Halbschlaf der Ungerechten. Und Schafe.

Vor ein paar Tagen habe ich mir bei ebay einen neuen Lederholster für mein iPhone bestellt. Die Zahlungsabwicklung gestaltete sich zunächst recht kompliziert (2€ Zuschlag aufgrund von PayPal-Zahlung?), aber die Lieferung – so nahm ich an – würde bestimmt problemlos verlaufen. So ein kleines Holsterchen in einer Warensendungstüte, das passt doch selbst in den liliputösesten Briefschlitz!

Aber nicht, wenn DPD ausliefert. Ich habe ja keine Ahnung, welche Firmenphilosophie die so vertreten – seit heute weiß ich aber, dass die bevorzugt Frühaufsteher einstellen: da klingelt doch tatsächlich so ein Frachtguthomie um halb acht (7.30h!) an meiner Tür! Halb-motherfucking-acht, da liege ich noch im Paschimottanasana auf dem Wasserbett und schlafe den Schlaf der Gerechten. Heute nicht. Und das, wo wir sowieso schon wieder Vollmond haben und die Schafe mich im Schlaf zählen.

Zum Glück hörte ich den Lieferwagen durch das halbgeöffnete Fenster meines in der Hochparterre gelegenen Schlafzimmers. „Post?“, krächzte ich durch die immer noch sommergrippal verschmierten Bronchien aus dem noch tagesjungfräulichen Hals auf die Straße. „Nö. DPD.“, die leicht verzögerte Antwort. „Dann steck‘ doch in den Kasten, kann so groß nicht sein!“, mein kleines Erbitten. „Sie müssen unterschreiben!“. Warum auch immer. „Hüttenreiter“, rief ich, während ich mir das sandmännisch wohlplatzierte Augensmegma vom Zilarkörper strich. „Was? Wie bitte?“. „HÜTTENREITER!“, schrie ich erneut, „… klingeln Sie bei Hüttenreiter, die sind schon wach.“.

Als ich am Nachmittag nachhause kam, hatte Frau Hüttenreiter mir das Warensendungstütchen bereits fein säuberlich durch den Briefschlitz gesteckt – welcher so lilliputös wirklich nicht ist!

Kommentare

36 Antworten zu “Halbschlaf der Ungerechten. Und Schafe.”

  1. Jan sagt:

    Hab ich da doch glatt „Prost“ statt „Post“ gelesen …;-) Freud mein Freund?

  2. Andre sagt:

    Bei mir stecken die nicht einmal ne Benachrichtigung rein, neulich kam meine Nachbarin „Ach, das wurde übrigens für Sie abgegeben…“ Zum Glück ist auch auf meine Nachbarin Verlass :-)

  3. frauenzimmer sagt:

    ich auch Jan, ich auch. Ja Kinners, wo dat Herz von voll…

  4. jo sagt:

    Tja, hier läuft das anders. Die bucklige Nachbarschaft nutzt Hang zur Gleitzeit (Job1) oder Nachtarbeit (Job2) gnadenlos aus. Ich bin hier quasi die Hüttenreiters, egal, was ich rufe.

    Und die Paketwichtel wissen das auch. Besonders großartig: „Ich leg’s dann unten auf die Treppe?“ Ja, warum? Wie wäre es mit ein bisschen Entgegenkommen? 4 Stufen (Kleinwüchsige: 5) nur, und die Sendung unter dem Treppengeländer durch in Greifweite meiner Tür schieben? Und warum stehe ich überhaupt auf und schlurfe bis zur Tür? Ich weiß doch, was passiert.

    Um im Boxershort 22 eiskalte Stufen herunterzustolpern? Dazu in einem gleißendem Tageslicht(!), das ein Verhör in Guantanamo wie einen Plausch mit Wellness-Beleuchtung wirken lässt? Nur damit die nicht nur liebreizende, sondern im Ignorieren ihrer Klingel in frühen Morgenstunden auch äusserst versierte Nachbarin was zu Kichern hat?

    Ich bin einfach zu nett.

