Gottesdienst


Wenn Helge ruft, ist MC sofort zur Stelle. Zusammen mit Sergej Gleitmann (s.o., rechts), Drummer Peter und Teemann Bodo Österreich lud Helge Schneider gestern im Hamburger Stadtpark unter dem Tournamen „Kampf im Weltall“ zum Gottesdienst.

Helge (wird morgen (30.08.) 50 Jahre alt) erneut in Höchstform. Eröffnet wurde das Spektakel mit einem Drum-Solo auf einem Kinderschlagzeug und einer Freestyle-Performance des unvergleichbaren Sergej Gleitmann. Es folgten Helge-Klassiker wie „Wurstfachverkäuferin“ oder „Die Oma und das neugeborene Kind“, wie gewohnt in textlich komplett neu improvisierten Versionen. Wer Helge schon einmal live erlebt hat, kennt den groben Rahmen seiner Konzerte, wird aber immer wieder durch neue oder verbesserte Features überrascht. Besonders gut gefallen hat mir die Udo Lindenberg-Persiflage. Zusammen mit dem imaginären Udo trug Helge eine 15 Minuten-Version des „Maisenmannes“ vor.

Herr Schneider liess sich nicht lumpen und spielte insgsamt über 3 Stunden. Für Fans ein unvergesslicher Nachmittag/Abend in der Hamburger Freilichtbühne an wohl einem der letzten, lauschigen Sommerabende in diesem Jahr. Ich liebe ihn.

Helge Schneider, „Samba“ (avi-file, 4,2MB)

„Wenn Angelika kommt, bin ich hoffentlich nicht da. Auch wenn ich die Befugnis dazu habe, ich will da nicht da sein. Das ist nicht gut.“
(H.Schneider, 28.08.2005)

Kommentare

27 Antworten zu “Gottesdienst”

  1. schroeder sagt:

    “Wenn Helge Schneider kommt, bin ich hoffentlich nicht da. Auch wenn ich die Befugnis dazu habe, ich will da nicht da sein. Das ist nicht gut.”
    (H.Schroeder, 29.08.2005)

  2. MC Winkel sagt:

    Herr Schröder, ich bin entsetzt!

  3. schroeder sagt:

    tut mir leid… ich würde den gern gut finden, schaffe es aber einfach nicht *hrhr*

  4. burnster sagt:

    Ehrlich währt am längsten, Schroe! Meine Begeisterung hält sich auch in debilen Grenzen. Muss aber über so manchen Talkshowauftritt von ihm schmunzeln.

  5. Amadeus sagt:

    Helge ist ein Großer! Ich kam noch in den Genuß am Freitag auf dem WDR eine Doku über ihn zu sehen.. Super isser, der alberne Helge..
    Den „MEisenmann“ mit Ude(abwesend und doch da), den hätte ich doch gerne erlebt…

  6. Dr.Dumbass sagt:

    helge is the shit

    hab ihn im februar in duisburg gesehen. katzenoma

  7. timanfaya sagt:

    … wenn ich den live haben will, gehe ich in seiner spielfreien zeit hundert meter die straße runter und trinke ein bier in der eckkneipe! (o;

  8. Sake sagt:

    Komischweise konnte ich mit dem auch nie was anfangen … ist irgendwie nicht mein Mann! Aber live habe ich ihn auch noch nie erlebt, da er aber schon 50 ist, denke ich auch nicht, dass es noch dazu kommt…

  9. brittbee sagt:

    Mir sagen besonders seine Bücher zu, allen voran „Eiersalat-Eine Frau geht seinen Weg“, dicht gefolgt von „Das scharlachrote Kampfhuhn“. Live ist der Mann nicht zu schlagen. Hat er Vibraphon gespielt, MC?

  10. MC Winkel sagt:

    @ Shroe: Is´ aber auch so, man hasst oder liebt Ihn.
    @ Burns: Bitte was? Im November läuft bei mir übrigens den ganzen Monat nur 1 Programm: Alle Helge-Filme in heavy rotation. Lässt sich nicht ändern. :)
    @ Amadeus: a oder e ist dem Helge egal, wie man so hört.
    @ Timanfaya: is´ nicht wahr… Nach der Tour komm´ ich Sie mal besuchen…
    @ Sake: Dann mögen Sie eher so die Mittermayer-Fraktion?
    @ Bee: Er hat alle Instrumente gespielt, die es gibt! :)

  11. Amadeus sagt:

    Sollte keine Kritik sein, Udo muss die Gleichgültigkeit bei e und o auch auspacken… ;-)

  12. Ole sagt:

    Ich habe in einem literaturwissenschaftlichen Seminar mit dem Thema „Kriminalliteratur“ vor drei Jahren für großes Aufsehen gesorgt, als ich bekannte, dass die einzigen von mir bisher gelesenen Krimis nicht Chandler, Hammett, Simenon oder Fontane als Urheber hatten, sondern „Das scharlachrote Kampfhuhn“, „Der Mörder mit der Strumpfhose“ und „Zieh Dich aus Du alte Hippe“ hießen und von meinem heißverehrten Helge stammten. Die Professorin, die über Kleist in historisch kritischem Kontext promoviert hatte, kannte den Herren nicht. Der Rest lachte.

