Handkuss auf der Schnellstraße („Ungeduld&Jähzorn“)

Mir fällt es manchmal wirklich schwer, meine Emotionen zu kontrollieren. Wutanfälle sind bei mir an der Tagesordnung, der erste findet spätestens 30 Sekunden nach dem Betreten meines Wagens statt. Vielleicht kennt ihr diese ganz miesen, zügellosen Choleriker, diese sich über Lappalien aufregende, herumblökende Krakeeler? Diese überspitzt reagierenden, angsteinflößende und für sich selbst unberechenbare Arschöcher? So eins bin ich.

Sollten Dritte einmal auf der linken Spur schlafen und das Heranfahren auf 50 Zentimeter inklusive Blinker links auch nichts bewirken, dann ist das natürlich ein Vergehen sondergleichen, welches mich strenggenommen zum Völkermord legitimieren müsste. Sollte mir jedoch soetwas einmal passieren, reagiere ich selbstverständlich mit der Dreifaltigkeit des bärbeißigen Autofahrers: Unverständnis, Ignoranz und Nötigung. In dieser Reihenfolge.

Ich gebe zu: ich war in Gedanken versucken. Ich sinnierte gerade über die strukturalistische Linguistik, wie sie sich im 20. Jahrhundert in Prag, Russland und Frankreich etabliert hat, als ich unerwartet und lichthupös unterbrochen wurde. Offensichtlich teilte mein Hintermann meine philosophische Schwäche für den Strukturalismus nach Jean-François Lyotard nicht. Außerdem dürfte bei dem jungen Mann tagsüber eine Kieferstarre eingesetzt haben, als er gerade versuchte, ein Glasfaserkabel oral durch Leerrohre zu pusten – anders konnte ich mir jedenfalls den hochroten, mittig weit geöffneten Kopf mit Augen, herausgetretener als Beagles beim Metzger, nicht erklären. Wie dem auch sei, ich erinnerte mich an die besagte Dreifaltigkeit und drosselte lethargisch die Geschwindigkeit um weitere 10%. Gut, vielleicht 15.

Der junge Mann (VW-Bus, übrigens) wollte partout nicht einsehen, dass Sanftmut hier der einzige Weg zur Konfliktlösung sei. Stattdessen legte er, was die Gesichtscoloration betraf, noch ein paar Nuancen drauf. Er wechselte auf die rechte Spur und hielt auf gleicher Höhe inne, um mir seinen Missmut spritzspuckig artikulierend und mit erhobener Faust zu äußern. Währenddessen bot sich mir ein Blick auf seine Halsschlagader feil, die inzwischen das Volumen der Brustdrüsen eines weiblichen Zweizahnwales angenommen hatte. Als Opponent der Abseits-Regel halte ich von „Gleicher Höhe“ soviel wie Asiaten von Buttermilch, also beschleunigte ich wieder. Was der Herr rechts neben mir ebenso tat, beziehungsweise tun wollte, was nur nicht ging, weil es rechts so voll war wie Stadientoiletten zur Halbzeit. Dieses Gebaren zog sich bis zur meiner Ausfahrt durch, ich wechselte die Spur und der VW-Bus kam endlich an mir vorbei. Wobei: was heisst endlich, das waren höchsten 4 oder 5 Kilometer. Natürlich besiegelte ich diese Geste nicht ohne Puste-Handkuss, was das kieferstarrige, dunkelviolette Faß zum überlaufen brachte.

Kurz: am siebten Tage erschuf Gott manuell bedienbare Zentralverriegelungen, stoßsicheres KFZ-Seitenfensterglas und den Rückwärtsgang. Und dieser Adrenalinschub am Abend liess letztlich mich sanftmütig werden – Hakuna Matata!

Kommentare

26 Antworten zu “Handkuss auf der Schnellstraße („Ungeduld&Jähzorn“)”

  1. JMK sagt:

    Im Autofahrer-Kiel würde selbst der Dalai Lama zum heissblütigen Rächer.

