Klaus Kinski: Mein liebster Feind (Werner Herzog-Doku, Full Stream Online)

Ich hab‘ diese Doku hier vor ungefähr 2 Jahren das erste Mal gesehen und sehe Klaus Kinski seitdem mit ganz anderen Augen. Man denkt ja zunächst nur an diese Hass-Interviews, die Talkshow-Ausraster, den klassischen Kinski-Wahnsinn. Aber in dieser Doku von Werner Herzog, der gleichzeitig Kinskis liebster Freund und schlimmster Feind zugleich war, sieht man nochmal eine ganz anderen Seite vom Enfant Terrible aus den 70er und 80er-Jahren. Wer sich in Zukunft an irgendeiner Kinski-Diskussion beteiligen will, muss den hier gesehen haben:

„Gezeigt werden Szenen aus allen fünf gemeinsamen Filmen: „Aguirre, der Zorn Gottes“, „Nosferatu“, „Woyzeck“, „Fitzcarraldo“ (auch unveröffentlichte Aufnahmen mit Jason Robards und Mick Jagger) und „Cobra Verde“. Herzog zeigt auch mehrere Wutausbrüche Kinskis, die während des Drehs aufgenommen wurden, sowie Ausschnitte aus Kinskis Jesus-Christus-Erlöser-Tournee Anfang der 70er. Zu Wort kommen unter anderem Claudia Cardinale und Eva Mattes als ehemalige Drehpartnerinnen Kinskis.“



___
[via arte, nur noch bis zum 27.11. online – beeilt Euch!]

Kommentare

4 Antworten zu “Klaus Kinski: Mein liebster Feind (Werner Herzog-Doku, Full Stream Online)”

  1. parker sagt:

    krasser scheiß. sehr interessant. der typ ist so zwiespaltend.. am liebsten würd ich ihn verprügeln und gleichzeitig in arm nehmen^^. krass kaputter mensch anscheinend..

    poah.. alter.. sehe grad seinen ausraster um min 51 rum.. der typ ist vollkommen krank.. kaputt.. wie geht sowas? wie konnte so ein.. „mensch“ karriere machen? kapiers nicht.

  2. mee sagt:

    Die Doku ist genial. Muss man unbedingt gesehen haben …

  3. Erdge Schoss sagt:

    Wer große Kunst schaffen will, werter Herr Winkelsen, muss ein paar Latten im Zaun locker haben. Isso.

    Herzlich
    Ihr Schoss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.