G Herbo und Mass Appeal präsentieren: „City of Sorrow“ – Doku über Chicagos East Side aka „Terror Town“

G Herbo und Mass Appeal sind im Gebäude: hier ist „City Of Sorrow“, eine nicht ganz 20minütige Doku über Chicago – die Stadt, in der jährlich bis zu 800 Morde passieren können. G Herbo aka Herb reist zurück in seine Middle School, um dort ein paar alte Weggefährten zu treffen und sich über die guten, alten Zeiten zu unterhalten und was aus ihnen geworden ist. Die East Side Chicagos galt immer schon als „Terror Town“, G Herb weiss zu berichten: „Ain’t nothing easy. Everything in life is hard, there will be ups and downs, you’re gonna lose, you’re gonna fail. But you only fail if you give up.“. Press Play:

„In the latest MASS APPEAL documentary, ‚City of Sorrow,‘ G Herbo makes his triumphant return to Hyde Park Academy, where he attended middle school. “Before I get out of here, I just wanted to tell y’all that no matter what you do in life, the main three things to remember is to keep faith in yourself, stay focused and keep working hard,” the Humble Beast rapper tells an excited crowd inside Hyde Park Academy auditorium—the same place he used to show up to school smelling of weed.

G Herbo x Mass Appeal – „City Of Sorrow“ // Official Documentary:

Kommentare

2 Antworten zu “G Herbo und Mass Appeal präsentieren: „City of Sorrow“ – Doku über Chicagos East Side aka „Terror Town“”

  1. Stephan sagt:

    Moin….wenn ich korrigieren darf. Die Mordrate müsste aufs Jahr bezogen sein !

  2. MC Winkel sagt:

    @Stephan: selbstverständlich! 800 Mordopfer am Tag wären selbst für Chicago ein wenig zu brisant. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.