Kimmenwäsche


Auf meiner Reise durch die hiesige Baumarkt-Landschaft habe ich so manch handwerkliche Wissenslücke füllen können. Teilweise habe ich aber auch recht grenzwertige Erfahrungen machen müssen; mein ursprünglich positives Bild von einem Bidet hat sich auf jeden Fall grundlegend geändert. Und schuld ist Temtasi.

In der Sanitär-Abteilung eines Baumarktes ist mir nämlich ein Flyer dieses Unternehmens untergekommen. Die Temtasi-Jungs bieten ein „Dusch-WC“ an, Scheißhaus und Bidet in einem. Jetzt frage ich Euch: Ist das hygienisch nicht ziemlich fragwürdig? Man setzt erst einen Bob in die Bahn und drückt dann auf „Jetzt Kimmenstrahl“ oder so und spült „wohltemperiert mit sanft dosiertem Druck und an entsprechender Stelle“ (Zitat) den Ort, den UV-Strahlen weniger zu sehen bekommen als Beichtstühle Charles Manson? Und unten liegt noch Alles? Was passiert, wenn der Strahl quasi über Bande falsch gelenkt wird?

Also ich weiss ja nicht. Nene, ganz ehrlich, ich kaufe mir weiterhin mein Hakle feucht.

Kommentare

34 Antworten zu “Kimmenwäsche”

  1. mc, da gibt es doch besseres als dieses billigbidet:

    automatische waschanlage für deinen süssen hintern inklusive beheizbarem sitz, warmen fön und fernsteuerung. USD 549. das solte doch zu weihnachten noch drin sein!

    royal tennenbottoms via gizmodo

  2. schroeder sagt:

    Ich finde, ob Bidet und WC in einem oder Bidet separat ist beides befremdlich. Wenn ich mir die Kimme ausduschen möchte – und das kommt schon vor – dann unter der Dusche! Daher kommt ja das Wörtchen ausduschen. Auf einem Pseudoklo sich nen nassen Ars verpassen lassen ist jedenfalls nicht so mein Ding .-)

  3. MC Winkel sagt:

    @ bsc: Ui! Das ist nicht schlecht. Neee, aber kaufen werde ich es nicht. Schneken, lassen, das wär´s!
    @ Shroe: „ausduschen“ *hrhr*

  4. Vorobo sagt:

    Ich glaub solange du nicht den Mörderdünnschiss hast und auf die Düse kackst wird da nix passieren. Aber wenn doch…

  5. gürtel sagt:

    „…solange du nicht den Mörderdünnschiss hast und auf die Düse kackst…“

    ich bewundere die ehrliche ausdrucksweise deiner leser mc..hehe
    was geht die w-tage?pläne?ansonsten frohes fest, alter.
    bist du per mail erreichbar?

  6. Olly sagt:

    Ja, hier geht man noch buchstäblich dahin, wo es weh tut :) Erinnert mich übrigens daran, wie ich hier für eine Wohnung meiner Eltern zur Zeiten der Wende einen Mieter suchte. Im Bad befand sich ein Bidet. Als das junge Ehepaar aus dem tiefsten Sachsen dort eintrat und sich alles ansah meinte die Frau zu ihrem Mann „Duhu Achiiiiim, schauma. Die ham sogar nen Fußwaschbecken!“.Herrlich.

  7. Tina sagt:

    Herrlich weihnachtlich hier!

    A propos: Ich wünsche ein Frohes Fest und schöne Feiertage.

  8. Bloggsberg sagt:

    Hey, am besten waren damals diese Klos mit „Ablage“, wo man das gute Stück vor dem Spülen nochmal bewundern konnte. DA hätte man eine Waage einbauen sollen. Aber ein Bidet…?

  9. MC Winkel sagt:

    @ Vorobo: Ach so. :)
    @ Gürtel: Jo, bin ich. Ist noch nichts festgezurrt…
    @ Olly: *lol* Die neuen Bundesländer wieder…
    @ Tina: Ach watt, Weihnachten ist doch überall. Hier bleibt´s roh!
    @ Bloggsberg: Damals? Dieses Toiletten sind der Grund, warum ich jetzt endlich neue bekomme!

  10. spango sagt:

    mich überzeugt diese vermischung von entsorgung und wiederaufbereitung nicht, aber auch hakle feucht ist ja sehr umstritten. in japan sind die menschen schon viel weiter… http://web-japan.org/kidsweb/techno/toilet/high.html
    danke aber für die berichte aus ihrem alltag :)

  11. Herbert sagt:

    „und zwar zum richtigen Zeitpunkt, wohltemperiert mit sanft dosiertem Druck und an entsprechender Stelle.“
    Ich glaube, diese Stelle hast Du falsch verstanden. Das ist ein Klo für diejenigen, sie sich von einem Wasserstrahl am Hintern stimulieren lassen, also keines für heterosexuell gepolte Meschen wie Dich.
    In diesem Sinne, frohe Festtage.

