Für Chiller: Lounge-Wood Laptop-Ständer [Geek-Gadget, 4 Bilder]

Sieht ja auf den ersten Blick ganz smooth aus und falls man tatsächlich einmal mit der Maus statt des Touchscreens arbeiten muss – there you go! Hat sogar eine Extra-Halterung für’s iPhone und sieht so hölzern (auch in schwarz, s.u.) gar nicht mal so unedel aus. Nur: wenn man so entspannt zurückgelehnt liegt, wie der Homie hier, dann geht das recht schnell auf die Schultern, kennst‘ das? Falls nicht und falls das Ding zum restlichen Interieur passen sollte – hier gibt’s weitere Infos. Weitere Bilder plus Clip:


___
[via]

Kommentare

11 Antworten zu “Für Chiller: Lounge-Wood Laptop-Ständer [Geek-Gadget, 4 Bilder]”

  1. Enis sagt:

    Von der Idee her top! aber das Design könnte noch etwas futuristischer sein.

  2. Devox sagt:

    Mmmh, wundervoll. Mir war klar das wir die „Computertisch-Mafia“ gegen ende der 90er nicht ganz ausrotten konnten, irgendein emsiges Schreinerlein muss überlebt haben und will uns nun mit dieser Beleidigung fürs Auge an eben jene Zeit zurück-erinnern.

    Die Zeit in der es Computerzimmer gab, Die Zeit in der man die Tastatur auf einem eigens verschiebbaren Einschub stellte… Und die Zeit in der man die Werkstoffe Buchenholz und Metall zu unförmigen, unglaublich hässlichen Möbeln vermischte.

    Ganz besonderer Retro-Charme kommt bei dem halben Jing-Jang auf, welches als schmuckelement den oberen Abschluss dieses „Geräts“ bildet.

    Bitte mehr davon, vielleicht findet sich ja noch eine Komplette Schrankwand in dem Stil, oder ein Futon-Bett. Evtl. finde ich auch noch ein aufblasbares Sofa und einen Lichtschlauch. Da setzen wir uns dann drunter und hören Marusha.

  3. denzel sagt:

    in schwarz gar nicht so schlecht. aber die schulterproblematik ist auch mir bekannt.

    @Devox: *lol* so mean! würde dein interieur gerne mal sehen.

  4. Peter Schneeder sagt:

    @Devox: Das steht doch „Geek-Gadget“ drüber, was wunderst Du Dich da, Du Wichser. Seit wann ist Geekkram hübsch? Ist halt … Geekkram.

  5. Melvenue sagt:

    Geilomat, ich würde das ganze dann aber gerne komplett nehmen, also mit Sessel.

  6. Devox sagt:

    @Peter Schneeder Ist das „Du Wichser“ ein verzweifelter Versuch ebenfalls in die richtung böse-lustig zu gehen? Oder wolltest du mich einfach ohne Grund beleidigen? Beides ist erbärmlich. Genau wie die Annahme gewisse Arten von Einrichtungs-Lösungen wären nun mal grundsätzlich hässlich und man hätte keine Alternativen. Die hat man immer, wenn man über ein Quäntchen Kreativität und Eigeninitiative verfügt.

    @DENZEL Da ist nichts besonderes dran. Ich wohne weder protzig noch besonders extravagant. Ich wage einfach nur die Vermutung das ich einen halbwegs ausgeprägten Sinn für schöne Dinge habe die den Geist erfreuen. Und dieser Sinn schreit in Agonie beim Betrachten dieses Horror-Möbelstücks.

  7. Kenny sagt:

    Seltsam, hab das auch gestern entdeckt und dachte das waere ne hornalte Idee. Werd mir auch eins holen wenn ich raus bekomme ob man die Mausablage verstellen kann fuers zocken.

  8. Ralf sagt:

    Echt cool, wär auch was fürs Altenheim bei mir um die Ecke.

  9. MC Winkel sagt:

    Was ist hier denn los?! *lol*

    Chiiiillt, Kinnings, Ihr habt alle recht! Es ist ein Mobiliar für Geeks; und so sieht es auch aus – plus Verzierung.
    Wenn Stevo sieht, dass seine Endgeräte auf diesem Teil chillen; ich denke, er würde mit dem Designer ein … Gespräch suchen.

  10. Bruno sagt:

    Vor allem gut für Chefs – Angestellte verlassen ihren Arbeitsplatz nicht mehr…sie haben gefälligst direkt am Arbeitsplatz zu schlafen :)

    Aber hey, wer will den aus den Sesseln wieder aufstehen?!! ;)

    so far, gechillte Grüße aus Hämbörg!

  11. Anja sagt:

    Auch für Linkshänder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.