisch sein! :))
(**=nein! Nicht das. Aber so ähnlich.)
(PS: Es meldeten sich übrigens noch viele Andere, denen ich natürlich auch an dieser Stelle herzlich danken möchte. Ist die Welt evtl. doch gut?)

Kommentare

34 Antworten zu “Last night @caschy saved my life!”

  1. BeastyBasti sagt:

    Caschy? Dieser Teufelkerl aus Bremerhaven!

  2. Pleitegeiger sagt:

    Huch! Was ist denn an Spybot Search&Destroy böse? Ich hab das auch, aber schon länger. Man muß es halt auch benutzen können, nech? *hust* ;-)

  3. Tobias sagt:

    windows? du hast doch ein macbook?

  4. Looser-Finder sagt:

    Kann dazu nur sagen: Du hast Dich hiermit vollkommen geoutet.
    Seit Jahren nur von deinem tollen Macbook reden und mit Windows arbeiten?
    Nur uncoole Leute nutzen Windows und kriegen Viren. Deine Coolheit scheint auch nur Farce zu sein.

    Mehr erzählen als tun, oder?

    Du Looser.

  5. Looser-Finder sagt:

    eins noch: I am COOL sending this msg from MacOS on a COOL Macbook, without any Wiruss. Und nu?
    Cool ist Apple und Sun, aber nicht Microsoft, Mr. Winkel.

  6. Computercracks sind manchmal Gold wert… oder liegts an twitter..

  7. Jetzt weiss ich, warum Du Deinen PC behalten hast trotz Apple im Haus. Es gab daraus einen ganzen Blogpost :) Ich bin ja froh, hab ich nur noch den Mac. Mit allen meinen Hilfe-Geeks Bier trinken zu gehen, wurde mir mit der Zeit etwas zu anstrengend :)

  8. Pssst! sagt:

    *flüster*

    Caschy hat nicht nur alles, nein, er kann auch pupsen und kann auch ganz, ganz viel trinken wie du! *michaneinegewissehochzeiterinner*

    *duck* ;)

    @caschy: grüße an nadine!

  9. Mone sagt:

    Das erinnert mich daran, mal wieder ein Backup durchzuführen.
    Gleich auf die ToDo-Liste setzen.

  10. Akki sagt:

    der mann wird verdienterweise einige follower dazugewinnen!!

  11. caschy sagt:

    @akki

    Damit ich noch mehr Pflegefälle wie den MCW bekomme? Lieber nicht. Meine Sicht der Dinge werde ich dann auch mal aufschreiben ;)

  12. Herr Olsen sagt:

    Und was lernen wir daraus?
    Na? Na?

  13. MC Winkel sagt:

    @BeastyBasti: … genau der!!!!
    @Pleitegeiger: … ich hörte, dass man sowas schon seit 2 Jahren nicht mehr benutzen sollte… meinjanur…
    @Tobias: UND einen Desktop-PC. Seit 2005. Bevor der nicht kaputt geht, bleibt das auch so. :)
    @Looser-Finder: *lol* wer bist DUUU denn? Aber hast natürlich recht – Coolness wird ausschließlich über seine Hardware definiert. (btw: „Loser“ bitte nur mit einem „o“, nech!)
    @Lady Butterfly: Sowohl als auch. Unterm Strich ist der Caschy halt einfach nur ein sehr netter Typ! :) Und ohne twitter und web2.0 hätte ich mit Sicherheit 200€ bei einem „Fachmann“ gelassen…
    @ChliiTierChnübler: s.o., ich warte ja nur, bis der PC sich ergibt! :)
    @Pssst!: *lol* woher weisst Du DAS???
    @Mone: Nicht wahr! Am WE ist doch Lesung in Köln??!?! :)
    @Akki: Och, der hat schon genug, glaub ich! :)
    @caschy: DANKE nochmal! Bin gespannt, wie das aus Sicht eines Vollprofis klingt (bitte habe erbarmen mit einem jahrelangen Windows-Jünger! :))

