Jung & Naiv # 474: Tilo Jung im Gespräch mit Richard David Precht

Einmal im Jahr unterhält sich Tilo Jung im Rahmen seines „Jung & Naiv“-Formats auf Youtube mit dem Philosophen Richard David Precht, dem ich seit geschätzten 5 Jahren nun schon immer wieder sehr gerne zuhöre.

Hier kommt die diesjährige Ausgabe, die ich mir am Wochenende in zwei Akten gegeben habe; meine Aufmerksamkeitsspanne lässt einfach nicht mehr zu, gerade wenn so viel Wissen gedropt wird wie hier. Es geht um sehr viele Themen, u.a. fragt man sich, warum sich Konservative vermehrt dem Rechtsaußenlager anschliessen. Es wird über die aktuellen Corona-Demos gesprochen, über Verschwörungstheorien und warum das Internet dabei aktuell auch noch als Brandbeschleuniger wirkt. Natürlich geht es auch um den Status der deutschen Politik, es geht um die kommende Bundestagswahl, ist Olaf Scholz der richtige Kanzlerkandidat? Klimaschutz, selbstfahrende Autos, künstliche Intelligenz – also da kommt schon eine Menge auf Euch zu, aber schaut’s Euch an, zur Not einfach in zwei Teilen.

„Was werden Maschinen nicht lernen können? Können Roboter Spaß haben, neugierig und kreativ sein? Was ist der Unterschied zwischen schwacher und starker KI? Wer sollte die künstliche Intelligenz besitzen, wenn dadurch immer mehr Arbeitsplätze verloren gehen?“

Jung & Naiv # 474: Tilo Jung im Gespräch mit Richard David Precht:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.