  2. Aquii sagt:

    Klarer Fall von beiderseitigem Verkehrsrowdytum. Für meinen Teil plädiere ich dafür, beiden Parteien eine Erholung vom Straßenverkehr zu gönnen und 12 Monate den Nachweis zum Führen eines Kraftfahrzeuges zu entziehen. Bei etwaigen Einsprüchen die Frist nochmal um 6 Monate zu verlängern ;)

  3. Daniel sagt:

    Ich sah die Szenerie gerade vor meinem inneren Auge und kann nur sagen, dass ich unnötiges Drängeln auf den Tod ebenfalls nicht leiden kann. Wie verhält es sich aber eigentlich rechtlich, wenn man provokativ links fährt?
    Da gab es doch vor kurzem eine Gesetzesänderung. Nicht dass einer meiner Lieblingsblogs keine Artikel mehr veröffentlicht, nur weil der MC Winkel mit dem Ableisten seiner Sozialstunden zwecks Nötigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr überbeschäftigt ist :D

  4. nodch sagt:

    @Daniel: Ja, beziehst dich auf das Rechtsfahrgebot, aber das haben wir schon eine ganze Weile. ;-) Es stimmt aber dass die Gebührenordnung geändert worden ist und dass dies nun teurer geworden ist, ich glaube sogar mit Punkten belegt werden kann. Sollte eigentlich deckungsgleich zum Drängeln/Nötigen finanziell belegt sein.
    Nur juckt das wirklich, wenn du so nen Depp im Kofferraum stehen hast, da ist bei mir die Rücksicht (Sichtung des Hintermannes im Rückspiegel) aber auch nicht mehr vorhanden, da sind die 4-5 Kilometer doch harmlos.
    Die einzige Frage die sich da stellt: Wie schafft es der VW Bus eigentlich dran zu bleiben, bei normaler Fahrt?

  5. Sabine sagt:

    @Nodch
    Der VW-Bus war leer – komplett leer – bis auf auf den Fahrer und noch dazu chipgetuned oder so. Oder aber der MC war als Fußgänger unterwegs :D

  6. Nodch sagt:

    Mit Zentralverriegelung und Fenstern? ;-)

  7. Svenja sagt:

    Hah! Solche Anwandlungen kenn ich aus meiner Zeit als MachoMan auch noch.

    Seit ich aber mein eigener ExMann bin und den Testosteron Spiegel durch weibliche Hormone auf den Wert von Britney Spears gesenkt habe, fahr ich vieeel entspannter durch die Welt.

    Ich könnte da ein gutes Medikament empfehlen: Androcur und Estreva Gel. Man(n) fährt einfach besser Auto.
    Winzige Nebenwirkung dabei: Dir wachsen Brüste. Aber ok, irgendwas ist ja immer …

    LG, Svenja

  8. Erdge Schoss sagt:

    Und das Chassis, werter Herr Winkelsen,

    (Stichwort: Faust aufs Dach, Fuß an Tür) hat’s auch gut überstanden?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  9. Jörn sagt:

    @ Svenja: :D Da möchte man doch gleich den unvergleichlichen Steve Martin zitieren: „Ich könnte keine Frau sein. Ich würden den ganzen Tag da sitzen und an meinen Brüsten spielen.“

  10. Guertel sagt:

    Herrlich, auch hier in Spanien vom Mcer unterhalten zu werden. Muy bien!

    Bis Donnerstag

  11. Johanna sagt:

    Ach Mr. Winkel, Sie sollten erstmal sehen, was geht, wenn ich die B1 zwischen Potsdamer Platz und Alex herunterradel! Da hat schon so mancher Doppeldecker-Busfahrer mit den Knie geschlottert sach ich Ihnen. Und das ohne Zentralverriegelung oder Glas in irgendeiner Form. True Shit!

  12. danimateur sagt:

    rechts oder links. hauptsache schnell. und wenn einer nervt. zweimal zurücknerven. ende der diskussion.

  13. FelixN sagt:

    Scheibenwischanlage. Besonders effektiv, wenn der Drängler im Cabrio sitzt.