  12. Robert sagt:

    Ich meine dass es in Japan vielerorts vollautomatische Toiletten mit Duftspendern in 3 Variationen, Musik, bunten Lichtern, Vorglüh-Einrichtung für die Brille und allerhand Schnickschnack gibt. Mir wäre allerdings die Gefahr viel zu groß, dass mich so ein Klo zum Frühstück verspeist. Die gute alte Porzellan-Schüssel ohne Gimmicks ist wenigstens einfach nur ein totes Stück Material, das sich nicht verselbständigt :-)

  13. 500! sagt:

    du siehst das aus rein männlichem blickwinkel, mc.
    ein bidet wurde aber für die frauen erfunden.
    und frauen, das weiss ja nun einjeder, kacken anders.
    in handlichen kleinen portiönchen, hübsch über
    den tag verteilt, wie kleine knäckebrote. so ungefähr.
    dann klappt das auch mit dem teil unter dir.

  14. harvey sagt:

    meine grosseltern haben so ein sauteures ding schon 20 jahre oder so. da ist auch noch eine art fön inkludiert. die brille hat eine art sitzsensor und wirft ein absauggebläse an. tz. nicht zu empfehlen für schmalärschige oder kleine kinder, wie mein bruder damals. da kam das rohr, er zu tief, ein schreck, ein schrei und er stand mit runtergelassener latzhose weinend im vorzimmer. seit damals hat er extreme homophobie und angst vorm kacken sozusagen :)

  15. Daniel sagt:

    @ 500!: Frauen kacken? Das zerstört all meine Illusionen…

    Mal im Ernst: Wieso ein Bidet?
    Ich hatte noch nie die Ehre meine Arsch auf so ein Ding zu hocken, aber bringts das echt? Erstmal bezweifel ich, dass ALLES „sauber“ wird :-) und Zweitens: Was für einen Handtuchverschleiß muss man danach bitte haben?
    Ich denke nämlich dass „Du kannst duschen und schrubben ins Handtuch geht der letzt Brocken“ auch hier zutrifft…

    Frohe Weihnachten!

  16. timanfaya sagt:

    den gibt’s schon länger. in betrieb stellen sich mir drei fragen:

    a) wie halte ich das sauber, da sind ja ’ne mege ritzen im porzelan?
    b) was mache ich, wenn mir da der erste idiot draufschei ***?
    c) was soll das?

    ich habe mich inzwischen auch gegen ein bidet entschieden. benötigt viel zuviel platz – und jeder zweite idiot pinkelt da mangels wissen rein. es gibt ja schließlich auch noch duschen duschen. ich bevorzuge übrigens den charmin bär. der sieht gemütlicher aus. (o;

  17. calvin sagt:

    Kann es sein, dass sie ein Fetisch für sanitäre Anlagen haben?

  18. Daniel sagt:

    Muss man glaub ich auch haben!
    Spätestens wenn man es für Omi auf hochglanz poliert… ;-)

    btw: Müsst ihr auch gerade an „Crocodile Dundee (1)“ denken??

  19. Finja sagt:

    besten dank für die frohen weihnachtsgrüße!

  20. Die Muräne sagt:

    Ich tüftle derzeit an einer Art Mini-Bidet rum, mit dem man sich ganz konfortabel auch unter den Armen waschen kann. Ich bin überzeugt, dass dies ein riesiges Potential hat. Ist leider noch nicht markreif.

  21. r0ssi sagt:

    bidets wie nasses toilettenpapier sind mir immer schon zutiefst suspekt gewesen, diese scheißhausdusche finde ich allerdings gefährtlich. man stelle sich vor die tasten zu verwechseln und…..

  22. eric sagt:

    mc, was hast du so kurz vor weihnachten doch probleme ;) vielleicht hilft dir ja ein buchtipp weiter: „Das blaue Bidet. Oder Das eigentliche Leben“. Roman von Joseph Breitbach. Wie der Titel schon sagt: So ein Bidet hat eine ganzheitliche Bedeutung… Frohes Fest!

  23. KleinesF sagt:

    Richtig drücken, dann muss man auch nicht wischen.

  24. Neri sagt:

    Bitte beachten Sie
    http://www.haustechnikdialog.de/forum.asp?thema=19886
    (etwas nach unten scrollen – da fängts an) ;)

  25. Jay sagt:

    Hmm, ich dachte immer das diese ganzen Bidets und WDs und wie sie noch alle heißen (kennt jemand den Unterschied?) nur in Fünf-Sterne-Hotels eingesetzt werden. Scheint ja doch ein ganz schöner Markt zu sein. Für mich klingt die Idee einen Strahl auf den Mors zu bekommen eher nach nem Einlauf und das find ich nicht so reizvoll.

  26. Pia sagt:

    Ich meinem letzten Türkei-Urlaub musste ich die schmerzliche Erfahrung machen, dass solche „Dusch-Klos“ da Gang und Gebe sind. Egal in welchem Hotel, Restaurant oder welcher Standbude man „mal schnell musste“, überall gibt’s NUR diese Dusch-Klos.
    Die haben das aber, so berichtete mit ein Einheimischer, weil ihre Abflussrohre zu eng sind, um Klopapier runter zu spülen (auch eine schöne Erfahrung wenn es mal kein Duschklo gab und das benutzte Papier in einem offenen Eimer neben das Klo geworfen wurde).

