Geheilt


Da finde ich heute in der Stadt doch tatsächlich mal einen regulären Parkplatz. Das einzige, was man von hier mir erwartet, ist die Auslage einer Parkscheibe. Habe ich im Werkstattersatzwagen aber leider nicht. Also schreibe ich die Ankunftszeit auf eine Visitenkarte und lege diese auf das Armaturenbrett. Als ich um die Ecke biege, kommt mir eine Politesse entgegen. Bevor ich sie als solche identifiziere, schaut sie mich im Vorbeigehen an, lächelt und sagt:

Ich habe Sie gerade beim Einparken beobachtet. Haben Sie an die Parkscheibe gedacht?

Ja gibt’s denn sowas? Sie verzichtet zugunsten der Harmonie auf das Ausstellen eines Bußgeldbescheides? Sogar die Visitenkarte als Parkscheiben-Ersatz geht in Ordnung. Ab sofort mag ich Kiel’s Politessen.

Mal sehen, wie lange.

Kommentare

47 Antworten zu “Geheilt”

  1. Spielkind sagt:

    klasse und im meinem Kaff ist das ein Alter Kerl der eigentlich in Rente ist sich die etwas aufbessert und sogar die stellung der Reifen überprüft…

  2. thatboyagain sagt:

    …Ich frage mich, wie viele bei dem Bild unter der Überschrift auch „Geilheit“ gelesen haben.

  3. hollemann sagt:

    Und hat sie Ihnen dann auch noch einen geb Wachen Sie auf Herr Winkel, ausgeträumt!

  4. ich habe „geilheit“ gelesen und schäme mich dafür.

    vielleicht sind politessen doch nicht am umsatz beteiligt wie ich es unterstellen würde. aber ich unterstelle weiterhin, dass das an dir gelegen hat. hätte das eine frau gemacht, hätte die politesse anders reagiert. wetten?

    darf man eigentlich überhaupt „politesse“ sagen? ist das gegendert?

  5. Och Mist, ich habe einfach nur „Geheilt“ gelesen…

  6. Zmivv sagt:

    Ich habe auch „Geilheit“ gelesen und sehe keinen Grund, mich dessen schämen zu müssen.

  7. steuertusse sagt:

    ich schäme mich auch… habe auch geilheit gelesen…. sehr sehr setsam.. habe ich allerdings erst bemerkt, als ich das andere Kommentar von bittesweet gelesen habe….

    ups….

    aber zum Thema, ich sag ja… nutzen Sie Ihre Waffen Herr MC

  8. glam sagt:

    gibt es eigentlich männliche politessen? heißen die dann politeur? poliboy?

  9. novesia sagt:

    Das Leben ist eben leichter, wenn man besonders elegant einparken kann.
    (Hihi, hatte eine kleine freud´sche Fehlleistung beim Lesen der Überschrift – erstmal Kaffee…)

  10. Ronnie sagt:

    Ich bin Ronnie, ein Geilheit-Leser.

    Hallo Ronnie!

    P.S. Lesen auch Frauen da „“Geilheit“?

  11. Lennyundkarl sagt:

    Was ein Glück. Es gibt übrigens alte Parkscheiben aus Zonen-Zeiten, wenn man die benutzt kann bekommt mein auch ein Knöllchen, weil die nicht dem Standard entsprechen. Hast wohl einen guten Tag erwischt. :-) Und Geilheit haben, glaube ich, alle beim ersten Mal gelesen.

  12. Silka sagt:

    na toll und mir schicken diese damen die polizei auf den hals

  13. Fronk sagt:

    Merkwürdig, so ein Glück habe ich nie gehabt, es liegt wahrscheinlich einfach an Prince Charming aka der MC, aber vielleicht wage ich die Tage auch noch mal mein Glück.

  14. Michael sagt:

    Hm. Auch nur Geilheit gelesen. Muss wohl mit dem vorhergehenden Titteneintrag zusammen hängen ;)

  15. Malcolm sagt:

    In Braunschweig hätten sie dir die Leber bei lebendigem Leib rausgerissen und vor deinen Augen roh gegessen.

    So oder ähnlich.

  16. SyrelSnyr sagt:

    AHA! Deppenapostroph! „Kiel’s Politessen“ – Herr Winkel, ein bisschen mehr Rücksicht auf ihr hart erarbeitetes Image, wenn ich bitten darf.

