Instagram Trends We Don’t Support: #Glitterpits

Glitterpits: Neulich habe ich einen neuen Trend im Internet entdeckt und dazu eine passende Bilderstrecke gefunden, es handelte sich um (erwachsene) Männer, die sich ganz viel Glitzershit in ihren Vollbart geschmiert haben. Ich konnte da nicht so lange hingucken, aber ich glaube, die meinten das ernst. Immerhin habe ich es geschafft, diese Bilder nicht zu posten, was mit der Entdeckung dieses neuen Trends hier heute leider nicht geklappt hat: Frauen, die sich Glitzer in ihre Achselhaare schmieren.

Ich halte es ja für eine fragwürdige Geste, sich überhaupt irgendwo Glitzer hinzuschmieren. Was soll das? Möchte der Glittermensch seinem Umfeld damit mitteilen, soben den Weihnachtsbaum geschmückt zu haben? Und wenn ja, warum im November? Das Schlimmste allerdings ist aber ja wohl die Erkenntnis, dass Frauen wieder Achselhaare tragen dürfen. Was dulden wir als Nächstes, Schambehaarung? Mir reichen schon die haarigen Balken über den Augen, die momentan ja wieder modern sein sollen. Liebe Frauen, auch wenn ich Eure Illusionen jetzt töten muss: Cara Delevingne ist Mann! Ein kanadischer Testo-Baumfäller, der Vater von Bruce Jenner und Bert (Ernies Schwippschwager). Also Bitte: einmal zeigen wir Euch diese Bilder, ausschließlich aus Abschreckungsgründen. Das hier sind die Before/After Crystal Meth-Warnbilder der Neuzeit: wascht den Mist da raus und rasiert Euch! Fuck outta here.

„In the Internet’s inexplicable rush to stick glitter in ever more inconvenient bodily crevices, some women on Instagram have started adding glitter to their armpits to turn them into lush, bedazzled forests called #glitterpits! We always knew glitter is impossible to get rid of and that it can spread, but we never thought it would spread so quickly – first it was on men’s beards and women’s roots, and now this!“


___
[via #glitterpits]

Kommentare

Eine Antwort zu “Instagram Trends We Don’t Support: #Glitterpits”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.