„Für eine andere Welt“ – arte Doku über die Ursprünge von Ausschreitung (Full)

Die arte-Doku „Für eine andere Welt“ lief Ende letzten Jahres im Fernsehen, das Thema Ausschreitungen ist derzeit aber ja aktueller denn je. Diese Doku befasst sich mit den Ausschreitungen in den Ghettos von Los Angeles in den frühen 90ern sowie den Übergriffen in Griechenland, Frankreich, Dänemark, Brasilien oder China.

„Überall auf der Welt regt sich entschiedener Widerstand. Hier der Zorn der Jugendlichen, dort die Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen, der Aufstand der vom System Ausgeschlossenen. Nie zuvor war der Geist der Revolte so stark und so verbreitet. Allein im Jahr 2009 wurden weltweit 524 Aufstände gezählt, und fast ein Drittel davon fand in Europa statt. Alle Proteste werden von jungen Menschen getragen, die ihrem Unmut über die Globalisierung Luft machen wollen.“



___
[via publique]

Kommentare

3 Antworten zu “„Für eine andere Welt“ – arte Doku über die Ursprünge von Ausschreitung (Full)”

  1. Paul sagt:

    Danke dafür! Echt interessante Doku die gerade in der heutigen Zeit, mit allem was gerade passiert wieder hochaktuell ist.

  2. Willi (W.P.) sagt:

    Kann mich nur anschließen. Daaannke. Passende Doku zur passenden Zeit. Wünsch mir mehr von sozialkritischen Zeugs. Gruss nach Kiel vom sonnenverwöhnten tropischen Karlsruhe. :-)

  3. Pooly sagt:

    Ohne das jetzt schon gesehen zu haben, aber ich behaupte einmal, dass die neoliberalisierung der Gesellschaft automatisch zu mehr Gewalt führt.

    Danke für die Dokus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.