  5. Du hast Nachbarn, die das für Dich machen? Wie geht das denn und wo kann ich das lernen.

  6. Jenni sagt:

    Ist es möglich, dass dies ebeso wie bei den Taxifahrern eine Seuche ist, die in der Stadt grassiert? Wobei ich es im Moment mit dem Hermes Boten habe, der sich irgendwie als Götterbote der schlechten Laune entpuppt, die er immer gerne im Gepäck hat. Im gegensatz zu meinem Päckchen :(

  7. Scholli sagt:

    Um die Zeit mach ich die Tür auch nicht auf. Ich würde so kurz nach dem Aufwachen ALLES unterschreiben.

  8. Erdge Schoss sagt:

    Frau Hüttenreiter, werter Herr Winkelsen,

    scheint aber auch für alles herhalten zu müssen.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  9. Sebastian sagt:

    Unser DHL-Bote macht das gerne auch schon um kurz nach 7. Irgendwann stehe ich da mal nicht mit meiner Antenne, sondern schicke die Frau unbekleidet an die Tür… obwohl, vielleicht ist er gerade deshalb so früh unterwegs.

    Kleiner Tipp am Rande: Solche Ware lässt sich statt bei eBay sehr gut direkt beim Chinesen (dealextreme.com) bestellen – portofrei und billig, und garantiert in orangen Umschlägen, die (ununterschrieben) im Briefkasten landen:

    http://www.dealextreme.com/products.dx/category.509

    Hab da sicher schon 10x bestellt, dauert zwar ca. 2 Wochen, aber dafür schläft man morgens aus.

  10. Westpfalz-Johnny sagt:

    Das nenn ich mal ’ne anständige Nachbarschaftskooperation! Und danach konntet Du nochmal einpennen?

  11. mee sagt:

    Nicht schlecht, solche Nachbarn würd ich auch gerne haben ;-)
    Mir ist so was ähnliches auch passiert. Hab mir ne CompactFlash Karte gekauft 8GB. Also so n kleines Ding, was in eine Kamera rein muss. Ich dachte mir ebenfalls, das ist doch easy einfach mit der Briefpost weg und gut ist. Als das Packet (!!) an kam war ich mehr als erstaunt. So ne grosse Schachtel hatte ich noch nicht mal bekommen als ich einen iPod bestellt hatte. Also ohne Übertreibung, aber das Ding war so gross um darin locker einen zwei (2!!) grossen/breite Ordner zu packen …

  12. Ein Lederholster also, Herr W.! Das passt zu Ihnen.

  13. Frau Echse sagt:

    ach das kenn ich:
    letztens wurde meine neue liegewiese geliefert …. ohne vorankündigung um 7 uhr morgens. ich war gerade dabei mein gesicht in form zubringen und hatte noch die schlumpfhosen an als zwei frachtfritzen mir die brocken ins wohnzimmer schleppten. die wollten dann noch sofort aufbauen aber ich habe sie rausgeschmissen.
    zum kotzen.
    ansonsten erledigen die alten herrschaften unten links meine paketentgegennahmen immer tadellos.

  14. MC Winkel sagt:

    @ Jan: Jetzt hab ich doch glatt „Freund mein Freund“ gelesen. I ward narrisch!
    @ Andre: Kam bei mir auch schon vor. Und dann kam nach Tagen der verbitterte Nachbar und schimpfte, warum ich meine Post nicht endlich mal abholen kommen würde…
    @ frauenzimmer: Ja dann … „Prost!“
    @ jo: Vermutlich. :) Und passen Sie auf, die URL war falsch gesetzt…
    @ CTC: Es nennt sich „AI = Arrogante Ignoranz“ und ist bei einigen Menschen in den Genen verankert. :)
    @ Jenni: Wie – er liefert die Päckchen gar nicht erst aus?
    @ Scholli: Gut zu wissen! :)
    @ Erdge Schoss: Das, werter Herr Schoss, sagte Ihr Mann mir auch jüngst. A tergo!
    @ Sebastian: Oh, da werde ich mich mal umschauen. Aber: das ist doch eher Kunstleder, oder?
    @ Westpfalz-Johnny: Ja, zum Glück. 20 Minuten, die wichtig waren. :)
    @ mee: Zum Glück war es kein SD-Karte. Da hätten Sie erstmal geguckt! :)
    @ L_u_K: Nur ein Holster, keine Chap, Frau L_u_K!
    @ Frau Echse: Klingt ja alles nachvollziehbar. Nur: wer hat den Crample dann aufgebaut?
    @ Little-wombat: Naja. Eigentlich nur … müde. :)

  15. Herr Schmidt sagt:

    Die Frage aller Fragen lautet doch nach diesem Beitrag: Wann kommt MC Winkels erstes Yoga-Video?

