Glaubt Ihrrr derrr totalen BILD?

Ein pathetisches „Heil Hitler“ dann mal nach Sachsen und Brandenburg! Wieder einmal Hut up vor unseren Freunden aus dem Osten des Landes. Das hat man nun also von dem allmonatlich schmerzenden da nicht nachvollziehbaren Solidaritätsbeitrag. Eine billionenschwere, „in der Höhe unerwartete“ Staatsverschuldung durch Wiedervereinigung und Nazis im Landtag. Leider ist das Gros unseres Bild-Zeitung-lesenden Landes naturdoof, trotzdem habe ich Naivling nicht mit so einem Volks-Fauxpas gerechnet. How come? MC fasst zusammen.

Erich Ostmann (stellvertretend für 9,2% wahlbeteiligter Sachsen und 6,1% wahlbeteiligter Brandenburger), Mitte 40, gelernter Metallbauer (optional), derzeit leider arbeitslos. Wahlsonntag. 11:20h, zum Kiosk, 1x BamS und 4 Jägermeitser. Kurzes Tausch-Dich-aus mit weiteren alkoholkranken Gesinnungsverwirrten und sozialschmarotzenden rechte-Phrasen-Dreschern mit vor dem fielmann-Kassengestell endendem Horiziont. Man diskutiert mit durch jahrzehntelanger Bild-Lektüre geschürtem Rassismus und oberflächlicher Hetzerei über Hartz IV, zwar am Thema vorbei – aber die Regierung ist schuld! Sowieso. Wegen alles auch. Angeheitert und sich selbst bestätigt kehrt man heim. Die Kinder türkischer Nachbarn haben auf die Grasfläche zwischen den Plattenbauten gakackt, Zigarettenautomaten zerstört und den neueren PKW´s Bananen in den Auspuff sowie Zucker in den Tank geschleust. „Müssen die Utländer gewesen sein, unsere Kinder machen sowas nicht!“, meint Ostmann, bekommt selbst aber von der Crackabhängigkeit seiner 17jährigen, vorbestraften Zwillinge (Handtaschendiebstahl, Körperverletzung, Vandalismus u.ä. Kavaliersdelikte) nichts mit.
Mittagessen. Knorr Zwiebelsuppe aus der Tüte. Anschließend 6 Öttinger zum Vergessen+Verdrängen. 16h, Mittagsschlaf. 17h, Aufwachen. Erstmal einen Weinbrand. Hoppla, bis 18h haben die Wahllokale noch auf, nun aber schnell. Im Treppenhaus über ausländischen Junkie gestolpert. Denkt er. Tatsache: Sohnemann liegt hier ungewaschen seit 3 Tagen; scheiß´ Russencrack! 17.50h, angekommen im Wahllokal, Alkfahne vorher noch schnell mit Döner neutralisiert. Wankend weil volltrunken ein Kreuz bei der NSDAP DVU/NPD, und jetzt schnell heim. Wahlen gucken. Juchuuuu, gewonnen!
Und hier lebe ich. Zwar ein paar Kilometer weiter westlich, aber im selben Land (seit 1989). Ich muss mich zwangsläufig mit Ostmann identifizieren. MC wird selten politisch, aber wenn rechte Böen über´s Land ziehen wird mir übel, und das ruiniert meinen Teint! Also legt verdammt nochmal die Bild weg und informiert Euch tiefer, bevor Ihr Protest wählt. Tägliche Aufdeckung des dreckigen Schmierblättchens gibt´s hier, Tipps für Dich+mich bezüglich eines besseren Lebens hier.

Kommentare

6 Antworten zu “Glaubt Ihrrr derrr totalen BILD?”

  1. Holger Apfel sagt:

    Was habt Ihr denn?

  2. G.L. sagt:

    Ich bin nur froh, dass meine Ursprünge im schönen Schleswig-Holstein (Marne) und in der Hansestadt Hamburg liegen. So kann ich mich jeglicher Verantwortung entziehen und fordere ebenfalls: Baut die Mauer wieder auf!

  3. Claudia sagt:

    Nein, das ist keine “ wir lesen nur bildzeitung “ geschichte.
    Das ist vor allem die Unfähigkeit aller Politiker, das Wichtige so zu sagen, dass es jeder Versteht. Das ist die Angst die Wahrheit zu sagen, wenn sie unbequem ist. Das ist die Unfähigkeit der Deutschen, mal realistisch zu gucken was geht und was nicht. Die Harz 4 Reform ist schon seit Jahren überfällig. Naütlich trifft es darunter auch Menschen, denen ich das nicht gönne. Aber es werden vielleicht auch mal ein paar aufgerüttelt. Wie sonst ist es zu erklären das die Weinbauern einen Boom auf Arbeitsplätze erleben, die der Deutsche früher ums verrecken nicht getan hätte? Wenn alle Arbeit die da ist erstmal einfach von Deutschen erledigt werden würde, dann hätten wir schon mal einen ganzen Satz weniger Arbeitslose. Aber um Gottes willen, ein Deutscher der studiert hat soll Kohl ernten oder Wein lesen? Unzumutbar! Aber niemand sagt warum, ausser vielleicht, „dafür bin ich überqualifiziert“ und „hab ich nicht ewig studiert“. Tja, hätteste nicht ewig studiert, dann bräuchteste auch keinen Kohl ernten. Wie ist es denn mit der Theorie?

    Claudia
    die jetzt mal einfach aufhört aber noch stundenlag so weitermachen könnte, die auch putzen gegangen ist um nicht Sozialhilfe zu kassieren und die weiss, was es heisst, keine wohnung zu haben, und und und.
    Ja, heute geht es mir gut. Aber sicher nicht, weil ich auf das Arbeitsamt oder das Sozialamt gewartet habe.

  4. volker stapfel sagt:

    ich denke, dass wird der werte herr MC berücksichtigt haben. wurde aber wirklich mal zeit, dass die bild eine klatsche bekommt. was für ein unheil die anrichtet, ist gar nicht in worte zu fassen…

  5. Gerriam sagt:

    Danke MC, so is richtig. Mauer aufbauen nicht unbedingt, aber die rechten Schweine wegschliessen und nie wieder das Tageslicht erblicken lassen!

  6. MC sagt:

    @ Claudia: Trotz allem aber kein Grund, das Kreuz rechts zu setzen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.