    Durch meine, mir von Gott gegebene, weibliche Neugier musste ich das natürlich auch ausprobieren.
    Lassen Sie sich gesagt sein: Der Duschstrahl trifft nie, was er soll. Sollten Sie keine artistischen Verrenkungen auf Ihrer Kloschüssel vollführen wollen, lassen Sie es und kaufen Sie sich lieber doch ein Bidet!

  27. Jazzer sagt:

    Rohes Fest und fette Beute Herr Winkel. Und immer einen angenehmen Aufenthalt im Sanitärbereich ;)

  28. der_Hendrik sagt:

    ohoh. muss jetz mal ehrlich zugeben, dass ich bisher nicht wußte, was ein bidet ist (bin ja auch noch nich sooo lebenserfahren). sollte ich meine eltern nun also fragen, ob das ding in ihrem badezimmer doch kein fußwaschbecken ist, wie ich als kleinkind immer annahm (und NEIN, ich bin kein Ossi – um so schlimmer eigentlich…HILFE !!)

    achja, apropos hakle-feucht. ich habe nun die weihnachts-edition des charmin-papiers. habe mich im supermarkt vergriffen, aber jetz riecht mein klopapier nach weihnachten. zumindest vor benutzung. hat doch auch was…

  29. ama sagt:

    Ich habe noch nie verstanden, warum der Arsch sauberer sein sollte, wenn er obendrein auch noch nass ist.

    Ich saß mal schlaftrunken auf dem Klo zum Pinkeln und hatte versäumt, vorher den Deckel hochzuklappen. Ich sag euch: Wenn ihr ein Bideterlebnis braucht… das könnt ihr auch einfacher und biliger haben!

  30. Acid sagt:

    “wohltemperiert mit sanft dosiertem Druck und an entsprechender Stelle”
    Möglicherweise hat das etwas mit diesen Muscheln zu tun, an denen Sylvester Stallone seinerzeit schon scheiterte.

    Sanfte Grüße!

  31. kafka sagt:

    oh mann, ich kann nicht mehr! ich fühle mich grad so ähnlich wie damals, als Neri’s link zum haustechnikdialog forum zum thema grosse haufen die runde machte. kommt ja in feine gesellschaft, wenn man sich mal weiterbilden will. war kürzlich erst im hotel in Darmstadt (wie das wieder passt…), wo auch neben dem wohlvertrauten thron ein bidet danebenstand. es ist ja nicht so, dass ich nicht wüsste, was ein bidet ist. aber wie man es benutzt etc. ist mir nach wie vor schleierhaft. und ja, ich bin ein Ossi… liegt aber doch eher am gesamtdeutschen kulturkreis, dass das bidet den meisten leuten ein unbekanntes wesen ist. die erklärung bei wikipedia ist ja schon mal ganz nett, aber ein paar bilder vom gebrauch… nagut, das ist wahrscheinlich doch zuviel verlangt. in diesem sinne – immer eine sauber kimme, geduscht, gewischt, wie es euch gefällt

  32. Kerstin sagt:

    ich habe mit Temtasi http://www.temtasi.de/ sehr gute Erfahrungen gemacht und wundere mich über das, was hier so geschrieben wird!

    Wie kann man so schlecht über etwas urteilen, was man nicht richtig kennt?

    Temtasi bietet einen guten Service an. Sie kennen sich mit Dusch-WC bestens aus und ich wurde gut beraten. Die Jungs sind Direkthersteller dieser Toiletten! Habe die WC´S auch selbst getestet. und Sie sind sehr bequem!

    Sie bieten günstig WC´S an die sich jeder leisten kann.

    Temtasi reinigt total gut. Da spart man schon Geld, weil man kein feuchtes Toilettenpapier mehr kaufen muss

    Wenn der Arsch total ausgeduscht wird, fühlt mich sich doch viel frischer, als wenn man auf einem normalem WC alles nur mit Toilettenpapier abwischt und feucht nach wischt! Ist doch logisch! Doch nach der WC Dusche kann man sich ja mit Toilettenpapier wieder trocknen und somit ist alles perfekt gereinigt. Natürlich ist die Variante mit dem Dusch WC Hygienischer!

    Du hast Hakle feucht empfohlen. Weil ich neugierig bin, habe ich mich darüber schlau gemacht:

    Hakle feucht taugt nicht:
    http://www.mythen-post.ch/datei_mp_11_01/hakle_feucht_mp_11_01.htm

    Dabei können Schadstoffe eindringen, die nur schaden!

    Bei Temtasi kann das nicht passieren. Im Gegenteil: Temtasi schützt sogar noch vor Krankheiten!

    Das Einbaufehler passieren können ist nicht ausgeschlossen aber das hat natürlich nicht die Firma Temtasi zu verantworten. Vielleicht sollte man das Dusch WC von jemanden einbauen lassen der auch Erfahrungen damit hat oder sich von den Mitarbeitern von http://www.temtasi.de einen empfehlen lassen. Ich weiss nicht ob sie das können aber ich gehe mal davon aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.