  14. MC Winkel sagt:

    @Herr Olsen: „kauf Dir nen Mac“ – JAAA, ich vice. :)

  15. Herr Olsen sagt:

    Ich meinte jetzt eher sowas wie: „Traue nicht den Schmuddel Popups“ oder „Kenn ich nicht – klick ich nicht.“ oder so…

  16. Dann hat sich das ja gelohnt :-)

  17. Georg sagt:

    Das Dir das nicht langsam peinlich ist? Immernoch diese laaaangeiligen Virengeschichten!
    Mit Linux/MacOS wäre das nicht passiert…

  18. denzel sagt:

    hab auch pc und cac.
    lieber loserfinder, was wirklich cool ist: openmindness

  19. Erdge Schoss sagt:

    Mal was ganz anderes, werter Herr Winkelsen:

    Denken Sie morgen bitte an Ihren weißen Blazer und ein wenig Olivenöl?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  20. Looserfinder sagt:

    sach dazu nur: http://www.dict.cc/?s=looser

    stay loose ;-)

  21. bosch sagt:

    Ha, da soll nochmal einer sagen, Twitter sei zu nix zu gebrauchen.

  22. kkanzler sagt:

    so und was hat das ganze jetzt mit spybot zu tun? warum und wieso sollte man den nicht mehr benutzen? haste da auch nen link dazu oder hast das über drölf ecken vom special-crack der auch die rechner von allen freunden repariert, gehört? ;)
    ansonsten:
    ich hab gehört, man soll nich immer alles glauben was man hört…

    grüße kkanzler

  23. wolfstar sagt:

    nur schnell mal ein runterho äh… runterladen natürlich!!! Is richtig… Schön das die kiste wieder läuft. Ist echt ätzend sowas und bringt die alten schweißporen in wallung.
    Peace aus hamburg
    wolf*

  24. Pssst! sagt:

    tja….. das netz ist nicht so groß wie man denkt… *säusel*

  25. Cristian C. sagt:

    Ciao MC Winkel,
    das nächste Mal, kannst du dich bei mir melden. Ich werde mich freuen dich weiter zu helfen.
    Ciao und schönes Wochenende.
    Cristian

  26. danimateur sagt:

    man kann nicht alles können. dachte auch lange ich könnte fliegen

  27. Meld Dich bloß nicht bei mir wegen so einer Scheiße. Echt nicht. Wegen Holsten & Kippen kannste gerne anrufen, aber nicht wegen so einem Mist!

    Man gut, dat @Caschy gibt!

  28. Jokey sagt:

    It´s a twitter lovestory

  29. Die Muräne sagt:

    Helden des Alltags sag ich da nur. Man kann die nicht genug schätzen.

    Kürzlich hat mir in einer endkritischen Situation sogar ein völlig Fremder eine grosse Dose Bier in die Hand gedrückt… und ist danach spurlos verschwunden. Ich bin mir sicher, es war ein Engel :)

  30. das thema wäre langweilig! internetstart vor 10 jahren … wer soll dat schon lesen? …

  31. Schonzeit sagt:

    Oh. mir war auch nicht bekannt, dass Spybot böse ist. Wird ja auch immer noch gern empfohlen und hat mir auch schon das ein oder andere mal zwar nicht das Leben gerettet aber leichter gemacht.

    Schön dass deine Daten gerettet werden konnten.

  32. […] einiger Zeit hab ich noch gönnerhaft über MC Winkel gelacht als er mir erzählte, dass er eine Tastatur von Apple an seinen Windows-PC geklemmt […]

  33. […] http://stadt-bremerhaven.de/die-wahrheit-ueber-mc-winkel-oder-wie-ich-zu-freibier-kam/): Kennt ihr MC Winkel? Den sympathisch-prolligen Lebemann-Blogger aus Kiel? Der bloggt ja dauerhaft über seine erlebten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.