  16. nilz sagt:

    digger. lederholster. geht gar nicht klar. als nächstes kommt hitbag, wahlweise brustbeutel. und in einem jahr rennst du mit sandalen und socken durch kiel. entweder ist keil jetzt osten, oder du bist eine pussy…..? lederholster fürs iphone? und auch noch online bestellt? au weia….

  17. FrauvonWelt sagt:

    Sandalen, Socken und Mountainbike!!!
    Herr Winkelsen, machen!

  18. r0ssi sagt:

    meine packstation heisst herr korinth und ist 84 und immer zu hause.

  19. MC Winkel sagt:

    @Smithy: Sollte demnächst losgehen. Warte noch auf offizielle Trainer-Lizenz!
    @ Nilz: ALTERWAS? Das sagt ausgerechnet der einzige Typ (i.S.v. „Mann“), der so ein Hängegebändsel an seiner Knolle hat? How Pussy is that? Vielleicht weisst Du noch, dass ich meine Knolle in der vorderen Hosentasche trage, nebst Kleingeld, Schlüssel und dem im Sommer fallweise halberigierten Latschkov. Ich weiß ja nicht, ob Du das iPhone kennst – das hat so einen großen Touchscreen, der möglichst nicht zerkratzen sollte. Wie sonst soll ich das Viech schützen? Ich weiß doch auch, dass Handyscreen-Schützereien an sich schon gay sind; aber beim iPhone muss das halt sein. Holster war die einzige Möglichkeit und die Stoffdinger sind alle zu feminin (DIE wären aber vllt. was für Dich!). Das Ding ist nicht für den Gürtel oder so, … aber was rechtfertige ich mich hier überhaupt. Ja, Du hast recht, bin ich wohl ne blöde Ostlederholsterpussy. Du Tüdelütbändsel-am-Handy-Träger! (Beware! Habe Beweisfotos!)
    @ FrauvonWelt: Bin gerade bei Birkenstock. Dunkelblau oder schwarz?
    @ rossi: Ist der vllt. sogar mit Frau Hüttenreiter liiert? :)

  20. nilz sagt:

    das war eine miniaturausgabe des weltmeisterschaftspokals und das habe ich schon länger nicht mehr dran. wenn auch, zugegebenermassen, weil kaputt gegangen. es muss andere möglickeiten geben als ein lederetui. überleg doch mal….

  21. MC Winkel sagt:

    Ja, gäbe es: Stoff (s.o.), Schutzfolien (erinnert mich an meinen Großvater, der die TV-Fernbedienung bis zuletzt in einem Frischhaltebeutel aufbewahrte, damit kein Dreck zwischen die Tasten kommt) oder Kunstleder. Da gibt es nix, echt, ich guck doch schon länger. Aber ich besorge Dir mal eine neue Miniaturausgabe des Pokales, hab‘ da gerade was Schönes von HelloKitty gesehen. Hehe…

  22. Madddin sagt:

    „Frachtguthomie“ DAS WORT ghört patentiert!

  23. 500beine sagt:

    Da bei uns im Haus ICH Fr Hüttenreiter bin, klingeln andauernd neumodische Depeschendienste bei mir an der Tür und laden riesige Kartons voller Damenunterwäsche ab für die 87jährige Hausälteste Fr Muhr die stocktaub ist und das Klingeln nicht hört vom Depeschendienst eigentlich hört sie gar nichts ausser Handkäs‘ mit Musik (h3) aber den dann knüppellaut.

  24. roboterpirat sagt:

    Also ich steh ja immer um 5 auf. Von daher wäre das eigentlich kein Problem für mich. Ich könnt zwar länger schlafen, aber dann komm ich auch später heim. Da ist mir das so lieber. Meine Pakete lass ich mir immer in die Firma schicken, das funktioniert am besten. Ich trau meinen Nachbarn ja nicht.