  13. murkel sagt:

    orang-utan klaus.
    fällt mir nur grad ein.

  14. murkel sagt:

    die lache von irgendsoeinem typen im hintergrund vom video ist übrigens total krank.

  15. timanfaya sagt:

    … is wahr. und für’n kasten holsten veltins verrate ich vielleicht auch noch, wo er samstags sein eis zu essen pflegt. was man bei der anzahl der eisacafes [3] dieser stadt aber auch zu 33,3% auf gut glück testen kann. sofern die sonne scheint. was die auf den ersten blick positiv stimmende prozentzahl natürlich direkt wieder relativiert …

  16. e!genart sagt:

    Also beim Eisessen habe ich den Herren auch schon erwischt. Ernährt er sich etwa nur von Eis?
    Das war in Konstanz einen Tag vor seinem Auftritt beim Zeltfestival vor ein paar Jahren. Habe bei der Gelegenheit auch seinen Köter kennengelernt, einen kleinen Fußabstreifer, den er sich wohl zur Abschreckung von Autogrammgesindel angeschafft hat. Naja, bei mir hats geklappt. Aber fies gegrinst hat er, der Helge, als mir die Töle hysterisch hinterherkläffte.

  17. KleinesF sagt:

    Das Leiden des Meisenmannes ist unendlich. Da sind 15 Minuten Hommage noch zu knapp bemessen. Haben Sie die Biographie von Herrn S. auf dem Dritten gesehen, Herr MC?

  18. bine sagt:

    Mein Neid sei dem MC gewiss :)

  19. Silke sagt:

    *seufz* Auch neidisch bin. Den hab ich schon sooo lange nicht mehr gesehen *schnüff* Aber im Dezember ist er wieder mal hier in der Nähe. Jetzt muss ich nur noch meinen Mann davon überzeugen, dass er mich ganz dringend dazu einladen muss *g*

  20. Doktor Katze sagt:

    Von wegen „…lud Helge Scheider gestern im Hamburger Stadtpark…zum Gottesdienst.“ 30 Euro Eintritt! Nicht das ich ihm das Geld nicht gönnen würde, aber mir wars, bei aller Verehrung, ein wenig zu teuer.

  21. Michael sagt:

    Die Doku auf WDR am Freitag war grandios, mal eine ganz andere, menschliche Seite von Helge. Sehr sympathisch.
    Wahrscheinlich muss ich mir die neue Tour auch noch antun, auch wenn er in Aachen immer im selben Loch spielt.

  22. MC Winkel sagt:

    @ Ole: Sie ist Professorin und kennt Helge nicht? Suspendierung!
    @ murkel: Das war Ole´s Professorin!
    @ Timan: Gebongt! Ich komm´ dann mal mit nem Kasten KB vorbei. Wo genau?
    @ e!genart: Ihr habt alle ein Glück!
    @ KleinesF: Natürlich! War gut.
    @ bine+Silke: Nur kein Neid, der ist noch ein Jahr unterwegs!
    @ DoktorKatze: 27,10€ – um genau zu sein! Und weniger wäre Blasphemie!
    @ Michael: … hätte auch gern so einen Trecker! :)

  23. Dr.Schlauf sagt:

    Helge kommt am 28. September zu uns auf platte Land. Kleine Lesung. Das wird sicherlich auch recht hübsch! :)

  24. Peggy Becirovic sagt:

    Ich durfte Helge live in Gersthofen erleben und kann nur sagen, einfach grossartig.
    Meine Lachmuskeln hatten wieder einmal richtig was zu tun. Nur weiter so, auch mit 50.

  25. Michael sagt:

    Der Helge ist schon toll, konnte ihn jetzt vor kurzen auch noch mal erleben:

    http://www.planet-punk.de/index.php?p=1083

    besondere Beachtung:

    http://dailyfratze.de/daily.php?current=2006-07-03&year=2006&dir=-1

  26. black clit sagt:

    black clit

    Catalogue of black clit.

  27. enipopeni sagt:

    grüße aus köln an alle!
    ist es ein wenig bekloppt, wenn man helge zum dritten mal im jahr gesehen hat, auch wenn wir erst den dritten monat im jahr haben… ja, ne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.