Haarprächtiges und bärtiges Timelapse Video: Serbe dreht 3 Jahre an Video zu „Halo Dzozefina“

Typ aus Serbien geht bartlos und mit Glatze auf den Balkon und stimmt das Lied „Halo Dzozefina“ an, lässt sich lange Haare und einen Fisselbart wachsen und kommt drei Jahre später zurück an seinen Rechner. Klingt unspektakulär, aber seht doch bidde selbst:

„Just some general info: The video starts with the words „time flies when“ and the song is about him refusing to wait for Josephine any longer. Apparently, it’s raining and he’s soaking wet, and everyone is laughing at him, and no way he’ll wait for her any longer. The language is Serbian.“

Halo, Džozefina (vreme leti kad…)


___
[Danke an Firlefrank Gronau für den reddit-Link]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.