  25. Gürtel sagt:

    dicker
    hier wird ja wohl irgendwas netteres dabei sein ;-)

  26. Also hier in Berlin klingelt weder die Post noch sonst irgendein Warenlieferant, da allesamt zu faul sind sich auch nur in den zweiten Stcok zu schleppen. Von daher gehen sie alle gleich davon aus, dass man vermutlich sowieso nicht zu Hause ist und geben alle Sendungen im schwulen Internetcafé unten im Haus ab (schwul ist hier kein unpassendes Schimpfwort, vielmehr ist es wirklich schwul und nennt sich „Men and Media“.) So habe ich schon eine wunderbare Freundschaft mit dem dort arbeitenden leicht drogenabhängigen Ivan aufbauen können, der seitdem auch Gott sei dank meinen Liebsten nicht mehr anbaggert. Dagegen können Ihre Hüttenreiter gar nicht gegen an!

  27. nilz sagt:

    hör auf deinen kumpel gürtel…! (gnihihihihiiii…)

  28. Mimi sagt:

    Ach Sie Ärmster. Ihnen bleibt auch nichts erspart. Erst mit der Erkältung knapp dem tode entronnen und dann auch noch die Störung zur Nachtzeit. Halb 8. Nicht auszudenken. Sachen gibt’s….;-)))

  29. Cara sagt:

    Und ich wäre froh, bei mir würde es mal klingeln.
    Echt, MC : die Welt ist voll ungerecht.

  30. Jerry sagt:

    Ich bin auch eher der Hüttenreiter. Bekomme von der
    „Wunderheilerpraxis“ über mir immer den Shit wenn sie nicht da
    ist. Aber echt- Auch so früh. Mein Stick ist
    noch von den Dreams auf halb high. Der macht erst einen
    Downwalk wenn ich an fiese Dinge denke. Aber das dauert.
    Also klappt das nicht immer.

  31. Arne sagt:

    Bin ich froh, dass ich in einer Kleinstadt wohne. Bis der Postknecht von DHL & Co hier ist, kann es schon 10 Uhr werden, weil das nächste Postzentrum schön weit weg ist. Vor neun hat der hier nie geklingelt. Mein Tipp: Umziehen!

    P.S.: [Nelson] HAHA! [/Nelson]

  32. schaezle sagt:

    …und zur Ergänzung: wieso ist es immer(!) so, dass, erwartet man ein Paket und ist hierbei natürlich auch ganztätig daheim, es niemals(!) kommt. Verlässt man indes aber das Haus, und sei es nur für wenige den Körper ertüchtigende Minuten, stecken be der Rückkehr gleich mehrere Paketabholscheinchen im Postkasten…

    so long,
    das schaezle

  33. Ihre Sorgen möchte ich haben. Ich habe seit letzter Woche Urlaub und habe noch keinen Tag länger als 8 Uhr geschlafen. So langsam werde ich nöckelig.
    *grumpf*

    Ihre (unausgeschlafene) Frau Ährenwort

  34. chef sagt:

    Also ich würde weder die Post, noch Prost und auch nix anderes hören um diese verbotene Zeit, wegen der Tiefschlafphase. Unter der Woche schlafe ich meist nicht mehr als ein asiatischer Elefant, am Wochenende aber auch mal gerne so lange wie ne Fruchtfliege :-) Und jetzt: Gutes Nächtle!

  35. Flo sagt:

    Habe auch mal bei DPD gejobbt (im Depot) und mich würde garnichts mehr wundern. Aber ist doch schon fast sympathisch, wenn vor dir ein DPD-Heini steht, der ers nichtmal auf die Reihe kriegt 2 gleiche Schuhe anzuziehen dafür die Ladetüre des Autos mit Gummigurten verschließt, weil der Schließmechanismus Good Bye gesagt hat. Und das ist nichtmal selten der Fall, dass man solchen Leuten begegenet. Vom „sorgsamen“ Umgang mit den Sendungen innerhalb des Depots mal ganz zu schweigen… ;-)

  36. Hendrik sagt:

    und ich dachte erst, ich erfahre hier ein neues schimpfwort: hüttenreiter :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.