  14. MC Winkel sagt:

    @JMK: … würd mich übrigens auch nicht wundern, wenn hier demnächst mal einer läuft… :)
    @Aquii: EINSPRUCH! :)
    @Daniel: Naja, glücklicherweise bin ich ja MC Winkel, der Mann mit einer Ausnahmegenehmigung fürr’s Leben! :)
    @nodch: Normal hätte er es nicht geschafft. Ich hab‘ ihn dranbleiben lassen. :) (Und später ist er halt in letzter Sekunde ebenfalls meine Ausfahrt runter und hat sich quer vor mir aufgebaut. *lol*)
    @Sabine: Also schnell war der übrigens wirklich… Vielleicht war ich aber auch nur extrem langsam.
    @Nodch: Sie ahnen ja gar nicht, was ICH alles kann. Auch zu Fuß! :)
    @Svenja: JAJAJA, und einparken kann ich dann auch nicht mehr, hm?! :))
    @Erdge Schoss: Komplett unverbeult, Herr Schoss. Nur: woher wissen Sie… warte… SIND SIE DER PURPUR-ROTE?
    @Jörn: :)
    @Guertel: Viel Spaß noch, Homie! Und bring mir eine Stange Fortuna und ein San Miguel mit, ja?!
    @Johanna: Sie haben Plastikgläser im Gestell, Frau Sez? Hatte ich früher auch. UNKAPUTTBAR und leicht. :)
    @danimateur: Sag‘ ich doch! :)
    @FelixN: Dazu kann ich auch nochmal etwas erzählen (ich wurde mal nach so einer Aktion verfolgt und dann ebenso benetzt!)

  15. Flo sagt:

    Ich bin gestern über die A3 nach Frankfurt gefahren…die rechte Spur war die überwiegende Zeit frei. Es gibt einfach unglaublich viele Leute die auf der mittleren Spur rumeiern und die rechte ist kilometerweit frei. Und wenn die dann auch noch von einem überholt werden der ca. 2km/h schneller ist…da mach ich mir gar nicht mehr die Mühe zu drängeln…

  16. Scholli sagt:

    Ach Herr Winkel, entspannen Sie sich doch ein bisschen. Ist doch ungesund, die ganze Aufregerei. (ich mach übrigens immer den Daumen hoch). ;-)

  17. Herr Schmidt sagt:

    Ich wurde vorgestern von einem Motorradfahrer als Arschloch betitelt weil ich nicht mehr bei rot über die Ampel gefahren bin. Zeiten sind das…

  18. der.grob sagt:

    wussten sie, herr winkelsen, dass ungeduld und jähzorn meist phimose zur folge haben?

  19. Kiki sagt:

    @Der.Grob: Ich glaube, diese düstere Drohung verfängt beim MC nicht (mehr), wenn Sie verstehen.

  20. kante sagt:

    Was mich ja daran erinnert, dass es im badischen fuer derartige Situationen das unvergleichliche und deeskalierende „Hajooo…“ gibt. War ich doch mal mit dem Fahrrad unterwegs und nahm etwas forsch einem kreuzenden Mercedes die Vorfahrt, der wegen mir abbremsen musste und so die Gruenphase der Ampel verpasst hat. Hupt mich der Herr doch an und schreit mir, ebenfalls an der Ampel stehend, im schoensten badischen Dialekt „Da druebbe isch der Fahrradwech, du Debb!“ entgegen. Mein souveraen gekontertes „Hajooo…“, zusammen mit einer abwinkenden Handbewegung entspannte die Situation und von besagtem Autofahrer kam auch nur noch ein – schon etwas ruhigeres – „Hajooo…“ mit eben derselben Handbewegung, zurueck.

    Nicht auszudenken, wie so etwas ohne Hajooo eskalieren koennte!

  21. JMK sagt:

    @Kante.
    runner vun de Gass!

  22. burnster sagt:

    wunderbar und wie früher.

  23. Jakob sagt:

    Wie verhielt es sich denn mit Ihren weiterführenden Gedanken zu Ferdinand de Saussure nach dieser kleinen Intervention des Glasfaserkabelbläsers?

  24. Ronnie sagt:

    Haha, egal in welchem Auto, das könnte ich gewesen sein… Schlimm ist das. Sagen Sie, MC Winkel, wie bekommen wir das je in den Griff?

  25. 500beine sagt:

    VW-Bus kommt ja von Viel-Weiberei, so gesehen hatte ich wütenden cholerischen Gruppensex erwartet auf der Kriechspur. Oder kommt das noch?

    Handkuss,
    500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.