  17. Daniel sagt:

    Aber ist es nicht regelkonform, wenn man die Zeit aufschreibt und „lesbar“ im Fenster trapiert? wenn nicht, hab ich auch schon diverse Male Glück gehabt. Ich bin ein Jahr ohne Scheibe rumgefahren. Ich wollte auf die nächste Inspektion warten, da mir dann sowieso eine neue, kostenlose Scheibe geschenkt wird.. Tja, sparen wo man kann… ;-)

  18. Benni sagt:

    Spielkind sagt:
    7. September 2006 um 00:11
    klasse und im meinem Kaff ist das ein Alter Kerl der eigentlich in Rente ist sich die etwas aufbessert und sogar die stellung der Reifen überprüft…

    Hey bei uns gibts gabs auch mal so einen. Eine Art Freiberufler, der anscheinend nichts besseres zutun hatte, als den ganzen Tag mit seinem Notizblock duch die Stadt zu laufen und lauter Fahrzeuge/Kennzeichen aufzuschreiben, weil der Reifen nen Zentimeter über der Abgrenzung des Parkplatzes ragte. Natürlich konnten die meisten Leute für soetwas nicht belangt werden aber ihm hats wohl Spaß gemacht.

    Nunja damit hat er sich auch schnell viele Feinde gemacht, wies ihm heute geht, weiß ich nicht aber ich hab den schon lange nicht mehr gesehen. :-)

  19. ker0zene sagt:

    Leben und leben lassen. War wohl ein sonniger Tag, gestern in Kiel.
    Anderswo geht man verbissener miteinander um.

  20. olle sagt:

    mc winkel, bitte lösen: war das absicht, das alle „geilheit“ gelesen haben?

    ich finde den trick cool, neben „geheilt“ eine zugegeben recht geile politesse zu stellen auf das dann alle „geilheit“ lesen.

    mehr davon!

  21. Dr.Sno* sagt:

    120 Kilo, Damenbart, single und MCWinkel-Fan?

  22. Dr.Sno* sagt:

    achso und natürlich »Geilheit«, ist doch klar!

  23. KiNGU sagt:

    Ich gestehe: Habe einfach nur auf das Bildchen geschaut. ;-)

  24. Maniac sagt:

    Scheiß Suggestion…
    Ich sehe das Bild und anstatt „Geheilt“ lese ich „Geilheit“ in der Überschrift! ;)

  25. Moin MC,

    Könntest du dann auch gleich mal den Ort der wunderbaren Begegnung mit der 3. Art nennen? Sowas ist mir in unserem kleinen Landeshauptdorf echt noch nicht passiert…

  26. MC Winkel sagt:

    Ja, ich habe absichtlich manipulierend gearbeitet. Aber erst, nachdem ich selbst „Geilheit“ las; und das ohne Politesse. Die habe ich dann nachträglich eingebaut – das es so einschlägt hätte ich jedoch nicht gedacht.

    Und: Nein, keine 120kg (höchstens 90), keinen Damenbart (nur Kurzhaarfrisur und Brille) und MC Winkel-Fan (klar).

    @ Syrel: Das Deppenapaostroph ist inzwischen wieder erlaubt – und als moderner Mann setze ich es jetzt natürlich auch ein, knowimsayn! :)

    @ firewaterburn: Jungmannstrasse, Ecke Holtenauer. (wg. Reinigung und so :))

  27. Burnster sagt:

    Ich les auch beim achten Mal noch „Geilheit“. Da steht „Geilheit“.

  28. ok, erwischt…hab auch geilheit gelesen…muß wohl an den endlos langen Schonken ähh Beinen der Dame auf dem Bild liegen…

  29. creezy sagt:

    @thatboyagain
    Ich!!! Hier! Ich auch! ;-)

    @MC
    So ist das wenn man mal im Fernsehen war. Der Fleischer küsst einen ab und die Politessen finden Sie sogar beim Rechtsmittel umgedreht einlegen süß!

  30. T. sagt:

    Endlich mal ein paar ordentliche Hupen….

  31. Da muss ich den Herrn Burnster unterstützen und zustimmen…da steht Geilheit!! Ist bestimmt Browser abhängig??! Nukular.

