Images Of Modern England Captured With 130-Year-Old Camera (13 Pictures)

In Zeiten kurzweiliger, Instagram-Filterüberzogener Digitalfotografie, schwimmt der britische Fotograf Jonathan Keys bewusst gegen den Strom, wie die Jungs von „Such a Surge“ Mitte der 90er. Mit einer 130 Jahre alten hölzernen Kamera bewaffnet, zieht er durch die Straßen von Newcastle und fängt dabei eindrucksvolle Bilder des heutigen England in klassischer Schwarz-Weiß-Ästhetik ein. Zur Entwicklung seiner Aufnahmen greift Keys auf das ziemlich aufwändige in den 1850er Jahren durch Frederick Scott Archer etablierte „Nasse Kollodiumverfahren“ zurück. Durch den hohen Aufwand an Zeit und Aufmerksamkeit, welche jeder einzelnen Aufnahme durch den Einsatz dieser Verfahrensweise zu Teil wird, erhält der Künstler laut eigener Aussage eine besondere Beziehung zum seinen Bildern, welche sich in keinster Weise mit Digitaler Fotografie vergleichen lässt. Einige dieser einzigartigen Aufnahmen, welche auf faszinierende Weise Vergangenheit und Gegenwart miteinander zu mashen verstehen, haben wir hier für Euch zusammengetragen. #noFilter, y’all:

In the age of Photoshop, cell phone snaps, and digital photography, British photographer Jonathan Keys stands out with his passion for the collodion (or wet plate) process, an early photographic process that was invented by Frederick Scott Archer in the 1850s. Armed with his 130-year-old wooden Circa camera and a lens from the 1920s, Keys roams the streets of Newcastle, capturing striking images of present-day England in a classical, black-and-white aesthetic.


___
[via MyModernMet, all Pictures (c) by John Keys]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.