  32. Das sind die Früchte, die man geschenkt bekommt wenn man berühmt ist.

  33. Daniela sagt:

    Tssst … normalerweise kommen die Politessen da morgens um sechs vorbei, um den Bereich Holtenauer/Knooper Weg mit rosaroten Zettelchen zu bepflastern *auserfahrungsprech*

    Aber da es hier ja um positive Erfahrungen mit Politessen geht, hier auch eine von mir:
    Ich parkte auf dem Hinterhofparkplatz von Posthauptstelle und Stadtbücherei in Kiel (ohne Parkzettel), als ich eine Ordnungsamt-Dame an meinem Auto stehen sah.
    Da ich fix in die Uni musste, lächelte ich sie an und bat sie, mir schnell das Zettelchen auszustellen, ich müsse los.
    Die gute Frau hat mich irritiert angesehen, also habe ich ihr nochmal freundlich erklärt, dass ich mir meines Fehlverhaltens bewußt sei, nun nur schnell das Strafzettelchen hätte weil ich spät dran sei.
    Sie grinste, erzählte mir, dass sie an diesem Tag schon drei Mal heftigst angepöbelt worden sei und sich darüber freue, dass jemand mal seine Schuld einsähe.
    Und meinte „Ich beginne mal mit den anderen Autos, und wenn Sie schon weg sind, bis ich bei Ihrem bin, haben Sie einfach mal Glück gehabt!“ – zwinkerte und ging erstmal zur anderen (Falsch-)Parkreihe.
    Auch mal nett.

  34. larousse sagt:

    Auch ich gehöre zur Geilheits-Leser/innen-Fraktion. Muß am Vollmond liegen, da verschwimmt schonmal das ein oder andere Wort…
    Herr Winkel, das war eindeutig eine Vision/Fatamorgana/Hirngespinnst – so etwas KANN es nicht geben, eine freundliche Politesse ist ein Wiederspruch an sich! Oder ich muß mein Weltbild revidieren…

  35. Suedwind sagt:

    hmmm… bin mal wieder die ausnahme… hab mich gefragt ob da wirklich geheilt steht und was mir dann das foto sagen soll… hab mit nem bericht über irgendwelche lack und leder sachen gerechnet… *grübel*

    fange an mir sorgen zu machen…

  36. Morticia1 sagt:

    also, das steht doch GEILHEIT GEHEILT. was wiederum passen würde, zur durchschnittlichen kieler politesse!

  37. nilz sagt:

    also, ich würde sagen da steht definitiv geilheit. und wenn man sagt da steht geilheit, dann passt das ja auch irgendwie wieder zusammen. oder muss ich jetzt noch extra goosefeet um den begriff steht im vorigen satz packen, damit dieser äusserst schwache wortwitzshizzledizzle wenigstens den ein oder anderen erreicht? oder ist das ein klassischer rohrkrepierer? ach egal. geil wäre übrigens auch, wenn du heimlich die überschrift gegen geilheit austauschen würdest, was ja eh da steht, dann würden hier alle verrückt werden…:)

  38. Finja sagt:

    geilheit. und das als frau!
    mir is so was noch nie passiert. gibt übrigens auch männliche politessen… politeur find ich einen hübsch begriff dafür.

  39. thatboyagain sagt:

    (OH GUTER GOTT.)

    Sorry, Leute, da steht in Wahrheit „fickenbumsenblasen“, Ihr seid alle sowas von raus! HA! ;D ;D ;D

  40. Nomak sagt:

    Gibt halt überall schwarze Schafe…;-)

  41. basti sagt:

    ich bevorzuge den Begriff „Ordnungsverhüterli“ (by ToniMahoni) der ist geschlechtsneutral.

    Habe auch noch ne gute Erfahrungen mit diesen Wesen gemacht… bekam mal nen Zettel weil ich 2 Minuten(!) auf dem kleinen Hof vorm Haus geparkt hab, und das trotz Anwohnerparkausweis… und als ich runter kam war der/die/das Übeltäter weit und breit nicht zu sehn.

    Grüße
    -basti („Geilheit“- leser, aber ich denke das kommt daher, dass man die Worte ja eh fast nie liest sondern nur drauf schaut und das annimmt, was man als erstes erkennt. Und das ist scheinbar bei den Meisten…)

  42. basti sagt:

    es muss natürlich „noch nie gute Erfahrungen“ heißen

  43. Daniela sagt:

    Ich hab die Überschrift gar nicht gelesen, sondern wollte gleich wissen, was es mit der Braut auf sich hat …

  44. medienjunkie sagt:

    wie gut dass ich die überschriften immer überspringe. ^^

  45. Barfrau sagt:

    Gehleit… geh spinn I, Leit… ob meine okulare Dysfunktion am bayerischen Geburtsort liegt.

  46. Danz sagt:

    Muss an deiner erotischen Ausstrahlung liegen?

  47. klip sagt:

    Huiuiui,
    da hat der MC uns alle fast alle aber richtig gut reingelegt. Natürlich steht da „Geilheit“.

    Sowas macht Laune, bitte mehr davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.